Homage an die Revolution

shootings

Aktives NF Mitglied
Die Nikon D200 war die erste Kamera, die auf höchstem technischen Nivaue zu einem einigermaßen erschwinglichen Preis käuflich zu erwerben war. Wenn ich mich richtig erinnere hat sie mit dem Hochformatgriff ca. 2500 Euro gekostet. Und sie war jeden Cent wert.

10 Millionen Pixel im Jahre 2006 zu dem Preis war wirklich sensationell und ich hatte das Glück einer der ersten Modelle zu bekommen. Meine erste Digitalkamera, die D100, hatte ich bei Ebay gebraucht gekauft, damit ich für meine Selbständigkeit überhaupt halbwegs gute Fotos machen konnte.....aber dann kam die D200 und alles war anders, wie der Umstieg vom Golf zu Porsche, einfach der Wahnsinn.

Und tatsächlich habe ich bis ca. 2009 Fotos mit dieser Kamera gemacht, die auch heute noch zu den besten Fotos gehören, die ich je gemacht habe, die auch mit meiner D810 nicht besser geworden wären.

Heute kann man das Schätzchen für 99 Euro bei Ebay kaufen, keiner will sie mehr, die Göttin von damals. Eine traurige Geschichte, aber in meinem Herzen wird sie immer einen besonderen Platz haben. Ab und an nehme ich sie mal wieder in die Hand und mache 1-2 Fotos mit Ihr, staune über das kleine Sucherbild und über den lahmen AF, wie konnte ich damals nur so gute Fotos mit Ihr machen ?

Ach ja, die Idee des Fotos war ja damals auch schon wichtiger als die Kamera, hat sich also eigentlich nicht viel geändert. Bei so viel Nostalgie bekomme ich fast wieder Lust einen Film in meine F4 einzulegen, aber das ist eine andere romantische Männergeschichte :rolleyes:
 
Bild

frbr

Nikon-Clubmitglied
Die Nikon D200 war die erste Kamera, die auf höchstem technischen Nivaue zu einem einigermaßen erschwinglichen Preis käuflich zu erwerben war.
Ich sehe da eher die 2004 erschienene D70.

Wenn ich mich richtig erinnere hat sie mit dem Hochformatgriff ca. 2500 Euro gekostet. Und sie war jeden Cent wert.
Nein, Listenpreis bei Erscheinen war 1699€, der MB-D200 hat 199€ gekostet.

Und tatsächlich habe ich bis ca. 2009 Fotos mit dieser Kamera gemacht, die auch heute noch zu den besten Fotos gehören, die ich je gemacht habe, die auch mit meiner D810 nicht besser geworden wären.
Technisch wären sie schon besser geworden, so wie ich die beiden Kameras kenne.
Die Bildgestaltung ist sowieso invariant gegen die Kamera.
 

Kay

NF-F Platin Mitglied
Ich sehe da eher die 2004 erschienene D70. ...
Davon hatte ich zum Schluß drei Stück. :D
Es fing wie so oft mit einer Kamera an.
Dann nahm sie auch meine Frau; es folgte die zweite D 70.
Dann hatte ich ein anderes Glas drauf als meine Frau auf " ihrer " Kamera.
Also benutzte ich beide Knipsen abwechselnd und meine Frau ...
- es folgte die dritte D 70 - sie waren inzwischen im Preis gesunken.

Wir waren lange Zeit sehr zufrieden und wäre der Stand der Technik dort angehalten,
wäre ich es immer noch. Ein tolles Gerät !
 

BeST

Sehr aktives Mitglied
aber dann kam die D200 und alles war anders, wie der Umstieg vom Golf zu Porsche, einfach der Wahnsinn.
Auch ich hatte diesen Eye-Opener im Jahre 2006, als ich von Kompaktknipsen auf die D200 als erste DSLR umgestiegen bin. So musste sich ein Blinder fühlen, der wieder sehen kann.

Damals beim lokalen Fotohändler um feste 1799,- und den Griff um 229,-. Den SB-600 gönnte ich mir auch gleich dazu, für das Wunschobjektiv 18-200 musste ich jedoch 7 Wochen warten. Der Verkäufer war so nett und hat zur Überbrückung ein AF-85er zwischengeborgt, damit entstand auch mein Profilbild.

Meine Annahme, mit einem Universalzoom jegliche Ansprüche für alle Zeiten abzudecken, erwies sich (auch dadurch) bald als Fehleinschätzung. :rolleyes:

Alle weiteren Bodies danach konnten nie wieder so einen WOW-Effekt erzielen und das Geräusch vom Spiegelschlag der D200 ist für mich nach wie vor am erotischsten.

Ich kann mich weiters erinnern, dass ich fünf Fotohändler wegen Angeboten kontaktiert hatte und zwei davon mir Canon-Modelle anbieten wollten. Diese Produkte waren mir damals gänzlich unbekannt, mich hatte einfach das Datenblatt der D200 überzeugt und nichts Anderes wollte ich.

Soviel zu meiner Weihnachtsgeschichte.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben