Manfrotto führt „Move“ ein

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator

Schnelle Wechsel zwischen verschiedenen Halterungen​

Manfrotto Move System

Unser Partner Manfrotto, Spezialist für Fotografie- und Videografie-Zubehör, stellt die ersten Produkte seiner komplett neuen modularen Produktlinie „MOVE Ökosystem“ vor. Sie wurden für alle Anwender:innen entwickelt, die sowohl Video- als auch Fotoaufnahmen machen und die Möglichkeit haben möchten, häufig und ohne Verzögerung zwischen ihren verschiedenen Halterungen zu wechseln.

Hier die offizielle Pressemitteilung:

Das Move-Ökosystem wurde um das neue Quick Release System herum entwickelt, ein leichtes Basis- und Plattensystem, das, wenn es an den verschiedenen Zubehörteilen des Benutzers befestigt wird, einen schnellen Transfer zwischen diesen ermöglicht, ohne dass man anhalten muss, um Teile an- und abzuschrauben. Alles erfolgt mit einem Klick, der sofort für professionelle Stabilität sorgt, unabhängig davon, in welche Richtung die Ausrüstung eingesetzt wird, obwohl ein zusätzlicher Drehverschluss vorgesehen ist, um schwere Benutzer zu entlasten.
Manfrotto Move System

Es ist ein großer Vorteil des Quick-Release-Systems, dass es dank seines universellen 3/8"-Anschlusses verschiedene Stativtypen miteinander verbinden kann, was die Funktionalität der bestehenden Systeme des Benutzers erweitert. Zum Beispiel können Manfrotto-Stative mit Slidern und verschiedenen Köpfen gekoppelt werden, während Manfrottos Gimboom mit dem neuen modularen Gimbal 300XM gekoppelt werden kann, um eine 2 Meter lange Stabilisierung mit Fernsteuerungsmöglichkeiten zu erhalten, die von nur einem einzigen Benutzer vollständig bedient werden kann.

Manfrotto Move System

Das ist möglich, weil der 300XM Gimbal eine abnehmbare modulare Konstruktion ist, die den stabilisierenden Kopf und die elektronischen Steuerungen enthält, die – wenn sie getrennt sind – immer noch über eine Bluetooth-Verbindung kommunizieren können. Der Gimbal-Kopf kann auch auf einem separaten Stativ oder einem Slider befestigt werden, um als ferngesteuerte Aufnahmestation zu dienen. Mit seinen grenzenlosen modularen Einsatzmöglichkeiten wird dieser marktführende handgeführte Gimbal garantiert die Standards für professionelle Gimbal-Unterstützung für CSC-Anwender neu definieren.

Während die innovative Anpassungsfähigkeit von Move die Kraft und Vielseitigkeit der Produktion enorm verbessern wird, beschränkt sich Manfrottos Ansatz der Modularität nicht nur auf das, was neu ist. Mit einem brandneuen Satz ansteckbarer Zwillingsbeine wurde auch das Gimboom überarbeitet, um die Zwei-in-Eins-Lösung Gim-Pod einzuführen, die sowohl als professionelle Verlängerung als auch als Stativ funktioniert.

k_Accessories_Manfrotto_Manfrotto-MOVE-Ecosystem_MVGBF-CFSSKIT_Gimboom_MHXPRO-BHQ6_open.jpg

Gepaart mit Manfrottos neu angekündigtem und bald erscheinendem Kugelkopf Q6, der über einen verschiebbaren Arca-Swiss-kompatiblen Verriegelungsmechanismus und 3 Libellen verfügt, bietet diese Konfiguration unendlich viele Anwendungsmöglichkeiten für Fotografen in einem leichten Set.

Manfrotto  Kugelkopf Q6

Das Move-Ökosystem ist weit mehr als eine Ansammlung innovativer Lösungen, es ist ein Paradigmenwechsel. Durch die Nutzung der Kraft der Modularität hat Manfrotto ein neues Zeitalter miteinander verbundener Halterungen und Teile geschaffen, die es professionellen Anwendern nicht nur ermöglichen, sich mit noch nie dagewesener Kraft und Schnelligkeit zu bewegen, sondern auch ihre Ausrüstung an ihre individuellen Projektanforderungen anzupassen.

Mehr Informationen gibt es auf der Webseite von Manfrotto.

Bildnachweis: © Manfrotto / Vitec Imaging Group
 
  • Like
Reaktionen: Kay
Anzeigen

Wuxi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Das sieht im Movie (auf der Manfrotto-Seite) toll aus.
Schnappt im Sekundenbruchteil rein und ein Dreh = Fest, ein Linksdreh = Raus.

Ich frage mich nur wozu ich das brauche?

Ah jetzt hab ichs!
Das soll zwischen Kugelkopf und Stativ, damit ich auch den Kugelkopf schnellwechseln kann.

Wer immer nur denselben KK benutzt braucht das nicht, wenn aber einer verschiedene Köpfe nutzt und mehrere Stative, Booms, Gimbal, ...
Dann kann man flott umbauen.

Für €99 je Paarung.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten