Nachtaufnahme Budapest

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Thomas 110

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,
ich wollte die nächtliche Ansicht der Buda und der Kettenbrücke festhalten.
Das Bild ist aus 5 Aufnahmen zusammengebastelt um die starken Kontraste in den Griff zu bekommen.

Ansehnlich oder eher nicht so prickelnd?




vg
thomas
 
Anzeigen

Fussel

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo !

Also mir gefällt die Aufnahme sehr gut. Ist schon Ansehnlich :winkgrin:
Evtl. etwas viel Nachthimmel. Vielleicht den oberen Rand etwas abschneiden. Ansonsten aber :up:

Gruß Axel
 
Kommentar

mrcarnivore

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Schönes Motiv und Guter Aufbau. Noch besser wäre ein höherer Standpunkt gewesen (wahrscheinlich eher schwer zu realisieren).

Aber vor allem früher!! In der blauen Stunde wäre das Bild super gewesen, so ist es nur noch ganz gut...
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich finde das Bild perspektivisch ungünstig, weil beim linken Brückenpfeiler der Eindruck entsteht, das Bild sei schief, während der Palast und die Uferlinie im Hintergrund ganz gerade sind. Das irritiert mich.
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
Ich weiss ja nicht, wie und womit Du fotografierst, aber nach einer Kombination aus fünf Aufnahmen, wirkt das nun überhaupt nicht - der Uferweg im Vordergrund ist genauso abgesoffen, wie das komplette gegenüberliegende Ufer konturlos bleibt.
Unter dem geschilderten Aufwand, sieht das für mich - technisch - nach einer stinknormalen, misslungenen Aufnahme aus. (Dass der Bildausschnitt wegen des kippenden Brückenpfeilers äusserst unglücklich wirkt, wurde ja schon erwähnt.)
 
Kommentar

Thomas 110

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich weiss ja nicht, wie und womit Du fotografierst, aber nach einer Kombination aus fünf Aufnahmen, wirkt das nun überhaupt nicht - der Uferweg im Vordergrund ist genauso abgesoffen, wie das komplette gegenüberliegende Ufer konturlos bleibt.
Unter dem geschilderten Aufwand, sieht das für mich - technisch - nach einer stinknormalen, misslungenen Aufnahme aus. (Dass der Bildausschnitt wegen des kippenden Brückenpfeilers äusserst unglücklich wirkt, wurde ja schon erwähnt.)

hmm, ich kann im Vordergrund die einzelnen Schottersteine sehen und im Hintergrund die Uferstraße.
Darüber ist ein kleiner Park welcher schon fast einen Wald ergibt.
Da ist sicherlich keine Einzelheit zu erkennen - es ist ja eine Nachtaufnahme.

Die Pfeiler kommen in der Tat etwas schief daher, ich weiß aber nicht wie ich das hätte verhindern können. (außer durch ein ganz anderes Bild natürlich)
aber ich wollte die Buda zwischen die Pfeiler ja haben...

tja, da hilft nur weiter üben, üben, üben...

Danke für eure Kritik

vg
thomas
 
Kommentar

immerich

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Unter dem geschilderten Aufwand, sieht das für mich - technisch - nach einer stinknormalen, misslungenen Aufnahme aus.

Nun gut, es ist eine Foto-Diskussion. Aber lass mal die Kirch im Dorf. Auch wenn nicht alle Details optimal sind, ist es eine recht stimmungsvolle Aufnahme. Mir gefällt es.
Aber eine Frage habe ich schon. Wieso verlinkt das Foto auf eine nicht vorhandene Seite?
 
Kommentar

Thomas 110

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Nun gut, es ist eine Foto-Diskussion. Aber lass mal die Kirch im Dorf. Auch wenn nicht alle Details optimal sind, ist es eine recht stimmungsvolle Aufnahme. Mir gefällt es.
Aber eine Frage habe ich schon. Wieso verlinkt das Foto auf eine nicht vorhandene Seite?

Oh, Kritik ist schon okay, ich kann damit leben (ich bin verheiratet...)

ich denke das es immer schwierig ist im Web unter völlig unterschiedlichen Voraussetzungen ein Bild zu beurteilen.
Jeder Monitor zeigt es anders an, gerade die Helligkeit und nur wenige kalibrieren ihren Monitor und betreiben FM.
Viele nutzen sogar Laptops zur Bildansicht.

Und somit empfinde ich die Kritik von Comabird so wie sie ist:
Hart aber ehrlich: wenn bei ihm/euch der Vordergrund abgesoffen ist
dann ist das so.
Und wenn das Bild insgesamt nicht den Betrachter erreicht ist es ein
suboptimales Bild. Auch wenn die technischen Belichtungsfehler auf
meinem Monitor nicht zu sehen sind
Die Pfeiler bleiben schief, da kann ich kalibrieren wie ich will...:heul:

zu dem nicht funktionierenden Link:
jau, dat funzt nicht...
warum weiß ich leider auch nicht
das Bild liegt auf dem Imagehost hier im Forum.

vg
thomas
 
Kommentar

Robert Goppelt

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo
Also mir gefällt die Aufnahme und ich sehe auch die Steine im VG und die Hauser auf der anderen Uferseite.
Schön finde ich wie die Brücke das Schloss unterstreicht.;)
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Jeder Monitor zeigt es anders an, gerade die Helligkeit und nur wenige kalibrieren ihren Monitor und betreiben FM.
Viele nutzen sogar Laptops zur Bildansicht.
Uffz. Also ich wäre davon ausgegangen, dass der Grossteil der hier regelmäßig aktiven Schreiber den Bildschirm kalibriert hat. :nixweiss: Und das kann man ja auch bei Laptops.

Wäre ja glatt mal ne Umfrage wert...
 
Kommentar

Thomas 110

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Und das kann man ja auch bei Laptops.

hmm, ich kenne keinen Laptop bei dem man den Bildschirm einstellen kann.
Es bleibt also nur ein verbiegen der LUT in der Grafikkarte und das führt
unweigerlich zu Tonwertabrissen.

also ich sehe das eher als ein beruhigen des Nutzers als ein kalibrieren...

vg
thomas
 
Kommentar

Alexander Kunz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Über die LUT wird das bei allen Bildschirmen die man nicht direkt kalibrieren kann gemacht. Die Geräte mit Hardwarekalibrierung sind mir persönlich als Hobbynutzer 'ne Spur zu teuer. :)
 
Kommentar

Anderlavista

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
...Das Bild ist aus 5 Aufnahmen zusammengebastelt um die starken Kontraste in den Griff zu bekommen....
Also erst mal: Mir gefällt das Bild sehr gut.
Darum mal eine Frage aus reinem Eigennutz: Wie hast die die 5 Aufnahmen verwertet? Hast du die besten Bildbereiche freigestellt und dem Hintergrundbild überlagert, oder?
 
Kommentar

Thomas 110

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Über die LUT wird das bei allen Bildschirmen die man nicht direkt kalibrieren kann gemacht. Die Geräte mit Hardwarekalibrierung sind mir persönlich als Hobbynutzer 'ne Spur zu teuer. :)

stimmt so nicht ganz
auch schon bei Einsteigerbildschirmen kann man über das OSD die Farben einzeln einstellen
und über die LUT müssen dann nur noch sehr kleine Anpassungen vorgenommen werden

meiner ist so einer, ein Quato oder die Preisklasse wäre mir auch zuviel

vg
thomas
 
Kommentar

Thomas 110

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Also erst mal: Mir gefällt das Bild sehr gut.
Darum mal eine Frage aus reinem Eigennutz: Wie hast die die 5 Aufnahmen verwertet? Hast du die besten Bildbereiche freigestellt und dem Hintergrundbild überlagert, oder?

Hi
das ist ein DRI
dabei werden die einzelnen Bilder via Lichtauswahl-Masken von Dunkel nach hell übereinander gelegt und im Anschluß noch Feinanpassungen vorgenommen.

vg
thomas
 
Kommentar

Anderlavista

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hi
das ist ein DRI
dabei werden die einzelnen Bilder via Lichtauswahl-Masken von Dunkel nach hell übereinander gelegt und im Anschluß noch Feinanpassungen vorgenommen.

vg
thomas
Merci, muss mir auch mal so ein Programm zulegen. Da hab ich bisher (mit PS) ja ganz schön umständlich gearbeitet.
 
Kommentar

the_gyve

NF Mitglied
Registriert
Hallo Thomas,

ich kehre wieder mal zum eigentlichen Topic zurück: dem Bild. :rolleyes:

Ich war ja auch schon in Budapest und die tolle Lichtstimmung in der Nacht da will sich bei mir bei diesem Bild nicht so einstellen. Der Standpunkt ist imo unglücklich gewählt. Zu tief und zu weit links - so teilt die Kettenbrücke das Bild und die Buda nicht gut. Der Vordergrund wird hier auch zum unschönen Begleiter. Schiefe Linien des Kais und der umfallende Pfeiler stören die Tiefenwirkung gewaltig.

Und irgendwie ist es nicht richtig belichtet. Zwar sind die oben angemerkten Punkte nicht total abgesoffen, aber insgesamt wirkt es nicht "hell". ka, warum :nixweiss: Vielleicht liegt es neben dem oben beschriebenen Standpunkt auch letztlich daran, daß der Himmel zuviel Platz einnimmt. Bild aber nicht beschneiden, sondern anders aufnehmen.

nice greetz,
Andi
 
Kommentar
Oben Unten