Frage Makroaufnahme / Blitzgerät für N60

Erebos

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

wir machen die Fotos für unseren Shop (Hauptsächlich Uhren und Schmuck aber auch Parfums) selber, aber derzeit haben wir da immernoch viel Nachbearbeitung mit Photoshop um das Bild zu verschönern. Daher hatte ich über ein Makroobjektiv nachgedacht und nach bisl stöbern im Internet und Recherchieren habe ich gesehen das viele Fotografen Blitze einsetzen um umgewünschte Schattenbildung, Spiegelungen etc. zu vermeiden. Daher wäre da auch ein Blitzgerät auch nicht verkeht. Gff. auch neue Fotoleuchten da die wo wir haben aus einem Fotokofferset (Das war so nen kleines Fotostudio im Koffer zum mitnehmen) sind und auch schon ihre 5-6 Jährchen aufm Buckel haben.

Daher habe ich mal die Frage welches Makroobjektiv und welche externen Blitzgeräte könnt Ihr für die D60 empfehlen?

Die Derzeitige Ausstattung besteht aus folgenden:

- Nikon D60 mit Nikkor AF-S ED 18-55 mm 1:3,5-5,6 G II
- Lichtzelt 80x80 cm
- 2 Fotoleuchten

Aufgabe:
Nahaufnahmen von Schmuck, Uhren und Parfums.

Ich bin auf der Suche auf das Nikon AF-S DX 40/2,8 G gestossen das würde ja für Schmuck/Uhrenfotografie ausreichen aber für Parfums wäre das wohl schon zu klein?!? Aber für die Parfums braucht man ja ggf. auch kein Markoobjektiv...

Über Tipps wäre ich dankbar :)

Gruß

Michael
 

Silber

Sehr aktives Mitglied
AW: Markoaufnahme / Blitzgerät für N60

aber für Parfums wäre das wohl schon zu klein?!? Aber für die Parfums braucht man ja ggf. auch kein Markoobjektiv...
l
So lange dein Parfum nicht weglaufen/fliegen kann sind die 40mm nicht schlecht.

Stell mal ein oder mehrere Beispielbilder ein, oder einen link zu Bildern, wie du sie dir vorstellst.

Stativ ist vorhanden?
 

Erebos

Unterstützendes Mitglied
Hallo Silber,

Danke für deine Antwort.

Hier mal ein Beispiel von uns:
http://design4stars.com/images/product_images/original_images/6184_0.jpg

Hier das Original Foto vom Hersteller:
http://design4stars.com//ebaymich/Casio_beispiel.jpg

Wir wollen eigene Fotos verwenden um uns von den Mitbewerbern abzuheben, aber man sieht ganz klar noch unterschiede in der Qulaität (Spiegelungen etc.) und die wollen wir noch ausbessern.

Was ich vorher noch vergessen hatte, gibt es ein Programm mit welchem ich mir die Fotos gleich direkt von der D60 auf dem PC anschauen kann per USB Verbindung.

Sprich wir drücken auf den Auslöser und paar Sekunden später sehe ich das Foto auf dem Bildschirm und kann gleich sagen ist gut oder nochmal knipsen.

Gruß

Michael

Edit:

Oh ja das Stativ hab ich ganz vergessen :)

Haben wir eins von Manfrotto das war eins der ersten Dinge die ich geholt hab nachdem der Fotosetkoffer rausgeflogen ist ^^
 

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied

yoshida

Unterstützendes Mitglied
Zu Deiner Frage nach dem Programm,... ja es gibt eins von Nikon. Weiterhin gibt es ein Freeware Programm, welcher allerdings nur auf Win XP läuft.

Für der anderen Frage. So schlecht ist Euer Ergebniss nicht, ihr solltet aber unbedingt darauf achten, das keine Hintergrundspiegelungen auf dem Bild sind. Abhilfe wäre, den Raum komplett abzudunkeln bei der Aufnahme.
Weiterhin sei Dir im klaren das es hochwertigere Ausrüstungen gibt und vor allem aber Fotografen welche mit dieser Art der Fotografie ihre Brötchen verdienen. Will sagen mir dem ein oder anderen Tip hier aus dem Forum ist es nicht getan.
Klar ein hochwertigeres Objektiv ist sicher von Vorteil, eine Empfehlung gebe ich nicht, weil ich nicht im Macro Bereich zu Hause bin.
 

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Jop das schon aber das ist ja nicht das Thema, die Frage war ja was fürn Objektiv/Blitzgerät zu empfehlen wäre. Aber dazu bekommt man hier wohl keine Antwort :(
Die Fragen zu Blitzgeräten und Makroobjektiven sind schon hundertfach beantwortet und gerade für Blitzgeräte gibt es hier die sehr ausführliche Blitz-FAQ von [MENTION=4680]gromit[/MENTION] - schon durchgelesen?

CB
 

Erebos

Unterstützendes Mitglied
Erstmal danke für deine Hilfe.

Zu Deiner Frage nach dem Programm,... ja es gibt eins von Nikon. Weiterhin gibt es ein Freeware Programm, welcher allerdings nur auf Win XP läuft.
Welches ist das weil mitm Nikon Transfer kann ich das ja nicht (oder ich hab den Punkt noch nicht gefunden/gesehen) haben Windows 7 daher ist ein Programm für XP nicht so die beste Wahl für uns :)

Das würde denkich auch schon weiterhelfen..

Für der anderen Frage. So schlecht ist Euer Ergebniss nicht, ihr solltet aber unbedingt darauf achten, das keine Hintergrundspiegelungen auf dem Bild sind. Abhilfe wäre, den Raum komplett abzudunkeln bei der Aufnahme.
Hmm hatte ich mir auch schonmal überlegt gibt ja auch Lichtzelte die komplett begehbar sind..müssen wir mal tüffteln, da wir dann eh die Fotoecke neu einrichten komplett...

Weiterhin sei Dir im klaren das es hochwertigere Ausrüstungen gibt und vor allem aber Fotografen welche mit dieser Art der Fotografie ihre Brötchen verdienen. Will sagen mir dem ein oder anderen Tip hier aus dem Forum ist es nicht getan.
Ja das ist klar, das man mit 0815 Ausrüstung und Erfahrun an ein Produktfoto von Casio nicht rankommt, da Casio sein Foto zu 100% am PC ausm CAD erstellt...alles andere ist heutzutage als Hersteller sinnfrei, weil die Modelle eh am PC erstellt werden..und PC ist halt 100% Fehlerfrei 0 spiegelungen und 0 Fusseln.. ;)

Das zu erreichen ist auch garnicht unser anliegen aber halt die Fotos noch einen Tick besser machen, weil unsere Anforderung an uns selbst ist halt nicht die Fotos der Hersteller zu nehmen um sich von der Masse der Händler absetzen zu können...daher werden wir da auch nach und nach die Hersteller Fotos ersetzen durch eigene.

Das mit den Spiegelungen ist ja schonmal der Hauptgrund was ich auch zu schon meinte. Da dacht ich halt auch an Blitz weil man damit den Hintergrund auch "wegblitzen" kann...ist halt die Frage obs da nen Blitzring für 200 EUR sein muss oder obs auch nen set für 60 € tut oder sogar besser is...aber selbst mit Blitz hat man ja noch die Spiegelungen...


Klar ein hochwertigeres Objektiv ist sicher von Vorteil, eine Empfehlung gebe ich nicht, weil ich nicht im Macro Bereich zu Hause bin
Das ist auch okay und so erklärt erst recht :)
 

Erebos

Unterstützendes Mitglied
Die Fragen zu Blitzgeräten und Makroobjektiven sind schon hundertfach beantwortet und gerade für Blitzgeräte gibt es hier die sehr ausführliche Blitz-FAQ von [MENTION=4680]gromit[/MENTION] - schon durchgelesen?

CB
Nope die kannt ich noch nicht, das ist z.b. mal eine Hilfreiche Antwort, danke dir :)

Das mit den fusseln ist auch hilfreich aber halt eher bisl auf Schlaubischlumpf rübergekommen :)
 

yoshida

Unterstützendes Mitglied
Ja das ist klar, das man mit 0815 Ausrüstung und Erfahrun an ein Produktfoto von Casio nicht rankommt, da Casio sein Foto zu 100% am PC ausm CAD erstellt...alles andere ist heutzutage als Hersteller sinnfrei, weil die Modelle eh am PC erstellt werden..und PC ist halt 100% Fehlerfrei 0 spiegelungen und 0 Fusseln.. ;)
Da wäre ich mir nicht so sicher,... schau mal links am Übergang Uhr, Armband da sieht man 2 kleine Ecken, die Entstehen beim unsauberen Freistellen.

PS: Mit Photoshop arbeite ich schon seit Version 2.5,... also ca 20 Jahren da sehe ich sowas schnell :cool::hehe::dizzy:
 

Erebos

Unterstützendes Mitglied
... schau mal links am Übergang Uhr, Armband da sieht man 2 kleine Ecken...
Tatsache, wär mir jetzt aber garnicht aufgefallen...wundert mich aber da Casio die Modelle bestimmt nichtmehr am Reißbrett erstellt, wird doch heut eigentlich alles per CAD gemacht. Und wenn ich dann schon ein 3D Modell am PC hab liegt es doch nahe darüber auch das Foto zu machen, oder seh ich das falsch?

Aber hut ab das hätt ich jetzt ech nicht gesehen...aber nach 20 Jahren hat man da 100% auch nen Auge für ;)

Gruß

Michael
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software