Kodak 100 T-max gepushed


Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Ich bin im analogen Rausch und möchte einige Filme durchtesten, bzw. mein workflow verbessern. Gestern spät am Nachmittag war mein Sohn mein Opfer, er hat mit Mama die Reklame gelesen und ich habe mit der F3 und AIS 35 1,4 mit Verschlusszeiten von ca. 1/30 bei Blende 2.0 oder weniger fotografiert. Der Film wurde auf 200 ASA belichtet und in Ilfosol 3 entwickelt.

Was sagt ihr zu den Ergebnissen?

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Noch zwei Bilder.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Ich kann meine "Entwicklungen" nicht so gut beurteilen, hat jemand einen Tipp für mich, wie ich die über / unterentwicklung am besten beurteilen kann?
 
Kommentar

Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Was machst du in diesem Rubrik? :D

Danke! Eins habe ich noch, damit ihr sieht das das Kind auch was anständiges zum Lesen bekommt! ;)


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!

Nikon F3, AF-D 85mm 1,4, Kodak 100 T-max, Ilfosol3, Coolscan 5000
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

schon recht inter. für mich, aber warum einen 100er T-Max pushen?
Es gibt doch den 400er T-Max, mein Testfilm davon steht hier auf dem Schreibtisch belichtet aber noch nicht entwickelt neben einem Fuji 100er Acros.
Entwickelt werden soll mit Telenal Ultrafin +.

Die Bilder sind schon recht gut, auch sind schöne Grauverläufe drin deshalb sehe der Entwicklung meies T-Max 400er schon gespannt entgegen.

Gruss

Patrick
 
Kommentar

Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Ich habe erst einen 100-er eingefädelt, aber mit dem Film habe ich draußen nur eine Aufnahme gemacht. Danach im Haus war einfach zu dunkel und ich wollte nicht erst eine andere Kamera suchen. Außerdem bin ich seit kurzem wieder mit Planschen in der Chemie beschäftigt und von daher wollte ich den Film mal pushen.
 
Kommentar

madhatter

Aktives NF Mitglied
Gefällt mir generell sehr gut. Beim zweiten ist nur scheinbar der Temperatur-Unterschied zu groß gewesen, oder? Sieht so ein bisschen nach den typischen "Löchern im Film" aus.
Vom Kron und den Graustufen her aber spitze.
 
Kommentar

Marti_S

Unterstützendes Mitglied
Gefällt mir generell sehr gut. Beim zweiten ist nur scheinbar der Temperatur-Unterschied zu groß gewesen, oder? Sieht so ein bisschen nach den typischen "Löchern im Film" aus.
Vom Kron und den Graustufen her aber spitze.
Das ist wohl eher Staub, Löcher wären schwarz.

Martin
 
Kommentar

madhatter

Aktives NF Mitglied
Martin, da hast Du sowas von Recht.
Istvan, toll entwickelt, aber feg mal den Coolscan aus. ;)
 
Kommentar

Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Staub ist mein Feind, aber es wird noch besser in Griff zu bekommen sein. Diese Filme sind meine erste Entwicklungen und ich muss sagen, es macht Spaß. Ich werde erstmal mich hier einarbeiten.
 
Kommentar

laxsge

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

ich häng mich mal hier rein mit meiner Frage ein bisschen O.T., aber genau zu diesem Film T-max 100:
Ich habe jetzt an einigen Stellen gelesen , dass man SW- Filme generell überbelichten soll, damit die Dunklen Stellen besser gezeichnet werden.

MAcht Ihr das auch so?
Macht Ihr das auch so bei T-Max 100 (und T-max 400) ?

Und wenn ja: Um wieviel belichtet Ihr über?

Vielen Dank im Voraus,

Franco Baresi
 
Kommentar

Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Bei richtige Belichtungsmessung ist eine generelle Korrektur nicht notwendig. Ich habe schon mal versucht ISO auf 80 bei der 100-er Film zu stellen, aber das bringt nicht immer die Ergebnisse, die man erwartet.

Ich denke es sollte nicht immer alles auf einem Bild eine Durchzeichnung haben, das ist unter bestimmte Lichtsituationen schlichtweg unmoeglich. Lieber die Bildwichtigen Stellen gut belichten, als eine 0-10-er Zone auf das Bild zauebern zu wollen.
 
Kommentar

skahde

Unterstützendes Mitglied
MAcht Ihr das auch so?
Wenn Film und Entwickler es erfordern, ja. Das ist bei mir meistens der Fall. Streng genommen ist das aber keine Überbelichtung. Ich weiche von den Angaben der Hersteller nur so weit ab, dass ich dicht an den Normdichten für Lichter und Schatten liege, mit einer leichten Tendenz auf der sicheren Seite: etwas mehr Licht, minimal weichere Negative. Das macht mir das Leben meist erheblich leichter. Die dabei resultierenden Werte für die Belichtungsmessereinstellung liegen in aller Regel unter den Herstellerangaben.

In jedem Fall ist nämlich eine moderate Überbelichtung bei einigermaßen modernen Materialien - also allem, was es seit mindestens 20 Jahren überhaupt noch am Markt gibt - wesentlich unkritischer als eine noch so geringe Unterbelichtung.

Bildbeispiele hierzu kann man z.B. in Barry Thornton "Edge auf Darkness" bewundern. Er zeigt unter anderem, wie zu lange Entwicklung Auflösung und Schärfe beeinträchtigt. D.h. Kompensieren durch längeres Entwickeln bringt nix, wenn man nicht gerade hinter dem spezifischen, nach Motiv und Licht sehr ansprechenden "Look" gepushter Aufnahmen her ist.

Viele Grüße

Stefan
 
Kommentar

skahde

Unterstützendes Mitglied
Ich habe schon mal versucht ISO auf 80 bei der 100-er Film zu stellen,
1 DIN Abweichung ist bei SW-Negativ nur in Ausnahmefällen, einheitlichem Motiv (Graukarte) und helle Zone (I-II) ohne Densitometer im Negativ wahrnehmbar. Bei Diafilm wäre das spannend, nicht bei SW.

Wenn man die Unterschiede direkt sehen will, lohnen sich Variationen in ganzen Blendenstufen (entsprechend 3 DIN) zur groben, visuellen Zielfindung. Drittelstufen (entsprechend 1 DIN) sind nur noch Finetuning.

Viele Grüße

Stefan
 
Kommentar

Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Da hast du Recht, 1/3 macht im Prinzip nicht viel aus, ist aber bei kritischen aufnahmen, die durch den Scanner gehen muessen schon mal was. Ich versuche fuer mich richtig zu belichten, also das was ich zeigen will muss gut durchzeichnet zu sein und nicht nach dem "perfekten" Bild zu streben.

Bei der Velvia 50 (aeltere Version) habe ich auch schon mal oefters gelesen, das man die auf 40 belichten muesste. Ich habe es nie gemacht und trotzdem bei der Projektion meistens gut gefahren.
 
Kommentar

Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Wenn Film und Entwickler es erfordern, ja. Das ist bei mir meistens der Fall. Streng genommen ist das aber keine Überbelichtung. Ich weiche von den Angaben der Hersteller nur so weit ab, dass ich dicht an den Normdichten für Lichter und Schatten liege, mit einer leichten Tendenz auf der sicheren Seite: etwas mehr Licht, minimal weichere Negative.

.....
Weicher heisst kurzer entwickeln, oder? Kannst du beispiele zu Film Entwicklerkombinationen nennen, das wuerde mich fuer harte Tageslichtaufnahmen interessieren.
 
Kommentar

skahde

Unterstützendes Mitglied
Weicher heisst kurzer entwickeln, oder? Kannst du beispiele zu Film Entwicklerkombinationen nennen, das wuerde mich fuer harte Tageslichtaufnahmen interessieren.
Meine Werte werden Dir nicht viel nützen. Dein Thermometer kann mehrere Grad von meinem abweichen (und von dem des Herstellers) und Deine Kipperei ist nicht meine Kipperei. Jeder muss seinen Prozess selbst eintesten. Hartes Brot, lohnt sich aber.

Hier mal was für den Einstieg:

Und wenn Du Dich kurzfristig entschließen kannst: ebay-Artikelnummer 270261599705 (nicht meins).

Viele Grüße

Stefan
 
Kommentar

Penzes

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Danke :) ich meinte auch nicht genau deine Zeiten, sondern eher fuer mein Verstaendniss die allgemeine Werte, Zusammenhaenge.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software