Nepal Land zwischen Safari und Trekking

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

applecitronaut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Fotogemeinde,

meine Frau und ich haben uns einen langjährigen Wunsch erfüllt. - Eine Reise nach Nepal. Anfang März war es dann soweit. Mit durfte auch einiges an Kamerageraffel. Zuerst natürliche die dicke Nikon D700 mit 24-85, 20mm, 50mm und meinem neuen Tamron 70-300. Dazu kam noch eine Canon 7D mit 18-135 STM und eine Olympus XZ-1. So gerüstet ging es von Wien über Neu-Delhi nach Kathmandu. Eine Rundreise, mit 6 tägigem Trekking erwartete uns.
Wir hatten ein Hotel (Tibet Guest House) mitten in der Stadt. Koffer abgestellt, Kamera geschnappt und los ging es.

#1
picture.php


#2
picture.php


#3
picture.php
 
Anzeigen

Bettina

Administrator
Teammitglied
Administrator
Ich freue mich dabei zu sein :)
Eine kleine Bitte: die Bilder, ich nehme an es kommen noch einige mehr, mit Leerzeile einstellen, damit sie voneinander getrennt erscheinen und eine Durchnummerierung (hab ich jetzt schon angefangen) wäre sicherlich auch sinnvoll, damit man auf einzelne Bilder ggf. Bezug nehmen kann.
 
Kommentar

applecitronaut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Am nächsten Tag, nachdem wir uns vom Schock etwas erholt hatten ging es auf zur Erforschung des Landes. Die ersten Tage waren für den kulturellen Teil verplant. Viele der Sehenswürdigkeiten sind zum Teil leider erheblich vom Erdbeben 2015 Zerstört wurden. Darunter leidet natürlich der Tourismus im Land. Wir haben uns was geblieben ist angesehen, und dies war beeindruckend.

#4 Blick über Kathmandu vom Affentempel aus (Tempelanlage Swayambhunath) Dunst ist allgegenwärtig. Nur wenn es geregnet hat ist es relativ klar.
picture.php


#5 Bhaktapur, dritte und kleinste der Königsstädte. Hier ein Pagodentempel.
picture.php


#6 Mopeds und Motorräder sind in Nepal allgegenwärtig, es wird überall gefahren wo es irgendmöglich ist. Dabei wird immer lautstarkt gehupt.
picture.php


#7 Überall begegnet man den heiligen Männern, den "Sadhus"
picture.php


#8 für eine "kleine Spende" posieren Sie für Fotos und verzieren einen mit einem roten Punkt auf der Stirn, der das energetische dritte Auge markieren soll. Der als Schutz dient.
picture.php
 
Kommentar

Kay

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
Hugo meint, die Nummerierung ist immer noch etwas nepalesisch ....
 
Kommentar

Schelmu

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bin schon gespannt auf weitere Fotos, ich schaue mir sehr gerne die Nepal Threads hier an:)

Hatte selbst eine Reise dorthin geplant, die aber vom Veranstalter abgesagt wurde:mad:
Zu der Zeit in der die Reise gewesen wäre, war dann das große Erdbeben.
 
Kommentar

applecitronaut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
heute noch ein paar Impressionen von den Königsstätten in Kathmandutal

#9 Durbar Square (Platz vor dem Königspalast) in Patan
picture.php


#10 spielende Kinder in einem Tempel
picture.php


#11 hier kann man die Zerstörung durch das Erbeben noch erkennen
picture.php


#12 der Königspalast
picture.php


#13
picture.php


#14 Platz um die Bodnath Stupa.
picture.php


#15 Welche beim Erdbeben ihre Spitze verloren hat.
picture.php


Das soll erstmal gewesen sein. Morgen geht es mit der Safari weiter.
 
Kommentar

digital_eye

Unterstützendes Mitglied
Registriert
#15 Welche beim Erdbeben ihre Spitze verloren hat.

Schöne Bilder. Die Spitze des Stupas sah nach dem Beben unversehrt aus und war an ihrem Platz. Aber genaue Untersuchungen haben gezeigt, dass die innere Struktur Schäden hat, so dass man sie nach dem Beben herunter genommen hat, um sie in Ruhe wieder instand zu setzen.
 
Kommentar

aloa

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Schöne Bilder. Die Spitze des Stupas sah nach dem Beben unversehrt aus und war an ihrem Platz. Aber genaue Untersuchungen haben gezeigt, dass die innere Struktur Schäden hat, so dass man sie nach dem Beben herunter genommen hat, um sie in Ruhe wieder instand zu setzen.

Schade, schade. Ich bin gespannt, wie sie nach dem Wiederaufbau aussieht.

Gruß Helmut
 
Kommentar

applecitronaut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
So heute gehrt es mit der Bildern der "Safari" weiter. Gestandene Naturfotografen bitte nicht alzukritisch mit meinen Tierfotos sein. Habe quasi das erste mal Tiere in freier Wildbahn "geknipst". Dazu aus dem fahrenden Einbaum oder vom Rücken eines Elefanten.
Hier zeigt sich die andere Seite des Landes, welche hier nicht wirklich bekannt ist. Konnte mir nicht recht vorstellen in Nepal auf Safari zu gehen.

#16 mein erstes Foto am Abend der Ankunft. Hatten eine abenteuerliche Reise von Kathmandu nach" Citwan" hinter uns. Kilometerlanger Stau, unbefestigte Piste, unvernünftige Nepalesen... Jedenfalls haben wir für die ca. 200 km 9 Stunden gebraucht.
picture.php


#17 eine Fahrt im Einbaum erwartete uns am nächsten Morgen
picture.php


#18
picture.php


#19
picture.php


#20
picture.php


#21
picture.php
 
Kommentar

applecitronaut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
#22So sieht der Jungle in Nepal aus, könnte auch hierzulande sein.
picture.php


#23 während der Einbaumtour immer wieder Krokodile (Sumpkrokodil, Crocodylus palustris) am Ufer. So richtig wohl war mir nicht.
picture.php


#24 Hier ein Greif den ich leider nicht zuordnen kann. Desweiteren konnte man Eisvögel (unfotografierbar) und Pfauen sehen. In hinduistischen und buddhistischen Vorstellungen ist der Pfau oftmals ein Reittier für Götter, so bewegt sich beispielsweise Mahamyurividyarajni (Mother-of-Buddha) auf einem Pfau fort.
picture.php


#25 Das Panzernashorn (Rhinoceros unicornis) ist nur noch im Norden Indiens und hier in Nepal zu finden. Man ist stolz auf diese Tiere.
picture.php


#26 Hier ein Junges, welches der Mutter folgte.
picture.php
 
Kommentar

marshaj

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Bei #24 müsste es sich um eine Schlangenweihe (Spilornis cheela) handeln.
Tolle Bilder!
 
Kommentar

applecitronaut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
So nun soll es mit dem Trekking weiter gehen. Hier ein paar Bilder.

#27 Der Fotograf und sein Träger... Die D700 mit diversen Optiken ist echt schwer... dazu noch 2 Liter Wasser. Ungewohnt für mich Weinvierter.
picture.php


#28 Die erste Nacht in Hille aus 1510 m
picture.php


#29 Die zweite Nacht in Gorepani auf 2850m. Morgens dann um 5 Uhr, Sturm auf den Poon Hill. Jeder will der erste sein und den Sonnenaufgang nicht verpassen.
picture.php


#30 Sonnenaufgang auf den Pool Hill
picture.php


#31
picture.php


#32
picture.php
 
Kommentar
Oben Unten