Nach der D70 ist vor der .... - Sony NEX sticht die D70 aus.


LeBleuBeau

Auszeit
Leute ich bin seit Gestern in einem echtem Konflikt!
Ich hab mir eigentlich nur zum Spielen mit meinen alten Canon Linsen eine Sony NEX-3 gekauft und wollte sonst weiter mit meiner an sich heiß geliebten D70 weiter fotografieren.
Nur kommt jetzt das das die Sony in fast jedem Punkt die D70 aussticht und nur bei der Haptik den kürzeren zieht.
Jetzt stellt sich für mich die Frage - D70 ersetzen - behalten oder ganz auf eine DSLR verzichten.

Objektive hab ich eh nicht gerade das gelbe vom Ei:

AF-D 1,8 50mm
ich liebe es und werde es evtl. auch an die NEX adaptieren
AF 3,-4,5 35-70mm
werd ich nicht warm mit und hab diesen Bereich für die NEX schon mehrfach abgedeckt
AF-S 3,5-5,6 18-55mm GII ED
an der D70 eine brauchbare immerdabei Linse
AF 4,0-5,6 70-210mm
mach mal klemmt das Objektiv im Autofokus betrieb - daher auch für die NEX im manuellen Betrieb vorgesehen, trotz mehrfach Besetzung.
Tamron 4,5-5,6 80-210mm
Mag das Ding obwohl haptisch eine Katastrophe
Tokina AF 3,5-5,6 28-210mm
Mehr oder weniger geschenkt bekommen und nicht richtig warm damit geworden.
Tokina AF SD 3,5-4,5 28-70mm
Ganz tolle Linse, auch wenn dier Autofokus nur an der Vitrienen F-401 funktioniert.

Irgendwo liegt mir eine DSLR nun mal besser in der Hand als so eine Klappdisplay EVIL - aber das Ding ist halt der Wahnsinn von den Möglichkeiten Linsen zu adaptieren und auch der Dynamikumfang so wie das Rauschverhalten sind Welten entfernt von der D70.

Was würdet iher jetzt machen?
Auf eine D700 sparen - gebraucht - die meißten vorhandenen Linsen sind ja für FX gerechnet?
Über eine D7000 nachdenken?
Oder doch sich mit der NEX-7 auseinandersetzen, da hier ja der Sucher kommt?
D70 verkaufen oder doch noch für IR behalten und als ImmerdabeiDSLR?

Bin jetzt echt überrascht wie mir die kleine NEX-3 zu denken gibt.

Grüße
Michael
 

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Leute ich bin seit Gestern in einem echtem Konflikt! Was würdet iher jetzt machen?
Auf eine D700 sparen - gebraucht - die meißten vorhandenen Linsen sind ja für FX gerechnet?
Über eine D7000 nachdenken?
Oder doch sich mit der NEX-7 auseinandersetzen, da hier ja der Sucher kommt?
D70 verkaufen oder doch noch für IR behalten und als ImmerdabeiDSLR?
Diese Entscheidung wirst Du schon allein treffen müssen, da sie Finanzfragen berührt...

Dass die D70 technisch (bis u.a. auf die IR-Fähigkeit) nicht mehr mithalten kann liegt in der Natur der Sache - kein Grund zum Staunen. Schon mit der selbst zum "alten Eisen" gehörenden D90 konnte die D70 abbildungstechnisch nicht mehr ernsthaft konkurrieren, wenn etwas höhere ISO-Zahlen gefordert waren.

Wie viele IR-Aufnahmen machst Du so gewöhnlich pro Jahr? Wenn das ein ernsthaftes Betätigungsfeld ist, dann gibt es gar keinen Grund, die D70 nicht zu behalten. Wenn Du es noch nie gemacht hast: wie wahrscheinlich ist es in Zukunft?

Die Frage ist also: was ist Dein Pflichtenheft für eine Kamera? Was sind die "must have"-Eigenschaften, was die "nice to have"-Funktionen? Wenn Du das systematisch aufgelistet hast, kannst Du anhand Deines Finanzrahmens und dann schlußendlich auch anhand Deines Bauchgefühls eine Entscheidung treffen.

CB
 
Kommentar

LeBleuBeau

Auszeit
Der Punkt ist das ich bis Gestern an der D70 nichts vermißt hatte, weil ich es nie hatte!

Lastenheft für eine neue Cam:

highIso - sollte bis min. 3200ISO im beherrschbaren Bereich bleiben.
Wenn DSLR sollte sie die vorhandenen Objektive nutzen können - also interner Motor!
Preisrahmen - da für Weihnachten vorgesehen, sag ich jetzt mal ca. 1500 für nen Body, was die D700 ins Spiel bringt.
Muß nicht neu sein!
Gewicht - Nebensache - Größe detto (darf gerne etwas größer als die D70 sein, die mir in der Hand schon etwas klein war)
Schulterdisplay und 2 Wahlräder - damit sind D3100 + D5100 aus dem Rennen - sind sie eh wegen des fehlenden AF-Motors.
Filmen - brauch ich nicht - wenn ich es doch mal möchte, nutz ich die NEX.

Was bleibt also?
D90 - D300/S - D7000 - D700 oder doch über eine D2(H/X) nachdenken?

Wenn ich nur wüßte was ich will :D

IR - nun ich tät gerne mal damit anfangen und angeblich soll die D70 ja nicht der schlechsteste Body für diese Art der Fotografie sein.
Werd mir wohl mal einen IR-Filter kaufen und das ausprobieren.

Grüße
Michael - der jetzt gleich wieder NEXen geht;)
 
Kommentar

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Ich bin per Lumix in die Welt der sogenannten Spiegellosen Systemkameras eingestiegen.

Das Ding liegt anch anfänglicher Euphorie heute im Schrank.
Warum?
Bedienung zu fipselig und Sucher vollkommen ungenügend.

Mach was Du willst, aber für mich hat es nicht funktioniert.
 
Kommentar

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Lastenheft für eine neue Cam:
...
Was bleibt also?
Das ruft eigentlich nach einer D7000 - bei einem Body-Preis von ca. 900 EUR hast Du sogar noch Geld für einen guten Hochformatgriff (-> Größe!) und/oder ein schönes Objektiv im Budget. Die D700 ist zwar auch noch drin, aber da musst Du berücksichtigen, dass Du dank größerem Sensor eine Verschiebung Deiner Bildwinkel in Richtung Weitwinkel erfährst. Ergänzungen im Telebereich, die das Budget sprengen würden, könnte also nötig werden.

Wenn ich nur wüßte was ich will
Tja, das wüssten wir auch gerne. ;)

IR - ... angeblich soll die D70 ja nicht der schlechsteste Body für diese Art der Fotografie sein.
Umgekehrt wird ein Schuh daraus: es ist aufgrund der Bauweise des Sensormoduls einer der wenigen wirklich geeigneten für den Zweck.

CB
 
Kommentar
T

tiss

Guest
Bei deinen Anforderungen und Spezifikationen würde ich eine D7000 nehmen. Die erfüllt deine Anforderungen, ist ein hervorragendes Stück (neue) Technik und bietet ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Für deine Anforderungen wahrscheinlich das beste Verhältnis. Du hast dann weiterhin den gleichen Bildwinkel mit den Objektiven wie an der D70. Und das ganze kombiniert mit deiner Nex ist doch ein gutes Duo.

Gruß
Matthias
 
Kommentar

Günther

Sehr aktives Mitglied
Also wenn schon Sony-NEX (finde das System echt gut gelungen), dann würde ich mir, falls überhaupt noch notwendig, eine Sony ALPHA SLT zulegen und event. später noch den NEX-Adapter LA-EA2, um die ALPHA-Linsen an der NEX verwenden zu können.

Fazit: passt alles zusammen
 
Kommentar
T

Tischstativ

Guest
Für mich käme ein Umstieg von Nikon wahrscheinlich nicht infrage - und wenn doch, dann liebäugle ich mit der neuen NEX 7. Irgendwie sagt mir mein Gefühl, dass diese Kamera sogar auch die D700 abhängen könnte, zumindest aber gleich ziehen kann - trotz des kleineren Sensors. Wenn die die 24MP ohne größeres Rauschen bis ISO800 hinkriegen würden, steckt da soviel Potential drin, wie man heute noch gar nicht kennt.
Außerdem hat sie einen elektronischen Sucher, was mir bei meinem Sehfehler sehr entgegen käme und einen Klapp-Dreh-Monitor, wofür sich die Wirbelsäule bedanken würde.
Nur bis jetzt sind das nur "Gedanken" noch keine Absichten.

meint das Tischstativ
 
Kommentar

LeBleuBeau

Auszeit
Du spricht den Punkt an der die Sache ja so schwierig macht!

NEX-7 mit intergrietem sucher bzw. NEX-5n mit Aufstecksucher.
Die Verwendbarkeit von nahezu allen am Markt befindlichen Linsen wenn man auf AF verzichten kann und die Kompaktheit des Bodys machen die NEX ja so interessant und waren der Grund warum ich mir eine NEX-3 zum spielen aus der Bucht geschoßen habe.
In Verbindung mit meinem alten Canon FD Glas hab ich jetzt fast das wovon ich geträumt habe - die NEX-7 kommt der Sache mit ihrem Sucher noch näher - aber da will ich erstmal eine in der Hand haben und schauen ob sich Altglas und 24MP auf APS-c überhaupt vertragen.

Wie wirkt es sich überhaupt aus wenn die Linsen die Auflösung des Chips nicht mehr herbringen ?
 
Kommentar

powerbauer

Sehr aktives Mitglied
Mit deiner derzeitigen Ausrüstung kommt keine Freude auf, ganz klar daß dir die Nex gefällt.
Geh in den Laden und probier eine D700 mit 24-70/2.8 oder 70-200/2.8 aus.
Dann gefällt dir die Nex nicht mehr.

Gruß
Thomas
 
Kommentar

masi1157

ehemaliges Mitglied
Irgendwie sagt mir mein Gefühl, dass diese Kamera sogar auch die D700 abhängen könnte, zumindest aber gleich ziehen kann - trotz des kleineren Sensors.
Möglicherweise hängt sie die D700 ab, was ich aber nicht wirklich glauben will. Die D800, oder wie immer sie heißen mag, wird den alten Abstand von 1 1/3 Blenden (oder dann ein bisschen mehr) wieder herstellen.

Wie wirkt es sich überhaupt aus wenn die Linsen die Auflösung des Chips nicht mehr herbringen ?
Oh, ganz furchtbar! Die Fotos sind durch die Bank nur noch allenfalls als Passbild oder Avatar nutzbar. Die Objektive kannst Du allesamt sofort entsorgen. (bei mir) :p

In 100%-Ansicht (Jehova! :p ) wirkt es unscharf und eher "matschig", wenn nicht die Pixelauflösung des Sensors, sondern die Linienauflösung der Linse der limitierende Faktor ist.
Nicht nur Linien-, sondern überhaupt -auflösung. Aber solange Du die Grenzen Deiner Objektive nicht auskitzelst, sind die Bilder nicht schlechter als vorher, eher besser.


Gruß, Matthias
 
Kommentar

LeBleuBeau

Auszeit
So hab heute etwas getan für das mancher nur ein Kopfschütteln überhaben wird.
Da ca.70% meiner Fotos mit der D70 mit dem Canon FD Adapter entstehen, hab ich genau diesen und das Tokina RMC 4,0 28-85mm zum Fotohändler mitgenommen und an der D700 getestet. die Ergenisse waren sogar besser als an der D70 und daher ist die Entscheidung gefallen, bis Weihnachten kommt eine D700 ins Haus!
Das 28-200 wird dann zum Suppenzoom für das es mal gedacht war und an DX wenig Sinn machte. Das 35-70 kommt auch wieder in einen vernünftigen Bereich.
Auf alle Fälle ist die D700 mehr oder weniger die Kamera sie ich mir seit langem wünsche und nicht gefunden hatte :rolleyes:.

Grüße
Michael
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software