Motorradrennen mit der Nikon V2 am Pannonia-Ring - Ungarn

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

1bildermacher1

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Auch mit der Nikon V2 kann man gute Rennsportaufnahmen machen

picture.php
 
Anzeigen
S

SuperA

Guest
Vielen Dank fürs Zeigen, aber mich überzeugen sie ehrlich gesagt nicht so sehr.

Zwischen Thomas und diesen Aufnahmen liegen schon Welten.

Welches Objektiv hast Du denn verwendet?
 
Kommentar

1bildermacher1

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Vielen Dank fürs Zeigen, aber mich überzeugen sie ehrlich gesagt nicht so sehr.

Zwischen Thomas und diesen Aufnahmen liegen schon Welten.

Welches Objektiv hast Du denn verwendet?


Ich habe das 10-100 Zoom verwendet und es ist mein erster Versuch so etwas zu fotografieren. Es sind bestimmt keine Topaufnahmen und mir ging es einfach darum einmal zu zeigen was mit 1er System auch möglich ist. Dazu kommt noch, dass entlang der ganzen Strecke grosse gesperrte Sicherheitszonen gibt, die man nicht betreten kann. Ein fotografieren von vorne ist so gut wie unmöglich auf dieser Strecke.
Die Bilder von Thomas kenne ich nicht.

Gruss Wolfgang
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Ich habe das 10-100 Zoom verwendet und es ist mein erster Versuch so etwas zu fotografieren. Es sind bestimmt keine Topaufnahmen und mir ging es einfach darum einmal zu zeigen was mit 1er System auch möglich ist. Dazu kommt noch, dass entlang der ganzen Strecke grosse gesperrte Sicherheitszonen gibt, die man nicht betreten kann. Ein fotografieren von vorne ist so gut wie unmöglich auf dieser Strecke.
Die Bilder von Thomas kenne ich nicht.

Gruss Wolfgang

Wenn ich das richtig verstehe, dann entspricht das vom Bildwinkel einem 270mm Objektiv an FX.

Die Problematik mit den Standpunkten kenne ich, da hat Thomas mit Akkreditierung natürlich einen Riesenvorteil.

Such mal nach dem Nickname Powerbauer, dort findest Du jede Menge Rennaufnahmen.
 
Kommentar

1bildermacher1

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Wenn ich das richtig verstehe, dann entspricht das vom Bildwinkel einem 270mm Objektiv an FX.

Die Problematik mit den Standpunkten kenne ich, da hat Thomas mit Akkreditierung natürlich einen Riesenvorteil.

Such mal nach dem Nickname Powerbauer, dort findest Du jede Menge Rennaufnahmen.


Über seine Bilder braucht man nicht gross diskutieren, was er auf seiner Homepage zeigt sind alles Spitzenbilder. www.speed-pictures.de
Dazu braucht es natürlich grosse Erfahrung und die hat er.

Gruss Wolfgang
 
Kommentar

Einhorn

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Finde die Bilder als sehr gut! Der Vergleich zu Powerbauer sollte hier nicht angewendet werden. T.B. hat Rennerfahrung und ist ein "Alter Hase". Zudem hat er 200-400mm 2.8 und DX/FX. Unter den Umständen von 1Bildermacher1 könnte ich bei weitere vergrößerung die Gesicher im Helm erkennen. 1Bildermacher1 mach so weiter und deine Bilder werden besser werden.

Gut Licht

Gruß
Warner
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Über seine Bilder braucht man nicht gross diskutieren, was er auf seiner Homepage zeigt sind alles Spitzenbilder. www.speed-pictures.de
Dazu braucht es natürlich grosse Erfahrung und die hat er.

Gruss Wolfgang

Ich denke das Hauptproblem ist die höhere Schärfentiefe des 1 Zoll-Sensors, darunter leidet die Freistellung, es ist bei deinen Bildern in Webauflösung alles scharf. Versuchen könntest du, wo es möglich ist, die Motorradfahrer gegen den Himmel freizustellen oder gegen weit entfernte Streckenelemente. Ein Problem wirst du aber so nicht lösen können: Sind mehrere Motorradfahrer hintereinander sind alle gleich scharf und heben sich wo sie überlappen zu wenig ab - also wo es geht sich auf einzelne konzentrieren.

Von Vorteil sind die hohen fps der 1er. Muss man in der Praxis ausprobieren aber eventuell bekommt man mit Vorfokussieren und 30fps oder sogar 60fps nette Ergebnisse. Wenn man zB eine Kuppe hat, versuchen auf die Kuppe vorzufokussieren (zb über Streckenelemente am Rand) und dann Serien schiessen - da sind dann je nach Abstand und Speed nur 1 bis 2 scharf, die aber unabhängig vom AF.

Ich denke mit dieser Technik und zB einem per Adapter angeschlossenen 70-300, das dann bei 300 mm denn gleichen Bildwinkel eines 810er-Objektives hat sollten bei gutem Licht ganz nette Ergebnisse möglich sein. Muss man dann aber wohl stabilsieren mit zb kleinem Einbein.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten