Frage Kamera für VLOG - Messedokumention und Youtube Berichte


Leupold

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Hallo Zusammen,

mein Sohn hat jetzt ein paar (für seine Szene erfolgreiche) Videos auf Youtube gestellt.
Er bekommt jetzt von einem Turnierveranstalter ein Budget für eine Kamera in Höhe von max. 400 EUR.

Die Kamera soll folgendes können:
- Auf Stativ mit Richtmikrofon statisch eine Diskussionsrunde auf YT streamen.
- Mobil für Turnierdokumentation (sind Kartenspiele)
- Anschluss für Mikrofon und, wenn möglich, für Kopfhörer.
- Das Display sollte zum Aufnehmenden zeigen können um VLOGS zu erstellen.

Ich bin bei dem Thema komplett unwissend.
Was könnt Ihr empfehlen?

Danke und Gruß

Thomas
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Ich würde empfehlen aus eigener Tasche noch was draufzulegen und die hier zu kaufen:

Mit dem Öffnen des Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übertragen werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.


Schneller und schmerzfreier kommt er nicht live auf Youtube.
 

Brown

Nikon-Clubmitglied
Mit welcher Kamera hat er denn bisher die Youtube-Videos produziert? Smartphone (und wenn ja welches)?
 

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Dann gäbe es noch die Möglichkeit daß Du ihm was dazuschiesst......

Mit einem Richtmikrofon funktionieren schon zwei Leute nicht mehr gut,
geschweige denn eine Gruppe. Und dann noch streamen - alleine ein
Blackmagic Web Presenter würde ja schon ohne Laptop das Budget sprengen.

Budget und Wünsche passen nicht zusammen.

Da kauft er besser ein Funkmikrofon zu einem Smartphone und dreht damit.
 

Leupold

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ich gebe ganz bestimmt nicht mehr dazu ;)
Er nutzt jetzt ein Huawei p20.

PS: gebrauchtes kommt auch in Frage
 

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
An der Stelle würde ich dann eher am Ton arbeiten und zu einem
Funkmikrofon raten, das kompatibel mit seinem Smartphone ist.

Das Budget reicht bei weitem nicht für die Ambitionen.
 

Leupold

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ok, solche Antworten hatte ich befürchtet.
Da die das oft zu zweit oder zu dritt machen, kann er nicht immer sein Handy zur Verfügung stellen.
Wäre es da besser einfach ein gebrauchtes Handy zu kaufen?
Mit was haben Youtuber vor 4 Jahren gearbeitet?
 

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Wäre es da besser einfach ein gebrauchtes Handy zu kaufen?
Wenn live gestreamt werden soll ist das nicht die dümmste Idee.
Ein Handy kann das (wenn auch eher grottig) mit Bordmitteln.

Mit was haben Youtuber vor 4 Jahren gearbeitet?
Vor vier Jahren haben die nur sehr selten live gestreamt.

Ansonsten gibt es seit je her die gesamte Bandbreite.
Vom Smartphone über billige Camcorder bis hin zu
ausgewachsenen Broadcastkameras ist alles vertreten
wenn es im Nachhinein geschnitten und zeitversetzt online
gestellt werden soll.

Zum Vergleich: Ich hab für sowas ein Rack mit 4 Blackmagic
Design Hyperdeck Mini Recordern, einem Blackmagic ATEM HD
Live Switcher, mehreren HDMI auf SDI Konvertern, Zonenmischer,
4 Audiofunkstrecken und einer Patchbay um das flexibel zu
verkabeln. Gestreamt wird am Ende über einen Blackmagic Web
Presenter, der allein schon 600 Euro kostet.

Alles zusammen sind das rund 8000 Euro - ohne Kameras,
ohne Stative, ohne Licht. Und das ist noch billig weil selbst
konzipiert und eigenhändig zusammengebaut.
 
Oben