Kamera-/Objektiv Aufbewahrung und Pflege

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
K

klaus harms

Guest
Sicherlich auch für den einen oder anderen von Euch ein Thema, der vielleicht einen Body oder das eine oder andere Objektiv hat, dass nun mittlerweile durch Digitaleinsatz etwas länger im Schrank oder der Vitrine zubringen muß!

Was ist dringend zu beachten, wenn Gehäuse und/oder Objektive und Zubehör ( Blitzgeräte ) längere Zeit nicht benutzt werden?

Tipps und Tricks?

Bei meinen Rolleis habe ich es mir zur Angewohnheit gemacht, diese doch mehr oder weniger - zugegeben - regelmässig zur Hand zu nehmen und den Ausklöser zu betätigen; o.k. Batterien entnehmen, klaro...!

Was ist zusätzlich zu beachten?
 
Anzeigen

Hobbs

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Klaus,

Kameras können sich "totliegen", Objektiv-Schneckengänge und Blendenmechaniken können verharzen. Also: Ab u. zu mal alles "bewegen" (einige male Auslösen, alle Hebel, Knöpfchen und Einstellringe mal hin-u. herbewegen).
Herumliegende Blitzgeräte sollte man alle paar Wochen aufladen, einige male bei Voll-Leistung abblitzen und geladen wieder abschalten. Bei Blitzgeräten können nämlich die Elektrolytkondensatoren durch Nichtgebrauch an Kapazität verlieren. Objektive sollte man am besten stehend lagern, damit z.B. in der Blendenmechanik kein Öl / Fett auf die Lamellen laufen kann. Ansonsten: das Zeug hat kein Verfalldatum! Auch extrem selten gebrauchtes Uralt-Gerödel funktioniert bei mir noch tatellos.

Viele Grüße

Hobbs
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
Re: RE: Kamera-/Objektiv Aufbewahrung und Pflege

Hobbs";p="5594 schrieb:
Hallo Klaus,

Kameras können sich "totliegen", Objektiv-Schneckengänge und Blendenmechaniken können verharzen. Also: Ab u. zu mal alles "bewegen" (einige male Auslösen, alle Hebel, Knöpfchen und Einstellringe mal hin-u. herbewegen).
Herumliegende Blitzgeräte sollte man alle paar Wochen aufladen, einige male bei Voll-Leistung abblitzen und geladen wieder abschalten. Bei Blitzgeräten können nämlich die Elektrolytkondensatoren durch Nichtgebrauch an Kapazität verlieren. Objektive sollte man am besten stehend lagern, damit z.B. in der Blendenmechanik kein Öl / Fett auf die Lamellen laufen kann. Ansonsten: das Zeug hat kein Verfalldatum! Auch extrem selten gebrauchtes Uralt-Gerödel funktioniert bei mir noch tatellos.

Viele Grüße

Hobbs

Danke, Hobbs! Dann war/bin ich auf dem richtigen Weg!
 
Kommentar
Oben Unten