Konverter Kenko PRO vs. Kenko PRO DG


holzi

Aktives NF Mitglied
Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen, ob irgendjemand mit den neuen DG-Dingern von Kenko (1,4x und/oder 2x) schon Erfahrungen hat und ob die digital wirklich 'ne bessere Leistung (im Vergleich zu ihren Vorgängern) bringen.

Ich plane sie in Kombination mit dem AF 80-200/2.8D ED (Zweiring) an der D70 (wenn sie nur endlich mal kommt) und auch analog (F4/F100) einzusetzten.

Danke, schönen Montag

Holzi

PS: Momentan besitze ich den Kenko Teleplus AF-D 1,5x SHQ und den Kenko Teleplus AF-D 2x MC-7 (oder so ähnlich). Hat jemand mit diesen Konvertern Erfahrung in Kombi mit D70 und 80-200 (s.o.)?
 

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Ich habe den Kenko 300 pro DG 2x und ein 2,8/80-200. Die Leistung bei offener Blende ist recht bescheiden. Eine Blende abgeblendet ist die Kombination etwas besser, zwei Blenden abgeblendet brauchbar.

Grüße
Andreas
 
Kommentar

miez

Sehr aktives Mitglied
Hab nen Kenko Pro 1,4

Im Gegensatz zum Sigma arbeitet der anstandslos mit meinem 300/4.0 AFS zusammen. Sehr brauchbare Kombination!
 
Kommentar

GuenterM

Unterstützendes Mitglied
Kann noch jemand sagen ob es die Kenko teleplus pro II auch in schwarz gibt. Sieht doch bescheiden aus schwarze D70 - weisser Teleplus - schwarzes 80-200. Geh doch keine Zebras fotografieren.
Wie würdet ihr eigentlich die optische Qualität der 2 fach Konverter von Kenko, Sigma und Nikon mit einer D70 und Nikon Objektiven in eine Rangfolge bringen
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Die neuen Kenko Pro DG Konverter werden nur in schwarz gebaut. Daran kann man sie von den alten (nur in weiß) unterscheiden. Ansonsten liegt der Vorteil wohl weniger in irgendeiner besseren Abstimmung auf digitale SLRs (das DG ist m.E. ein Marketinggag), sondern in einer besseren Abstimmung der Konverter-Elektronik auf moderne Objektive und Kameras (z.B. besser AF-S- und VR-Tauglichkeit).
 
Kommentar

diro

Unterstützendes Mitglied
@christian

Kannst Du zufällig auch noch was zur Unterscheidung/Leistungsabgrenzung von Kenko zu den Nikon Konvertern sagen?

Gruß
diro
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Re: RE: Konverter Kenko PRO vs. Kenko PRO DG

Heiko Men.";p="20101 schrieb:
diro";p="20068 schrieb:
@ch ristian

Kannst Du zufällig auch noch was zur Unterscheidung/Leistungsabgrenzung von Kenko zu den Nikon Konvertern sagen?

Gruß
diro
Ich in zwar nicht Christian, aber ich habe beide Konverter. Den 2x Kenko Pro und den TC 20EII. Von den optischen Leistungen schlägt sich er Kenko sehr gut! Ich habe ihn lange am AF-S 4,0 300´er benutzt und dann am AF-S 2,8 300´er. Ich hatte aber besonders am 4,0 300 oft Kontaktprobleme. Das heißt, genauso wie bei den Kenko Zwischenringen und den Nikon Ringen, hat das Bajonett der Kenko Ringe mehr Spiel. Genauso beim Konverter. Besonders wenn ich eine schwerere Kamera am Objektiv hängen hatte (z.B. F5) gab es oft Kontaktprobleme zwischen Kamera und Objektiv. Es hat NICHT an oxidierten Kontakten, sondern am großen Spiel zwischen Kamera und Konverter gelegen.
Diese Probleme gibt es mit dem Nikon Konverter nicht. Schon beim Ansetzten merkt man, dass alles viel exakter und fester sitzt.

So zumindest meine Erfahrung...

Zu dem Kürzel DG: Meine alten Zwischenringe von Kenko waren keine "DG" Ringe. Der Satz, den ich vor einigen Wochen gekauft habe, trägt plötzlich diese Abkürzung. Aber was kann man an Zwischenringen denn digital optimieren....?

Gruß,
Heiko
 
Kommentar

diro

Unterstützendes Mitglied
@heiko

Auch wenn Du nicht Christian bist, dennch vielen Dank für Dein Posting. :biggrin:

@doc
oh, oh, oh .......

Grüße
diro
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Wie ich oben schon schrieb, geht es bei den Verbesserungen der DG-Serie weniger um die Verbesserung der Optik, sondern der Elektronik. DG ist ein Marketinggag.

Den Vergleich Kenko - Nikon - Konverter, den Heiko vorgenommen hat, kann ich bestätigen. Auch habe ich das Gefühl, daß der AF mit den Nikon-Konvertern schneller und sicherer funktioniert. Ob das im Vergleich zu der neuen Kenko DG-Serie auch noch so ist, weiß ich nicht.

Ich habe einen Kenko PRO 300 1.4 für das 80-400 VR von Nikon, weil da die AF-Konverter von Nikon bekanntnlich nicht angesetzt werden können. Mit den Ergebnissen dieser Kombination bin ich zufrieden.

An den AF-I und AF-S Objektiven, die ich habe, benutze ich immer die Nikon-Konverter
 
Kommentar

diro

Unterstützendes Mitglied
@christian

Dank auch Dir für Dein Posting.

Gruß
diro
 
Kommentar

mario

Unterstützendes Mitglied
Ich biete gerade in der Rubrik "Verkaufen" einen 2x Sigma Konverter (EX, APO) an, weil er nicht mehr an mein neues gebrauchtes AF-I passt. Was mir aufgefallen ist: Als damls die Kaufentscheidung fiel, habe ich auch einen Kenko im Laden ausprobiert. Und der hatte massives Spiel am Bajonett, der Sigma nicht. Somit kann ich für meinen Einzelfall (ohne diese Aussage zu generalisieren) obige Erfahrungen bestätigen...

Und wer einen sehr guten, nur zweimal benutzten Sigma Doppler sucht: Bei den Verkäufen schauen, mir eine Mail schreiben und ab gehts... ;-))

Gruß

Mario
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software