Livestream: Dedo Weigert über Lightstream und Eflect


AnjaC

Administrator
Teammitglied

Vormerken: 01.07.2020, 18.00 Uhr MESZ


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Du interessiert dich für Ausleuchtung, Lichtkonzepte und Filmlampen? Dann solltest du möglichst morgen Abend noch nichts vorhaben – sonst verpasst du was!

Dedo Weigert ist der Mann, der mehr Filmpreise für seine Lampen erhielt als manche Schauspieler für die Schauspielerei. Auch mit mittlerweile 81 Jahren brennt er immer noch für das Licht, und er entwickelt immer noch an vorderster Front Lichtkonzepte, die umwälzend sind für die Industrie.

Nimm teil an der Live-Präsentation sowie einer Fragen- und Antwortenrunde über das Neueste in der Filmbeleuchtung. Am 01.07.2020 ab 18.00 Uhr startet die Präsentation mit Dedo Weigert persönlich, Michael Quack von VisualPursuit und zwei Mitarbeitern von Dedotec USA bei YouTube unter diesem Link. Die Hauptthemen sind Precision Lighting und das Lightstreamsystem mit der Eflect-Erweiterung.

Die Themen
  • Professionelle Beleuchtungswerkzeuge und -praxis
  • Neue Beleuchtungstrends, die durch Marktveränderungen bei Videoinhalten verstärkt werden, auch begleitende Fotoshootings
  • Persönliche Erfahrungen der beitragenden Fachleute
  • Auswertung von LED und deren Wahrnehmung durch verschiedene Kamerasensoren
  • Spezielle optische Überlegungen für Präzisionsbeleuchtung
  • Die alte Praxis des reflektierten Lichts mit außergewöhnlichen neuen Werkzeugen innerhalb des dedolight Lightstream-Systems
  • Mit Eflect erstellte künstlerische Hintergrundeffekte
Anschauen und Fragen stellen ist natürlich kostenfrei, jeder kann mitmachen. Wir wünschen viel Spaß und eine Menge “Erleuchtung”!
 

soulbrother

Sehr aktives Mitglied
Da nimmt man sich einmal die Zeit und dann kommt das:

"Dieses Video wurde entfernt, weil es gegen die YT Nutzungsbedingungen verstößt"

Shit happens...
 
Kommentar

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Schönen Dank an Axel Voss, muss man mal wieder sagen - NICHT.
Die haben uns zweimal rausgeworfen wegen angeblicher Copyrightverletzungen.
Und das bei ausschliesslich eigenem Content, voll lizensierten Logos
und Beiträgen.

Die wunderbare Welt von Uploadfiltern in Aktion.

Das Video wird nach Beschwerden immer wieder live gestellt, aber man
kann den Stream dann nicht an gleicher Stelle wieder ansetzen.

Spannenderweise hat Youtube das nur auf meinem Kanal gemacht,
die anderen drei Youtube-Kanäle, zwei Facebook-Kanäle und ein
Instagram-Kanal die wir parallel bespielt haben liefen problemlos durch.

Wie dem auch sei - wir haben alles aufgezeichnet, werden ein paar
Schnitte vornehmen und das dann wieder online stellen.

Falls jemand zwischenzeitlich Fragen hat, beantworte ich die natürlich gerne.
Dedos Portfolio ist unfassbar groß, und auch ich lerne immer noch
jeden Tag etwas Neues darüber.

Immer wenn ich denke "da müsste man mal was für bauen....",
dann ist die Chance relativ hoch, daß Dedo das schon gebaut hat.
 
Kommentar

soulbrother

Sehr aktives Mitglied
Ja, es war schon sehr nervig, muss man leider sagen.
Dazu die teils extremen Tonprobleme, die mich einmal sogar zum Abschalten brachten.
Konstruktive Hauptkritikpunkte - die vorher getestet und vermieden werden müssen:
Lautstärkeunterschiede von den "Einspielern" zum Hauptsprecher und das Delay bei Deinem Auftritt.

Aber es war schon interessant, wenn auch nix wirklich Neues für mich, da ich mir seit Jahren die Dedo W. News reinziehe
(bis auf die netten abgeflachten Spiegelkugeln) ;-)
Aber bei dem engen Spot an der Münze kam ich auf ne Idee für meinen Bedarf, d.h ich werde bald mal im Münchener Showroom sein ;-)
 
Kommentar

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Für mich war die Präsentation sehr interessant, wenn auch - da ich wenig Ahnung von der Materie habe - natürlich sehr speziell. Was mich beeindruckt hat, war die Liebe und das Engagement von Dedo Weigert, die dahinterstecken. Zusammengefasst am besten zu erkennen in seinem Schlusssatz, der ungefähr so ging (aus dem Gedächtnis): "Ich bin zwar äußerlich 81 Jahre, aber innerlich bin ich ein 14-jähriger, der gerne spielen will. Wer mich also gerne mal in meinem Sandkasten besuchen möchte, ist herzlich willkommen." :)
 
1 Kommentar
VisualPursuit
VisualPursuit kommentierte
Er kokettiert damit, daß er ein Dinosaurier sei, und wird gern mal als "Dedosaurus Rex" gefrotzelt,
aber er brennt immer noch für Licht. In einem Alter in dem andere schon längst im betreuten
Wohnen gelandet sind, treibt Dedo immer noch täglich einen Stab von Entwicklern mit neuen
Ideen an. Wenn ich mir so ansehe was allein der Peet in den letzten drei Jahren an großen Kampagnen
ausschliesslich mit Lightstream beleuchtet hat.... das setzt das Abstandsgesetz zwar nicht ausser Kraft,
aber es umgeht einige der Effekte davon durch das massiv parallel gebündelte Licht.
 

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Soulbrother:
Völlig richtig. Wir hatten den Ton am Vortag gepegelt - allerdings
haben sowohl München als auch Los Angeles danach noch Änderungen
vorgenommen ohne das mit uns durchzutesten, und niemand hatte
auf dem Schirm daß der Audiopegel von Einspielervideos nicht
passen könnte. Die haben wir folgerichtig auch nicht getestet.
Im Nachhinein natürlich ein Fehler.

Wir streamen schon seit mehreren Jahren für verschiedene Kunden
und haben über die Zeit bereits einen ganzen Haufen Streams
produziert.

Dabei war aber alles lokal bei uns und unter unserer vollen
Kontrolle, oder bestenfalls ein Gegenkanal mit einem einzelnen
Sprecher zu sehen. Die Herausforderung bestand da eher darin
den Sprecher hier passend losreden zu lassen während in
Istanbul (z.B.) vor 2000 Leuten noch ein Video lief.
Damals hatten wir durch das Youtube-Processing noch satte
30 Sekunden Latenz. Wenn alles passte (hat es) dann kam die
Rede des CEO in der Sekunde drüben an, in der das lokal
abgespielte Video zu Ende war.

Jetzt aber liefen vier Streams aus zwei Kontinenten auf unserem
Server zusammen, wurden da aggregiert und in sieben Kanäle
auf drei Plattformen verteilt.

Unsere Hardware in Düsseldorf lief konstant bei 70% Last - die
Aussenstellen kamen öfter an Lastgrenzen. Da wird für die Zukunft
noch was auszubauen sein.

So sieht das bei uns aus:
Gestern stand noch ein Tisch mehr da mit dem Regiechat und
den Interfaces zu den sozialen Medien. Über alle Locations
verteilt haben gestern fast 20 Leute an der Sendung mitgewirkt.

Wir haben einiges an sehr wertvollem Feedback bekommen,
was mit einfach online gestellten "normalen" Videos so nicht
geht.
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software