Microsoft und RAW


Asgard

Unterstützendes Mitglied
Jetzt greift Microsoft an:

Auszug Heise-Online:

Digitalkamera-RAW bald Windows-Standard

Microsoft will die Arbeit mit Digitalkamera-Rohdaten salonfähig machen: Für den Windows-XP-Nachfolger Longhorn hat der Hersteller umfassende RAW-Unterstützung angekündigt, für XP will er demnächst kostenlose Add-ons bereitstellen, die dem Windows Explorer das Drucken und Anzeigen von Canon- und Nikon-RAW beibringen sollen. Wer heutzutage die Möglichkeiten seines Digitalkamera-Rohdatenformats ausschöpfen möchte, benötigt einen speziellen Konverter.

Um die RAW-Plattform für seine nächste Windows-Generation auf die Beine zu stellen, arbeitet Microsoft mit Canon, Nikon und Fuji sowie dem Software-Hersteller Adobe zusammen. Letzterer hat im September 2004 im Alleingang einen Vorschlag für ein offenes, standardisiertes Rohdatenformat namens DNG entwickelt, welches bei Softwareherstellern und Fotografen auf deutlich mehr Gegenliebe stieß als bei den Kameraherstellern.

Die nämlich halten ihre RAW-Spezifikation nicht nur unter Verschluss, sondern ändern sie auch von Kamerageneration zu Kamerageneration, sodass eine Bilddatenbank oder ein universeller Raw-Konverter mittlerweile über hundert Rohdatenformate unterstützen müsste. Für die betroffenen Software-Hersteller bedeutet das: Entweder regelmäßiges Re-Engineering oder Lizenzierung. Microsoft will nun ein Zertifizierungsprogramm für RAW-Codecs entwickeln, um möglichst viele dieser Rohdatenformate systemweit auch für die Anwendungen von Drittanbietern verfügbar zu machen. Ob das Microsoft-Engagement auch hilft, die RAW-Szene im Sinne von openraw.org auch offener zu gestalten, darf bezweifelt werden.
 

diro

Unterstützendes Mitglied
Na da dürfen wir ja mal gespannt sein, oder ?

Grüße
diro
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software