Lichtmalen - Versuch 1

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Kuirrin

Unterstützendes Mitglied
Registriert
So, ich habe mich auch mal rangewagt die Nacht selber zu erhellen.

Hier mein erstes Ergebniss. Die Kapelle ist vollständig unbeleuchtet und steht mittem im Feld. Bei den Lichtquellen war ich vorerst bescheiden - 1 x Sb800 und eine Taschenlampe waren im Einsatz.

Was denkt ihr? Kritik und Meinungen erwünscht! Mich stört der zu starke Blitzreflex in der Tür, ansonsten bin ich schon ganz zufrieden mit meinem Erstlingswerk :)

Setup:

D2xs, 14-24 2,8 @ 14mm F5,6, ~ 3 Minuten belichtet. Mit dem Sb800 die Kapelle angeblitzt, Büsche, Vorplatz und Stein mit der Taschenlampe gezeichnet.

kapelle4.jpg
 
Anzeigen

duospilus

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Was denkt ihr? Kritik und Meinungen erwünscht! Mich stört der zu starke Blitzreflex in der Tür, ansonsten bin ich schon ganz zufrieden mit meinem Erstlingswerk :)

Erstmal: Ich finde es gut.:up:

Der Blitzreflex in der Tür stört, das stimmt.
Mich stört aber diese (etwas links weg von der Mitte)...

Was ist es überhaupt?

... Minigrotte, oder der beleuchtet Stein, viel mehr.



Die Kapelle selber und der Himmel sind dir sehr gelungen. :up:
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
Was die Refelexe auf der Tür betrifft, die sind ärgerlich, aber per EBV entfernbar. Allerdings frage ich mich, warum Du diesen Gedenkstein per Taschenflak aus der gnädigen Dunkelheit gerissen hast. Für mein Empfinden wird dadurch das ganze Bild - völlig unnötigerweise - verhunzt.
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
Das ist ein Stein in den ein anderer Stein (das runde Ding) eingefasst ist. Da bin ich leider zu lange mit der Taschenlampe drauf gewesen :dizzy:

Was man an der wunderbar unterschiedlichen Farbtemperatur allzu deutlich sehen kann. Vielleicht doch besser auf manuell schalten und mit entfesseltem Blitz die verschiedenen Bildbereiche nacheinander ausleuchten?
 
Kommentar

Kuirrin

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Vielleicht doch besser auf manuell schalten und mit entfesseltem Blitz die verschiedenen Bildbereiche nacheinander ausleuchten?

Das Bild ist vollmanuell entstanden. Den Sb800 habe ich aus der Hand ca 20 mal abgefeuert, danach mit der Taschenlampe "gemalt". Auf dem Stein bin ich einfach zu lange hängengeblieben :-(
Die Farbtemperatur meiner Taschenlampe ist recht warm (Glühbirne), nächstes mal nehm ich mal eine mit LED, die liegt warscheinlich um einiges näher am SB800.

EBV im Bild: Dezente Tonwerkorrektur, ganz leichter Crop, verkleinern, schärfen. Obwohl nur dezent, verstärkt die Tonwertkorrektur das ausbrennen des zu hellen Steins - logischerweise - schon um einiges.
 
Kommentar

dkochina

Auszeit
Registriert
Ich verstehe die Aufnahme als ersten Versuch. - Und damit sehr interessant, ausbaufaehig und fuer mich sehr "anregend". Werde auch mal so etwas versuchen. :up:

Gruesse, Det
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich finde es gelungen, aber auch mich stört die unterschliedliche Temparatur der Lichtquellen.

Bei solchen Aufnahmen muß man wohl ziemlich aufpassen, das einem da nicht ein Flugzeug oder Satellit durchs Bild fliegt.

Gruß
Knut
 
Kommentar

Mister-X

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Bei solchen Aufnahmen muß man wohl ziemlich aufpassen, das einem da nicht ein Flugzeug oder Satellit durchs Bild fliegt.

am besten kurz vorher die flugsicherung anrufen und den lustraum in diesem gebiet sperren lassen... :lachen: :lachen: :lachen:

für erste versuche ist das bild doch sehr gelungen... und... bei den nächsten weißt du dann, was du besser machen kannst... :up: :up: :up:
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Moin Mister-X,
Du lachst, aber ein Sattelit hat schon so manches Astrofoto ruiniert. Die sind höllisch schnell und verursachen den gleichen hellen "Strich" auf dem Foto, wie ein Flugzeug. Und es gibt sehr viele davon. :winkgrin:

Gruß
Knut
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
Das Bild ist vollmanuell entstanden. Den Sb800 habe ich aus der Hand ca 20 mal abgefeuert, danach mit der Taschenlampe "gemalt".

Ok, das erklärt natürlich die Perlenkette von Reflektionen. Apropos LED, die Lichttemperatur solcher Taschenlampen liegt nicht wirklich näher am SB, sondern tendiert dazu, deutlich kälter zu sein - eine ausgewogene Lichtstimmung dürfte mit dieser Mischung auch nicht zu erreichen sein. Hast Du schon mal überlegt, solch ein Motiv als HDR aufzunehmen?
 
Kommentar

Kuirrin

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hast Du schon mal überlegt, solch ein Motiv als HDR aufzunehmen?

Hmm, könnte man machen, aber wie würdest du dabei vorgehen?

Der Reiz ist ja eigentlich, ein weitgehend dunkles Objekt selber "anzumalen". Die Belichtung auf den Himmel muss stimmen, der Rest hebt man ja selber aus den Schatten. Die Schwierigkeit liegt im voraussehen der Wirkung, da braucht ich warscheinlich noch ein paar Versuche ;)
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Registriert
Hmm, könnte man machen, aber wie würdest du dabei vorgehen?

So wie sich die Lichtsituation darstellt, wäre die meines Erachtens sehr geeignet - blaue Stunde, noch strukturierter Himmel und der Vordergrund zu schattig für eine ausgewogene Ausnahme. Ich hätte da vermutlich eine Belichtungsreihe mit fünf Aufnahmen - von -2 bis +2 - gemacht. Die bei Vielen unbeliebten HDR-Effekte entstehen ja erst, wenn man, im zweiten Schritt, das Tonemapping übertreibt. Und wenn Du die Tür speziell hervorheben willst, würde ich eher indirekt, über einen schräg zum Motiv plazierten Reflektor blitzen.
 
Kommentar

CeeEmWaiKay

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hi,
auch beim Lichtmalen fängt die Arbeit mit der Motivsuche und der bei Dunkelheit etwas komplizierten Bildgestaltung an. Da gibt das Motiv meiner Meinung nach nicht so viel her.

Dann musst Du an der Lichtrichtung arbeiten. Das ist alles zu frontal angeleuchtet und wirkt platt. In den Büschen und in der Kapelle ist keine Tiefe zu sehen. Versuche es doch mal mit extremeren Beleuchtungswinkeln. Schau, was Dir die Kapelle an Möglichkeiten bietet. Die ist ja keine platte Scheibe, sondern hat Tiefe, hat nicht nur eine Frontfläche, sondern auch Seitenbereiche, hat dieses kleine Vorderdach welches Dir die Möglichkeit bietet das Licht komplett abzuschatten, wenn Du die Kapelle jeweils von den Seiten beleuchtest. Dann entsteht ein schwarzes Dreieck. Und da hinein stellst Du einfach eine Kerze, die die Tür von alleine anmalt. Die Glocke kann man auch selektiv beleuchten , z.B. von hinten von der Seite, die hängt in Deinem Bild nur schwarz da.

Es würde z.B. auch nichts dagegen sprechen, mit einem Tele nur die Spitze der Kapelle auszuschneiden und sich nur darauf und auf die Glocke zu konzentrieren. Oder eben mit Weitwinkel und sehr nah ran. Dann bekommst Du ein cleanes Bild mit vernünftiger Linienführung...

Hast Du nicht noch einen zweiten Versuch gemacht? Ich mache meistens immer so lange, bis ich zufrieden bin. Das klappt auch nicht immer beim ersten Mal. Aber nachdem Du Deinen ersten Versuch gemacht hast kannst Du am Display ja knallhart analysieren, wo die Fehler liegen. Noch ein Tipp: Entscheide Dich für einfaches Licht. Nicht mal hier was malen und da was tupfen und so alles erhellen. Du musst da größer denken. Stell Dir vor, Du hättest eine einzige Lichtquelle, z.B. ein richtig starker Studioblitz. Was kann diese eine Lichtquelle mit seiner speziellen Richtung fürs Motiv tun? Spiel erstmal nur diese eine Möglichkeit in Gedanken durch. Dann setze das Bild nur mit diesem einen Schlüssellicht um, also mit der Lampe nicht mit dem Studioblitz. Dieses Schlüssellicht ist die erste und wichtigste Entscheidung, die Du treffen musst. Darum baust Du alles weitere auf. Wo fehlt noch Licht, was könnte man gesondert hervorheben... etc.

Viele Grüße
Christoph
 
Kommentar

Kuirrin

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Christoph, danke für deinen ausführlichen Beitrag. Ich werde die Anregugen im Hinterkopf behalten und meine nächsten Versuche an diesem und anderen Motiven, die ich mir schon bei Tag ausgesucht habe, hier zeigen.

Habe leider tatsächlich nur eine Belichtung gemacht, aber das Kapellchen ist nicht weit :dizzy:
 
Kommentar
Oben Unten