Larissa


ram15

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen
Ich stelle hier noch mal ein Bild von mienem ersten Shooting ein mit.
Könnt Ihr mir bitte konkrete verbesserungsvorschläge geben und bitte keine verweise auf Portrait Bücher und Workshops.
Ganz konkret was ist gut und was weniger und wie verbessere ich das ganze?
Grüsse und hier dass bild.


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
B

bob-emsland

Guest
Hallo 'Ram',

[-] ... die Haltung wirkt leider sehr verkrampft ...
[-] ... die Pose ist nicht glücklich ... scheint auch deinem Modell nicht zu gefallen ...
[-] ... der Schärfebereich liegt leider nicht auf den Augen ... dadurch insgesamt unscharf ...

[+] ... das Du nicht aufgibst ...
 
Kommentar

kabelkasper

Unterstützendes Mitglied
viel mehr als bob kann ich auch nicht beitragen.

Wirkt auf mich auch sehr verkrampft, ein lächeln tut vielleicht mal ganz gut.

die gute schaut so ernst rein.... oder ist das absicht?
 
Kommentar

ram15

Unterstützendes Mitglied
Ich habe Ihr einige Posen aus dem Internet gezeigt und Sie hat selber ausgesucht :)
Die Schärfe ist mir auch aufgefallen.
Und wie wirkt die Technische ausführung und Bearbeitung?
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Und wie wirkt die Technische ausführung und Bearbeitung?
Die Lichtführung erinnert an eine Autobahntoilette - flach, uninspiriert und speziell im Bereich des Gesichts, bestenfalls unglücklich. Das ganze Bild wirkt nicht so, als ob Du dich tatsächlich darauf konzentriert hättest.
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
Hallo Ram,

- in Höhe der Füsse sieht man Sensordreck
- oberhalb des übergeschlagenen Beins erscheint eine Stelle, die aussieht als hättest Du sie mit dem Radiergummi bearbeitet
- oberhalb ihres Dekolletes ist ebenfalls ein unsaubere Stelle - Schmutz oder Falte im Hintergrund

Ergänzung:

- deine Versuche Partien des HG im Rückenbereich zu entfernen sind zu offensichlich sichtbar
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Ich habe Ihr einige Posen aus dem Internet gezeigt und Sie hat selber ausgesucht :)....
Jemand, der sich so mit Bändchen und Riemchen behängt, sollte sich seine Pose nicht auch noch selber aussuchen. M.E. ist da schon der Fotograf gefragt, der sieht und sagt, was geht und was nicht.

Auch das Kleid finde ich nicht berauschend.

Und wenn man hundert Mal nix übers Modell sagen soll - wer sich unvorteilhaft kleidet und dekoriert, wird nie gut auf einem Bild herauskommen (wäre mal interessant, was die Leute bei theFace.com aus dem Mädchen machen würden)..

Technisch:
Störend ist der Schatten über dem linken Auge von der Haarsträhne. Und alles ist irgendwie leidlich scharf, aber nichts richtig. Ohne einen differenzierten Schärfeverlauf wirkt es etwas langweilig.
Und die Freistellung wirkt für mich hier (bei einem Ganzkörperportrait) doch einfallslos.
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Nackte Füße können sehr erotisch wirken, hier ist leider das Gegenteil der Fall.
Ich hätte in diesem Fall einen Bildausschnitt ohne Füße gewählt oder ihr Schuhe angezogen.
 
Kommentar

BeST

Sehr aktives Mitglied
Die Dame sollte - wenn schon nicht hübsche Stöckelschuhe - wenigstens ihre Ballerinas tragen, mit denen sie sich augenscheinlich die Füsse bräunen ließ.
Die Augen sind kaum sichtbar ... wurde weiter oben schon angesprochen.
 
Kommentar

ram15

Unterstützendes Mitglied
Danke für Eure Kritiken.

Zusammenfassend:
Model frei machen (bändchen schnickschnack ketten weg)
Das Gesicht Besser Ausläuchten.
Haare aus dem Gesicht.
Weniger dominantes Kleid????
Schuhe (standen sogar zur verfügung ich dummkopf:motz:)
Anderer Schärfeverlauf (Fokus auf dem Gesicht??)
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives Mitglied
Die Kopfhaltung und die angezogenen Schultern würde ich mir auch noch vornehmen. Dadurch verschwindet der Hals und die Kinnpartie wird überbetont. Der ganze Oberkörper wirkt zusammen gezogen und abwehrend.

Das mit dem Kleid ist eine Frage der Auftragssituation. Wenn sie ein Foto von dir in ihrem Lieblingskleid möchte, musst du sehen, was du daraus machen kannst. Wenn sie dein Modell ist, muss sie sich nach deiner Bildvorstellung richten.
 
Kommentar

ram15

Unterstützendes Mitglied
Wir haben dass Kombiniert ich habe Ihr gesagt du kannst dich so gestalten wie du wilst musst aber damit rechnen dass die bilder nicht perfekt werden da es mein erstes mal ist.
 
Kommentar
K

keineahnung

Guest
Wie gefällt denn der Dame das Bild?
Du wirst hier mehr oder weniger brauchbare Meinungen und Interpretationen zu deinem Bild erhalten.
Die wichtigste Meinung ist aus meiner Sicht die, die das Model abgibt.
Also wenn Sie ein Foto mit Bändern, Ketten usw. möchte, dann mach es einfach ;-)
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
Seid mal nicht so hart mit der Kritik... :winkgrin:

Für einen ersten Versuch ist es schon nicht schlecht. Dass die Augen unscharf sind, ist aber echt ein Nachteil der die Aufnahme in die Rundablage befördert.

Das Modl scheint sich nicht wohlzufühlen und hat scheinbar auch überhaupt keine Ahnung was da grad passiert. Ein Vorschlag von mir: Geht raus und knipst draußen. Das ist gut für beide (Fotograf/Model).

Warum hast du eingentlich Blende f/11 verwendet? Lieber nicht so viel Licht, kürzere Beli.Zeit (D70s kann 1/500 Syncro) und die Blende öffnen. Auf die Augen scharf stellen und notfalls ein Stativ verwenden. ;)
 
Kommentar

woici

Unterstützendes Mitglied
Danke für Eure Kritiken.
erwähnte schon jemand Portrait Bücher und Workshops?

oups, ich vergass... der einzig wirklich hilfreiche tip war ja nicht erwünscht...
aber um auf die eingangsfrage zurück zu kommen:

Ganz konkret was ist gut
kurz, knapp und ehrlich... nix... das bild ist von vorne bis hinten nix...

so ziemlich alles... von haltung, über licht, pose, outfit, bearbeitung, hintergrund

und wie verbessere ich das ganze?
erwähnte schon jemand Portrait Bücher und Workshops?
 
Kommentar

Kay

NF-F Platin Mitglied
Wenn Du anfängst, nimm erst einmal eine Körperhaltung, die dem Model (egal welchem) nicht von vorne herein so viel Körperanspannung bereitet (es sei denn, Du brauchst das für die Bildaussage - z.B. beim Sport) und eine halbwegs natürliche Situation.

Frag Larissa, wo sie gerne sitzt (Stuhl, Bank im Garten, ...) , wie sie gerne sitzt ... entspann sie ... entspann Dich ... lächel sie an ... lass sie zurücklächeln ...

Wenn alles klappt, verändere ein wenig. Hier versuchst Du zu viel auf einmal.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software