Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Quincy 66

NF-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hallo Leute,

kennt jemand den Induro Stativkopf 2PHQ3 5-Way Panhead"?
Ich habe mir die Videos im Netz angesehen, dort scheint es, als wäre das ein Neiger, aber kein Getriebeneiger. Es gibt wohl auch noch einen anderen Typ, den PHD3 Dual-Action Panhead. Letzterer scheint die Antwort auf den Arca Swiss D4 m zu sein...

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit einem der beiden Köpfe? Beide wären leichter und besser zu tranportieren als die Manfrotto-Dinger und wären auch voll Arca-Swiss-kompatibel...

Viele Grüße
Rolf
 
Anzeigen

1bildermacher1

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
ich selber habe den Induro PHQ-3 5-Wege-Neiger Panoramakopf und bin mit der Qualität und der Bedienung sehr zufrieden. Ich verwende ihn fast nur wenn
die Ausrichtung 100% genau sein muss oder wenn ich Reproduktionen mache.
Für die reine Landschaftsfotografie würde ich aber einen Kugelkopf verwenden. Das Prinzip mit den abklappbaren Griffen gefällt mir sehr gut, da man den Kopf sehr klein verstauen kann. Der aktuelle Preis von ca 280 EUR ist korrekt.

Gruss Wolfgang
 
Kommentar

Quincy 66

NF-Clubmitglied
NF Club
Registriert
[MENTION=51159]1bildermacher1[/MENTION] Das sehe ich aber richtig, dass es kein Getriebeneiger ist?
Ich hätte schwören können, auf der Photokina einmal einen mit Getriebe befummelt zu haben. Damals hat mich das nicht wirklich interessiert, somit kann ich mich auch täuschen.

Beim KK nervt halt, dass man bei leichten Korrekturen oft gleich beide Achsen verliert... Insofern wäre das schon komfortabel, Getriebe hin oder her...

Viele Grüße
Rolf
 
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Nach diesem Video ist es kein Getriebeneiger.
Ja, ich habe mich hin und wieder auch geärgert, wenn die genaue Ausrichtung mit dem Kugelkopf zur Geduldsprobe wird. Aber angesichts der Preise, die für vernünftige Getriebeneiger zu zahlen sind, sehe ich dass mittlerweile pragmatischer: Ich lasse eben etwas Fleisch drumrum und justiere in der Bildbearbeitung nach - zumindest solange, bis ich das Geld für einen Arca D4 oder C1 übrig habe. Obwohl mir dann bestimmt noch eine andere dringendere Verwendung für das Geld einfällt ...
 
Kommentar

Quincy 66

NF-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Nach diesem Video ist es kein Getriebeneiger.
Ja, ich habe mich hin und wieder auch geärgert, wenn die genaue Ausrichtung mit dem Kugelkopf zur Geduldsprobe wird. Aber angesichts der Preise, die für vernünftige Getriebeneiger zu zahlen sind, sehe ich dass mittlerweile pragmatischer: Ich lasse eben etwas Fleisch drumrum und justiere in der Bildbearbeitung nach - zumindest solange, bis ich das Geld für einen Arca D4 oder C1 übrig habe

Bei nur 12 MP habe ich nicht sooo viel Fleisch zum Ausrichten - und bei UWW nimmt schon die Entzerrung einige Pixel in Beschlag. Wenn ich da noch Ausrichten muss... :eek:
Auch nachts macht es mit dem KK wenig Spass, wenn man nix sieht.
Der D4 ist schon mein Traum - aber der kostet ja so viel wie ein DX-Body :eek:

Viele Grüße
Rolf
 
Kommentar

schachspieler

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Bei nur 12 MP habe ich nicht sooo viel Fleisch zum Ausrichten

Ich hab hier 12-MP-Bilder ausbelichtet in 100x66 cm an der Wand hängen - und da muss man schon mit der Nasenspitze dran davor stehen, um das zu sehen. Sprich: auch hochskalieren geht mittlerweile qualitativ schon sehr gut. Ich hab da keine Panik mehr.
Und vom Arca D4 abgesehen: auch bei Manfrotto gibt's Getriebeneiger, beginnend mit dem XPRO für rund 200 € - wobei ich da wohl eher zum Pro Digital tendieren würde, der aber schon bei rund 600 liegt.
 
Kommentar

Quincy 66

NF-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Und vom Arca D4 abgesehen: auch bei Manfrotto gibt's Getriebeneiger, beginnend mit dem XPRO für rund 200 € - wobei ich da wohl eher zum Pro Digital tendieren würde...

Ja, die Manfrotto-Dinger sind bleischwer und sperrig. Dazu haben sie keinen Arca-Swiss-Standard - dafür aber diese Panzerplatten als Adapter.
Wenn ich mir das wieder auf Arca zurecht fummeln muss, kostet das noch mal Geld und Gewicht...
Da ist der D4 in allen Belangen besser, nur halt nicht preislich.

Das Induro-Dings ist ja erfreulich leicht und mit den einklappbaren Bediengriffen auch relativ handlich.

Viele Grüße
Rolf
 
Kommentar

1bildermacher1

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich konnte gestern den C1 von Arca-Swiss ausprobieren, und ich kann nur sagen:
auf diesen Kopf werde ich sparen.... einfach genial.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten