MacBook Pro - Neu oder gebraucht (refurbished)? -


jazzmasterphoto

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
ein neuer Akku für das MacBook von 2015 (Akkus sind verklebt) liegt bereit und wird demnächst in einer ruhigen Stunde ausgetauscht.

Kann man machen, sofern man die Nerven dazu hat, ist aber sehr sportlich.
Außerdem packt der Apple Service das MB danach nicht mehr an …


Die für mich interessante Frage ist aber, warum Du den Akku tauschen willst.
Ist er schlicht runter mit >1000 Ladezyklen oder leidet er an Blähungen?

Ist nämlich letzteres der Fall, bist Du mit dem Apple-Service echt drastisch
besser bedient – der tauscht nämlich für 209 € die komplette Oberschale
mit allem Drum und Dran, d.h. von Akku über Keyboard und Trackpad bis
zum Blech gibt's wirklich alles funkelnagelneu.

Legst Du 40 € drauf, hast Du bei Gravis eine faire Chance, daß sie Dein
MacBook innerhalb von 48 Std. flott machen – Apple braucht 2 Wochen.

Kurzum, Christoph – ich wünsch Dir von Herzen Blähungen, ehrlich … :beerchug:


.
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Ninelly

Ninelly

Aktives NF Mitglied
Vielen Dank, mit euren Sichtweisen läßt sich ein gutes Gefühl zum Kauf herausbilden!
Ob gebraucht oder neu ist noch nicht entschieden.

MacBook Pro steht fest, da die Technik zu stimmen scheint. Die teuer (vielleicht auch preiswert ) erkaufte Warenästhetik
stimmte bei Apple Produkten bekanntlich schon immer, nach Abnahme durch Steve Jobs (RIP).
Hoffentlich erweisen sich seine Erben ihres Erbes würdig. Gewisse Zweifel bleiben. Das ist leider oft so bei Erben.
Noch eine Frage zum Kauf eines MacBook Pro 2018/2019. Man riet mir zum i5 Prozessor, statt des i7, da der verbaute Lüfter bei rechnerlastigen Aufgaben wegen der flachen Bauart des Geräts nicht mehr ausreichend kühle. Ist das so, habt ihr diesbezüglich Erfahrungen mit, im doppelten Sinne, heißen Mac Books auf euren Laps gemacht?
 
schachspieler

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Die teuer (vielleicht auch preiswert ) erkaufte Warenästhetik
stimmte bei Apple Produkten bekanntlich schon immer ...
Es ist nicht nur Ästhetik, die Gehäuse der Laptops sind sehr robust. Ein 10 Jahre altes 15er MBP tut trotz mehrfacher Stürze und sichtbarer Dellen immer noch seinen Dienst ...
 
jazzmasterphoto

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Man riet mir zum i5 Prozessor, statt des i7, da der verbaute Lüfter bei rechnerlastigen Aufgaben wegen der flachen Bauart des Geräts nicht mehr ausreichend kühle. Ist das so, habt ihr diesbezüglich Erfahrungen mit, im doppelten Sinne, heißen Mac Books auf euren Laps gemacht?

Erstaunlicher Rat, da wundert man sich schon etwas …

Ich sag mal so: Wenn Du nicht gerade fette Filme renderst,
wirst Du kaum mal regulär die CPU an die Grenzen bringen.

Allerdings gibt es fiese Websites, die dem Rechner böse
Arbeit machen können, was die Lüfter hochdrehen läßt.
Passiert aber a) nur selten, und b) meist nur bei sehr vielen
offenen Browser-Fenstern gleichzeitig.

Wirklich übel ist vor allem Flash, das man aus diversen
Gründen wirklich nur im Notfall und dann mit individueller
Aktivierung nutzen sollte.

Bei der letzten Hitzewelle liefen meine Lüfter schon mal
etwas höher, war aber auch kein Wunder bei 40° …

Aktuell sind an meiner CPU 2-3% genutzt, während neben
Safari ein Radio-Stream und ein größerer Download läuft.
Die Lüfter drehen dabei mit normalen 2000 rpm.

Für die Erfassung solcher Daten gibt es iStat Pro, das in
den Widgets läuft – findet man aber nicht bei Apple und
muß deshalb die Installation eigens erlauben.


.
 
hansolo22

hansolo22

Sehr aktives Mitglied
Noch eine Frage zum Kauf eines MacBook Pro 2018/2019. Man riet mir zum i5 Prozessor, statt des i7, da der verbaute Lüfter bei rechnerlastigen Aufgaben wegen der flachen Bauart des Geräts nicht mehr ausreichend kühle. Ist das so, habt ihr diesbezüglich Erfahrungen mit, im doppelten Sinne, heißen Mac Books auf euren Laps gemacht?
Also bei Photoshop und Lightroom mit meinem i7 MBPro touchbar läuft kein Kuehler den ich merke oder hoere.
Ich hatte bei Installationen von Office hin und wieder den Luefter laufen und ja dann wurde das MB etwas warm.
Da ich ja MBooks 2011 und 2015 auch hatte kann ich nur sagen die neue Generation - meines ist 2017 - ist wirklich rasend schneller als jene davor.
Da hat sich einiges getan.

Mit dem i7, 16GB Ram und dem IRIS Graphikchip kann man sehr fluessig arbeiten - mit den RAW Dateien der D850.
Auf die Touchbar kann man verzichten, die ist nicht unbedingt noetig - ein nettes Zusatzfeature halt.
 
seamaster

seamaster

Sehr aktives Mitglied
Kann man machen, sofern man die Nerven dazu hat, ist aber sehr sportlich.
Außerdem packt der Apple Service das MB danach nicht mehr an …
Nach Ablauf der Gewährleistung bekommt man als Kommentar von Apple-mitarbeitern dann meistens:
kaufe dir einen neuen Mac, dieser ist sooooo alt...
Die Firma verkauft lieber neue Sachen als zu reparieren. Also ist mir das ziemlich gleich und ich mache es nicht zum ersten Mal.

Apple-Service, Gravis und Co. verrichten nicht besonders sehr gute Arbeiten, daher kann ich es auch selbst machen.
Das erspart viel Ärger und jeweils ca. eine Stunde Fahrt (oneway!) zum nächsten Service-Punkt.

Die für mich interessante Frage ist aber, warum Du den Akku tauschen willst.
Ist er schlicht runter mit >1000 Ladezyklen ...
Mit knapp 600 Ladezyklen hat der Akku zwar "auf dem Papier" noch 75% der Kapzität,
in der Realität hält er keine 3h mehr und das bei minimaler Last wie Mails beantworten oder im Netz lesen.
Und das ist für mich nicht akzeptabel.
 
Ninelly

Ninelly

Aktives NF Mitglied
Die Entscheidung ist zugunsten eines neuen Macbook Pro gefallen, nachdem ich bzgl. der von mir angestrebten Ausstattung auf dem Gebrauchtmarkt nicht fündig geworden bin.
Noch eine ergänzende Frage zum Batterietausch. Kann man, um den eventuellen Preis eines Totalschadens,
die Batterie eines iPad air 1/2 selbst tauschen, auch wenn die Geräte sehr verklebt und eingekapselt aussehen? Bei meinem IPad geht die Kapazität nach Vollladung innerhalb kurzer Zeit ohne Vorwarnung von jetzt auf gleich auf „knock off“. Da ich es möglichst zumindest noch als eBook Reader ohne Stromanschluß nutzen möchte, würde ich den Versuch ggf. gern wagen. Ein Batterietausch bei einem Service wird sich aus Kostengründen vermutlich nicht lohnen.
 
jazzmasterphoto

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Kann man, um den eventuellen Preis eines Totalschadens,
die Batterie eines iPad air 1/2 selbst tauschen, auch wenn die Geräte sehr verklebt und eingekapselt aussehen?

Wie sagte schon Gert Fröbe so schön:
"Ein deutscher Mann kann alles, und was er nicht kann,
das kann er lernen."


iFixit findet das schwierig, ich auch – klick!


Hier die Apple-Service-Preise – klick!

.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ninelly

Ninelly

Aktives NF Mitglied
Wie sagte schon Gert Fröbe so schön:
"Ein deutscher Mann kann alles, und was er nicht kann,
das kann er lernen."


iFixit findet das schwierig, ich auch – klick!


Hier die Apple-Service-Preise – klick!

.
Wenn (vermutet) amerikanische „French Pedicure“ Finger das hinbekommen, sollte das auch einem deutschen Feinmotoriker mit etwas Geschick gelingen. Versuch macht kluch.
Die Service Preise von Apple bringen mich, sonst recht entscheidungsfreudig und nicht geizig
anderen Menschen/Tieren und mir gegenüber, ins Grübeln, ob ich den Raubtierkapitalismus in Reinkultur tatsächlich fördern will. Noch ist nichts gekauft, den Reiz an einem MacBook kann ich allerdings nicht verhehlen.
Das bekommt bei mir Züge eines Kampfes Jekyll gegen Hyde, glaube ich. ;-)
 
jazzmasterphoto

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Mit knapp 600 Ladezyklen hat der Akku zwar "auf dem Papier" noch 75% der Kapzität,
in der Realität hält er keine 3h mehr und das bei minimaler Last wie Mails beantworten oder im Netz lesen.
Und das ist für mich nicht akzeptabel.

Okay, für Dich läuft extra gerade ein Akku-Test. :d055:

Nach drei Stunden hat meiner (99% Kapazität) noch
einen Rest von 18% Ladung, wobei ich in der Zeit
auch CPU-intensive Dinge gemacht habe.

Überprüfe und optimiere mal Deine Battery-Settings.
Bildschirm-Abdunklung z.B. bringt längere Laufzeit …


.
 
Oben