Konverter am 300mm/4 oder besser Sigma 120-400mm?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Nordlicht75

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

da ich gern Tiere, insbesondere Vögel, fotografiere, suche ich nach einer Aufwertung meiner Ausrüstung. Zur Zeit nutze ich das 300mm/4 und bin von der Schärfe sehr angetan (nachdem ich das alte Sigma 400/5.6 Apo Makro deswegen im Schrank gelassen hatte).

Hat jemand Erfahrungen mit dem TC 14 E II am 300mm/4? Oder sollte ich besser auf das 120-400mm von Sigma zurückgreifen?

Mir kommt es eher auf den Endbereich an als auf die erste Hälfte des Sigma-Zooms.

Vielen Dank schonmal für Eure Tipps und Hinweise!

Grüße aus dem hohen Norden,
Jan
 
Anzeigen

andix

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich muss zugeben, dass ich das Sigma nicht kenne, aber:
Gegen meine Festbrennweiten mit TCxE haben selbst deutlich teurere Zooms keine Chance.
 
Kommentar

asaerdna

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Sowohl das alte AF 300/4 IF als auch das neuere AF-S 300/4 gehören zu den Objektiven, die genug Reserven haben, mit einem guten 1,4-fach Konverter in der Praxis mit aktuellen Kameras keinen Unterschied zu "ohne Konverter" zu zeigen.

Ich selber habe das alte 300/4 und einen Kenko 300 pro 1.4 DG, eine tadellose Kombi.

Wenn die D3X mit 24 MPix kommt muss man das aber evtl. alles nochmal nachtesten (ich werde das aber nicht tun ;)).

Da das Sigma noch recht neu ist muss es sich erst noch bewähren - ist aber kein EX, also lieber eher nicht zu viel erwarten ;) ...
 
Kommentar

SCFR

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Jan,
Das Nikon 300/4 AFs funktioniert auch mit dem 1,7er Nikon Konverter, benötigt aber immer ein sehr stabiles Stativ!!!!
Ich kenne die Sigma Optik nicht, ist ja noch recht neu.
Ein Zoom ist natürlich wesentlich Flexibler, besonders auf Reisen.
400mm ist für Vogelfotografie in unseren Breiten schon sehr kurz, reicht meistens nicht und mit Konverter taugen die Zooms meist nichts!
 
Kommentar

digital_eye

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich setze derzeit das AF-S 4/300mm mit einem Kenko 1,4Pro Telekonverter ein (der funktioniert sowohl bei AF-S Optiken als auch an Stangen-AF Objektiven). Vorausgesetzt, die Verwacklungen bekommt man in den Griff (Mup oder Objektiv und Kamera auflegen) ist die Schärfe schon bei Offenblende überzeugend.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Zoom das ähnlich gut hinbekommt, das von mir zum Vergleich herangezogene Nikkor 80-400 ist gut, kommt aber nicht ganz an die optische Leistung der Festbrennweite plus Konverter dran.
 
Kommentar

Actaion

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hat jemand Erfahrungen mit dem TC 14 E II am 300mm/4? Oder sollte ich besser auf das 120-400mm von Sigma zurückgreifen?

Mir kommt es eher auf den Endbereich an als auf die erste Hälfte des Sigma-Zooms.

Dann drängt sich aber doch statt des 120-400 eher das 150-500 von Sigma auf!

Damit hast Du dann noch etwas mehr Brennweite als mit dem 300er+1,4. Und eben VR (bzw OS). Und mehr Flexibiltät und schnelleren AF. Was optisch besser ist, kann ich Dir nicht sagen.
 
Kommentar
Oben Unten