Lohnt das Sigma 14mm 3,5


DermitderD80

Unterstützendes Mitglied
Hallo Zusammen,

mein erster Beitrag hier und gleich mal eine frage.

Ich Fotografiere mit einer D80 und verschiedenen Objektiven, aber immer eher im bereich zwischen 17-50mm.
Jetzt hab ich ein Sigma 14mm 3,5 entdeckt und überlege zuzuschlagen.
Meine frage, lohnt dieses Objektiv oder ist es an der D80 eher bescheiden von der Abbildungsleistung.

Meine zweite frage ist, wieviel ist dieses Objektiv den Überhaupt noch wert?

Danke schonmal

DermitderD80
 

TK

NF-F Mitglied - NF-F "proofed"
Moin,

findest Du etwas bzgl. Deiner ersten Frage.
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

auf einer DSLR mit kleinem Sensor soll es nicht so toll sein. Auf Film soll es recht gut sein, wie es auf einer DSLR mit Vollformatsensor ist keine Ahnung.
Der Preis ist recht stabil so. um die 400-500€ kann es schon kosten, ich hatte mal eines unter Beobachtung. Ob die 14mm an der D80 wirklich ausreichen? Ich habe heute ein Tokina 12-24mm und bin recht glücklich damit.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

RolandOeser

Unterstützendes Mitglied
Für so ein Fisheye muß man schon mal 300 € hinlegen. Und warum
sollte sich das nicht lohnen?
Habe selber das 8mm 1:4, dafür 400 € gebraucht bezahlt.
Das kann ich an der D80 nur mit Telekonverter benutzen, sonst
habe ich schwarze Ränder. Das kann Dir beim 14 mm nicht passieren.

Roland
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Das 14 3.5 ist der Vorgänger vom 14 2.8 und ein auskorrigiertes normales WW. Ich hatte auch schonmal über die Linse nachgedacht, bin dann aber doch mein 12-24 geblieben.

Das 8 F4 muß schwarze Ränder machen, da es ein zirkulares Fisheye ist. Das "Normale" Sigma Fisheye ist das 15 2.8
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Ich kenne nur den Nachfolger Sigma 14/2.8: sehr empfindlich gegen Streulicht und Reflexe, in der Schärfe sichtbar schlechter als mein 12-24DX.
 
Kommentar

Furby

Nikon-Clubmitglied
Die 14 mm bekommst Du mit dem Af-S4/12-24, dem Tokina 4/12-24, dem Sigma 10-20 und dem Tamron 11-18 sowie dem Tokina 11-16 für DX in besserer Qualität.....
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Der Preis ist recht stabil so. um die 400-500€ kann es schon kosten
Ich hatte mal ersthaft mit der Brennweite geliebäugelt und unter anderem das Sigma HSM 14mm f/2.8 getestet. Das hätte mich in neuwertigem Zustand 700 Euro gekostet. Das 14mm f/3.5 habe ich einmal um die Hälfte gesehen. Sind aber beides Objektive, welche selten angeboten werden. Gekauft habe ich übrigens damals weder das Nikon noch das Sigma. Die Leistung an der FX Kamera (F6) hat mich nicht überzeugt. Da der Einbruch bei beiden Linsen in den Ecken war, könnten sie auf DX durchaus ganz gut sein. Allerdings habe ich keine Erfahrung, ob das auch auf das f/3.5 zutrifft. Außerdem wäre die Brennweite auf DX weniger spektakulär. Da bringt ein 10-20mm sicher deutlich mehr, wenn es schon ein Sigma sein muss.
 
Kommentar

photowuschel

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ich habe das Sigma 14mm/3.5 selber vor ca. 1 Jahr günstig erworben. Es bietet eine sehr solide Leistung an meiner D-200, vor allem gemessen an dem Preis (ca 300€ in der FoMag-Liste 2006/07). Ich benutze es eigentlich auch nur bei Blende 11, hier ist das Bild auch in den Ecken so scharf wie im Zentrum. Oder eben so unscharf, wegen einsetzender Beugungsunschärfe. Am Rechner wird dann noch relativ wenig nachgeschärft, im Vergleich zur kameraseitigen Normaleinstellung. Wenn ich Motive freistellen will, nehme ich eher ein 85er oder so. Gegen die Reflexe hilft es, mit der freien Hand abschatten.

Die bereits angesprochenen Zoom-Objektive kenne ich nur aus dem Netz und kann sie deshalb auch nicht fundiert beurteilen. Mein grober Eindruck ist, das sie sich nicht lohnen, es sei denn, man kann locker ca. 1500€ für das neue 14-24mm/2.8 ausgeben. In diesem Brennweitenbereich läßt sich auch sehr viel mit dem "Schuh-Zoom" machen.

Viele Grüße
Bernd
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software