Honigbiene bei der Arbeit

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.
D

D200User

Guest
Welchen Marumi Achromaten hast Du denn hier eingesetzt?

Helmut
 
Kommentar

wernik

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Helmut,

eingesetzt habe ich den Marumi DHG Achromaten +5.
Für das AF-S 16-85 mm VR (Filterdurchmesser 67 mm) gibt es meines Wissens nur +3 und +5.

LG Werner
 
Kommentar

AnKlick

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
hallo Werner,
wie sind Deine weiteren Erfahrungen mit dieser Vorsatzlinse bzgl. Minderung der Qualität des Objektives ? Hast Du noch ein anderes Bild ? Mich irritiert bei dem jetzigen Bild das Rauschen etwas. Ansonsten finde ich das Bild gelungen. Zumindest eine preiswerte Alternative.
 
Kommentar

ChristianS

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
AW: Honigbiene? bei der Arbeit

Ist zwar ziemlich wurscht in Bezug auf die Optik, aber mir scheint das eher eine Schwebfliege zu sein.
 
Kommentar

wernik

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
AW: Honigbiene? bei der Arbeit

Ist zwar ziemlich wurscht in Bezug auf die Optik, aber mir scheint das eher eine Schwebfliege zu sein.

Ja, es handelt sich tatsächlich um eine jener "bienenähnlichen" Schwebfliegen, nämlich um die sog. Scheinbienen-Keilfleckschwebfliege (s. auch meinen Beitrag "Fleissige Nektarsammlerinnen").

LG Werner
 
Kommentar

wernik

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
hallo Werner,
wie sind Deine weiteren Erfahrungen mit dieser Vorsatzlinse bzgl. Minderung der Qualität des Objektives ? Hast Du noch ein anderes Bild ? Mich irritiert bei dem jetzigen Bild das Rauschen etwas. Ansonsten finde ich das Bild gelungen. Zumindest eine preiswerte Alternative.

Hallo Andreas,

habe selbst vor einiger Zeit hier im Forum bzgl. Erfahrungen mit den Marumi-Vorsatzachromaten nachgefragt; offensichtlich sind sie kaum bekannt bzw. werden wenig eingesetzt.
Habe dann mal übers Internet zwei Marumi DHG-Achromaten (+3 und +5 Dioptrien, Filterdurchmesser 67mm) sowie zusätzlich den Canon Achromaten 500D (ca. +2, Filterdurchmesser 52mm) erworben.
Aus meiner Sicht ist die Abbildungsleistung beider Achromaten gleich gut; Lichtverluste beim Objektiv habe ich erst nach Vergrösserung des Abbildungsmasstabs (ab etwa 1:2) erkennen können.


Anbei drei Vergleichsfotos (alle ohne Stativ):

Hummeln mit Marumi DHG-Achromat +3 und 16-85mm






Libelle mit Canon 500D und 55-200mm VR




LG Werner
 
Kommentar

AnKlick

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Werner , vielen Dank für die Bilder. Betrachtet man den Preis zu einem Makro so zeigt sich hier doch eine Alternative die zum Experimentieren einläd. Ich werde diese Möglichkeit auf jeden Fall m Auge behalten.

Danke
 
Kommentar

fotofelix

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ja ich finde auch das Makrovorsatzlinsen eine gute Eintiegsmöglichkeit sind. Ich habe ein Raynoc DCR-250.
Wer will kann sich Bilder (+Exifs) mit dem 18-55mm und dieser Linse auf meiner Homepage ansehen.

Ps: Das Libellenbild gefällt mir sehr gut, auch wenn das rechte Facettenauge etwas unscharf ist.
 
Kommentar
Oben Unten