Kompatibilitätsprobleme Nikon PN-11 Zwischenring

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

derriesen

NF Mitglied
Registriert
Hallo liebes Forum,

ich habe mir mal einen Nikon PN-11 Zwischenring angeschafft (52.5mm), um damit ein bisschen meinen Objektivpark durchzuspielen und interessante Kombinationen/Arbeitsmöglichkeiten zu entdecken.

Da ich auch analog mit einer F4 fotografiere (Digital nutze ich eine DF) habe ich hauptsächlich d-Serie Objektive wegen des Blendenrings. Meine 35 2.0, 50 1.2, 85 1.4 und 135 2.0 funktionieren auch alle wunderbar mit dem Zwischenring, klar, mechanische Blendenübertragung usw.

Das Objektiv allerdings, mit dem der Zwischenring potenziell am spannendsten gewesen wäre nämlich mein AFS Micro Nikkor 105mm 2.8 G ED, will nicht so recht.

Problem ist, dass die Blende nicht öffnet in dieser Kombination und auch die Messung natürlich nicht hinhaut. Ich bin mir sicher, ich könnte mit der Kombination sogar richtig belichtete Fotos schießen, nur halt bei kleinster Blende und im manuellen Modus.

Ist die Lösung:
a) Zwischenring zurückschicken und einen Ring mit elektronischer Blendenübertragung eines anderen Herstellers anschaffen?
b) G-Objektiv verkaufen und die D-variante besorgen (käme auch meiner analogen Kamera zugute :)) ?
c) Es gibt einen Workaround (blendenhebel am objektiv beispielsweise offen festklemmen, sodass man wenigstens mit offenblende fotografieren kann :/ ) ?

Variante b spricht mich nicht so an, da ich das 105er mit VR auch gerne für handheld geschichten genommen hab bisher und es ja ohne zwischenring an der DF richtig feine Ergebnisse erzielt.

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen in diesem Thema, dass für mich auch noch so richtig neu ist.

Zur Entschädigung für dieses trockene Thema hier noch ein erstes Testergebnis mit dem PN-11 und dem vorzüglichen manuellen 50 1.2:
picture.php


Danke für Tips!
 
Anzeigen

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Hallo Moritz!

Du kannst mit den -G Objektiven nur mit Offenblende einstellen, wenn du den Blendenhebel am Objektiv vor dem Ansetzen an den PN-11 (mit einem Stück Streichholz z.B.) in Offenstellung fest klemmst.
Dann kannst du aber auch nur mit Offenblende fotografieren - außer, du nimmst das Objektiv vor dem Auslösen wieder ab und ziehst das Klemm-Stück wieder 'raus: Dann geht die Blende aber auf den kleinstmöglichen Wert zu...

Alle auf dem Markt erhältlichen billigen Makro-Zwischenringe sind ohne Übertragung der elektrischen Kontakte, lediglich die mechanische Springblende wird durch geführt.
Teurere Makro-Zwischenringe haben dann auch die elektrische Übertragung, und manchmal wird auch der Stangen-AF durch geführt.
Ich habe z.B. eine SOLIGOR Extension Tube 25, die verlängert um 25 mm und führt alles durch.

Dass man sich heutzutage einen uralten PN-11 besorgt, anstatt einen moderneren Zwischenring, der alles kann, kann ich mir nur mit Nostalgie erklären oder der Überbewertung des am PN-11 befindlichen Stativgewindes...
 
Kommentar

derriesen

NF Mitglied
Registriert
Hey, danke für die Antwort!
Ich werde den Ring zurück schicken und mich mal schlau machen, was es noch gibt. War da wohl etwas über Enthusiastisch...
Ich hatte bei den Kompatibilitätschecks nicht gesehen, dass es da um die 105 2.8 D Makros ging.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten