Interessante Meldung beim Start der Fotorettung mit PC Inspector smart recovery

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Bertl

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Servus,

Da es hier um allerlei Themen rund um Software, Bildbearbeitung, etc... geht, stelle ich meine Frage hier.

Ich wollte wissen, wie effektiv PC Inspector smart recovery ist, wenn ich versuche Fotos wieder herzustellen, die gerade eben von der CF gelöscht wurden, und mit der CF danach nicht mehr Fotografiert wird.

Also CF via Cardreader an den PC gehängt, PC Inspector gestartet, und mich über folgende Meldung gewundert: Sinngemäß erklärt mir der Inspector, das die CF starkt fragmentiert ist; also abbrechen oder intensiv nach Fotos suchen.

Er läuft gerade, und findet auch Fotos...

Nur, die CF habe ich vor der Datenrettung in/mit der D70 formatiert?!
Fetzt die Kamera nur so mal drüber, das die Karte leer wirkt?

Macht es Sinn, die CF am PC ordentlich auf FAT32 zu formatieren, wenn ich es richtig verstanden hab, formatieren Kameras auch auf FAT32.
Warum glaubt mein PC, ich hab einen Sauhaufen auf meiner CF?

Gruß Bertl
 
Anzeigen

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Premium
Registriert


Hi Bertl,

also mein Rescue Pro findet auf -zigfach formatierten CF-Cards
noch Bilder, die Jahre alt sind.

Meine Erfahrung mit der D70:
• Der Klammergriff löscht nur das Verzeichnis und sonst nix.
• Formatierung per Menü löscht außerdem den Bildordner.
• Bei letzterem erscheint die CF mit aktuellem Datum am PC.

Generell läßt sich wohl sagen, daß auch bei formatierten Cards
erst solange freie Bereiche beschrieben werden, bis da kein
Platz mehr ist, und erst danach alter Speicher überschrieben.

Von jeder Art von PC-Formatierung würde ich die Finger lassen. :nein:

Selbst beim Löschen sämtlicher Dateien auf der CF-Card wäre
ich skeptisch, was die spätere Akzeptanz in der D70 anbelangt.


 
Kommentar

jw500

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hi,

bei den üblichen "Formatierungen" in eigentlich allen Systemen wird
vereinfacht nur vorne eigentragen, dass hinten alles leer ist.
Darum gibt es nach Lösch und Formatierkationen auch immer gute Chancen die
Daten nochzu retten.
Ob da jezt was fragmentiert ist oder nicht sollte für die Rettung keine Rolle spielen.

Selbst formatiere ich meine Karten wo ich grad lustig bin.
Mal am PC, mal in den Kameras.
Hatte da noch nie ein Problem, weder mit Kompakten noch mit größeren Kameras.
Fat 32 ist hinreichend bekannt und sollte keine Probleme machen.
Wenn es die Probleme gibt die Sven da beschreibt, dann hat entweder der "Formatierer"oder die Kamera einen richtigen Fehler im System.
Das mag ich aber so nicht ausschliesen, dass das vorkommen kann.
Das gleiche gilt für´s loeschen am PC.

Gruß
Jürgen
 
Kommentar

dembi64

NF-Platin Mitglied
Platin
Registriert
Hallo,

Beim formatieren bzw. löschen wird lediglich die Datenzuordnungstabelle des Datenträgers neu geschrieben bzw. gelöscht. Daher bleiben die eigentlichen Dateien erhalten und können mit Hilfe diverser Programme wieder hergestellt werden.

Ist wie wenn du aus einem Aktenordner das Inhaltsverzeichnis rausnimmst. Der Inhalt ist immer noch da, man muss nur länger danach suchen (natürlich etwas vereinfacht dargestellt)

Gruß Ralf
 
Kommentar

Bertl

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Servus,

Sorry, das ich mich erst jetzt zurück melde.

Ich habe beschlossen, meinen PC, bzw. was Programme über meine CF-Karten berichten, zu ignorieren, so lange die D70 und die CF problemlos zusammen arbeiten.

Ich kann mich dunkel erinnern, Sony memory sticks schon mal am PC formatiert zu haben, die hatte ich aber schon länger nicht in der Hand... Ohne danach Probleme zu haben.

Mal schauen, Fragmentiert hin oder her ;)

Gruß Bertl
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten