Frage Langes USB 3.0 Kabel (ca. 10m) - geht das?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
Hi,

brauche mal Rat. Möchte meine Kamera(s) im Studio über USB 3.0 an den Rechner anklemmen, um direkt aus der Kamera mittels LR6 auf den PC zu schießen.

Jetzt steht der Rechner dummerweise ca. 7 Meter vom üblichen Shootingplatz entfernt, wenn ich noch ein wenig Reserve dazu rechne, sind es 10 Meter.

Vor vielen Jahren habe ich es mal mit USB 2.0 probiert und kann mich erinnern, dass das nur mit Verstärker/Repeater und einem speziellen Kabel leidlich funktionierte.

Wie ist das heute mit USB 3.0? Brauche ich da auch ein spezielles Kabel oder geht das ohne Verstärker? Da die Kabel mit Verstärker bei deutlich über 50 Euro liegen, frage ich hier erst einmal die Experten ;)

VG,
Peter
 
Anzeigen

Wuxi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Mit Repeatern müsste es gehen

Die Längen von Full-/Hi-Speed- und Low Speed-Kabeln vom Hub zum Gerät sind auf fünf beziehungsweise drei Meter begrenzt. Längere Strecken kann man überwinden, indem USB-Hubs zwischengeschaltet werden. Sogenannte USB-Repeaterkabel entsprechen in ihren Funktionen einem Bus-Powered Hub (s. u.) mit einem einzigen Downstream-Port und einem fest angeschlossenen Kabel am Upstream-Port. Da die elektrischen Auswirkungen dieser Kabel im USB-Bus denen eines Bus-Powered-USB-Hubs mit fünf Meter Kabel entsprechen, sollten bei ihrer Verwendung zusätzlich die Beschränkungen beim Kaskadieren von USB-Hubs beachtet werden


Ganz so teuer wie befürchtet ist es auch nicht:
https://www.amazon.de/dp/B007BM90E2/?tag=netzwfotognik-21
EDIT: ah sorry, das ist 2.0. Ja, scheint so dass die 3.0er teuer sind.

Hier 40Euronen
https://www.amazon.de/dp/B017RYGZ8W/?tag=netzwfotognik-21

Natürlich kann man es immer auch einmal ohne Repeater probieren, aber wenn man sich dann Störungen einhalndelt macht es ja auch keinen Spass...
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Premium
Registriert


Geht (eher) nicht, siehe hier:lupe:


HDMI-Kabel ermöglichen Längen von bis zu 15 m.
Ob das für Deinen Anwendungsfall geeignet ist,
weiß ich leider nicht, Peter.


 
Kommentar

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich kann dir zwar keine funktionierende Alternative anbieten (weil ich noch nie danach gesucht habe), aber USB mag keine langen Leitungen. So um fünf oder sechs Fuss (1,52 bis 1,83m) ist am besten Schluss
 
Kommentar

Wuxi

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Also wenn der Standard für USB 3 5 Meter sind (und 3 Meter für Hi-Speed) dann wird das auch gehen.
Und das 10m Hub-Kabel wird dann auch USB3 schaffen aber verm. nicht Hi-Speed.

Da der TO vorher aber vermutlich USB2 hatte, sollte das ja trotzdem OK sein.

Alternative: WIFI.
Kommt aber nicht billig...
 
Kommentar

luckyshot

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Noch ein Aspekt, den Du nicht ganz aus dem Blick verlieren solltest:

Nach eigener - schlechter - Erfahrung kann ich Dir sagen, dass die kameraseitigen Buchsen (USB und HDMI) ziemlich empfindlich sind. Meine Kameras sind im Studio ebenfalls über USB mit dem Laptop verbunden und obwohl sie fest auf einem schweren Studiostativ montiert sind, hatte ich dennoch schon bei mehreren einen Wackler.
Ich wage nicht daran zu denken, was mit den Buchsen passiert, wenn man täglich aus der Hand fotografiert und die Kamera viel bewegt.

Desgleichen beim HDMI Kabel, das ich bei Videoproduktionen brauche, um den LV auf die Studiomonitore zu legen. Hierfür habe ich mir sogar eine Schraubfixierung für die Stecker an der Kamera gebaut. Seither war Ruhe im Karton...
Sowas gibt es auch fertig und sieht etwa so aus: HDMI-Klammer

Hier eine andere (der Bügel über die Kamera ist für die befestigung von Zubehörteilen gedacht und zur Fixierung des HDMI-Kabels unnötig): HDMI-Lock


Ob es sowas für die USB-Buchse gibt, weiß ich nicht...
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
Hi alle,

Bei meiner Suche bin ich auf die Firma "Tether Tools" gestoßen, die sich auf dieses Thema spezialisiert haben. Dort gibt es auch einen sog. "Jerk stopper", der die Kamera bei Zug am Kabel entlastet. Daneben haben die Kabel und Laptoptische, falls es jemanden interessiert.

VG,
Peter
 
Kommentar
Oben Unten