Hochzeitsfotografenworkshop am 22.01.2012 in Essen


mick_we

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

hier die Daten für den ersten Workshop in 2012:

Was? Wann? und Wo?
  • Termin: 22.01.2012
  • Ort:
  • Teilnehmer: mind. 8 - max. 12 Teilnehmer
  • Gebühr: € 349.- (incl. MwSt.) pro Person incl. Verpflegung
  • Zielgruppe: selbstständige Fotografen oder welche die es werden wollen.


Theorie, Grundlagen und Vertrieb
  • Was brauche ich alles? - Vom Gewerbeschein zur Versicherung
  • Stolperfallen und Absicherungen
  • Kleine Rechtsberatung von einem Anwalt (Bildrechte, Vertragsrecht usw.) mit Angebot für eigene AGB
  • Was kann ich? - Eigenes Können einschätzen und Preise gestalten
  • Eine Frage des Stils - Sich selbst entwickeln und nicht kopieren
  • Mein Kunde ist immer König – vom richtigen Umgang mit Kunden
  • Marketing – von der Webseite bis zum Flyer oder wie ich Kunden erreiche
  • CRM auch für mich?


Jetzt wird es fotografisch (praktische Übungen)
  • Wie ich mit der Kamera umgehe oder der Weg zum „M“ und die Vorteile
  • Alles eine Frage des Blickwinkels: Bildaufbau, Regeln und diese brechen
  • Blitzen? Nein Danke – available light, offen Blende und alles über ISO
  • Blitzen? Bitte gern – zusätzliches Licht sinnvoll nutzen und wann
  • Aufhellen ohne Assistenten
  • Regen, Schnee und Gewitter - Was mache ich jetzt mit meinem Brautpaar?


Entwickeln war Gestern, Computer sind heute
  • Postprocessing oder der Weg zum fertigen Bild
  • Harte Kontraste – Alles über ein s/w-Bild
  • Datenbackup, Fotokataloge und wie wichtig Sicherungen sind
  • Fotos zum anfassen – Hochwertige Alben für jedermann


Reservierung unter: [email protected]
Für die Teilnehmer die von ausserhalb kommen, gibt es sogar eine günstige Zimmer-Pauschale. Einfach in der Lohnhalle mit dem Stichwort "Fotokurs" anmelden. Ansonsten stehe ich natürlich jederzeit bei Fragen zur Verfügung.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
S

Scardanelli

Guest
Hallo Mick,

das ist ja eine Bereicherung im WS Angebot hier.
Klingt gut.

Für mich hört sich Deine Beschreibung stark theorielastig an.
Grundlagen etc. sollte man kennen / beherrschen oder im IN recherschieren.
(als selbständiger Photograph erst recht)

Aber OK:

Was erwartet mich denn praktisch?

Wie ich mit der Kamera umgehe, wenn die Zielgruppe als "selbstständige Photographen" definiert ist finde ich schwach.

Blitzen? ist schon sehr professionell besetzt

Bei Schneefall outdoor finde ich kreativ - interessiert mich.

Was mich jetzt konkret interessiert:

Sind Models bzw. ein Paar in entsprechender Tracht vor Ort?
Kann ich mit denen verschiedene (auch Wetter) Szenarien photographieren?
Indoor und Outdoor?
Wird auch, bzgl. der Lichtverhältnisse, mit den Models / dem Paar in einer Kirche photographiert?

Sorry, wenn ich so kritisch nachfrage, für einen Tag ist das viel Program.
Besteht da nicht die Gefahr, dass der ein oder andere Punkt seht kurz kommt?

Einen WS bei Dir möchte ich ja gerne mitmachen, ich möchte dann aber auch etwas konkreter wissen, was der Tag bringt.

Bad Bedakesa ist ja netto wie Essen auch nur ein Tag.

Was bekomme ich für 349.00 bzw. 399.00 von Dir?

Wie viel Zeit ist wirklich praktisch und mit Models?
Welche Locations?
In- und Outdoor?

Danke für Deine Antwort

LG Bernhard
 
Kommentar

mick_we

Unterstützendes Mitglied
Hallo Mick,

das ist ja eine Bereicherung im WS Angebot hier.
Klingt gut.
Hallo Bernhard. Vielen Dank. Das freut mich. Ich werde mal versuchen direkt auf diene Fragen einzugehen.

Für mich hört sich Deine Beschreibung stark theorielastig an.
Grundlagen etc. sollte man kennen / beherrschen oder im IN recherschieren.
(als selbständiger Photograph erst recht)
Da gebe ich Dir recht, aber es gibt auch hier noch sehr viele Unstimmigkeiten. Gerade bei Themen wie z.B. der Preisgestaltung usw. Ich bekomme hierzu sehr viele Fragen immer gestellt. Auch bei der eigenen Kreativität gibt es eine Menge unstimmigkeiten. Ich versuche z.B. auch hier die Stärken zu suchen bzw. aufzuzeigen wie man diese sucht und diese dann ausbaut.


Was erwartet mich denn praktisch?

Wie ich mit der Kamera umgehe, wenn die Zielgruppe als "selbstständige Photographen" definiert ist finde ich schwach.

Blitzen? ist schon sehr professionell besetzt

Bei Schneefall outdoor finde ich kreativ - interessiert mich.
Dich erwarten eine ganze Menge praktischer Übungen, die schon recht Hochzeitsspeziifisch sind. Weiterhin zeige ich halt wie ich z.B. Situationen fotografisch löse. Viele Fotografen sehen z.B: nicht den Vorteil im Manuellen Modus zu fotografieren. Das ist der Grund wieso ich auch darauf eingehe. Was das Blitzen angeht zeige ich wie man den Blitz NICHT einsetzt bzw. wie man in Kirchen oder dunklen Räumen auch ohne Blitz auskommt und wie man ihn z.B. draußen richtig einsetzt.

Was mich jetzt konkret interessiert:

Sind Models bzw. ein Paar in entsprechender Tracht vor Ort?
Kann ich mit denen verschiedene (auch Wetter) Szenarien photographieren?
Indoor und Outdoor?
Wird auch, bzgl. der Lichtverhältnisse, mit den Models / dem Paar in einer Kirche photographiert?
Ich versuche immer ein Paar, optimalerweise auch im Brautkleid/Anzug zu organisieren. Alleine um bestimmte Situationen auch durch zu spielen. Das ganze selbstverständlich auch Outdoor und Indoor. In eine Kirche gehen wir nicht, werden aber ähnliche Lichtsituationen schaffen.

Sorry, wenn ich so kritisch nachfrage, für einen Tag ist das viel Program.
Besteht da nicht die Gefahr, dass der ein oder andere Punkt seht kurz kommt?
Aufgrund der letzten Workshops kann ich dir sagen, es besteht eher die Gefahr, dass ihr eher schlapp macht :)
Okay, spaß beiseite. Frag ruhig, ich freue mich lieber über kritische Fragen vorher als eine falsche Erwartungshaltung usw. Also immer her damit. Ich versuche meine Workshops ein bisschen anders zu gestalten. Ich möchte keine Michael Wessel Klone züchten und an einem Tag tausende Fotos produzieren, wo alles so aussieht als ob ich es fotografiert hätte, ich will aber, dass ihr euren eigenen Stil findet. Deswegen zeige ich schon wie gesagt, wie ich Probleme löse, wie ich mein Handwerkszeug benutze und wie man am besten an etwas herangeht bzw. mit Paaren umgeht usw. Was die Zeit angeht. Tja, das ist ein kleiner Knackpunkt. Der letzte Workshop ging bis ca. 23 Uhr und die Stimmen waren Eindeutig. "Wir haben auf keinem Workshop so viel gelernt".

Einen WS bei Dir möchte ich ja gerne mitmachen, ich möchte dann aber auch etwas konkreter wissen, was der Tag bringt.
Klar. Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen besser aufzeigen was wir machen.

Was bekomme ich für 349.00 bzw. 399.00 von Dir?
Einen gut gefüllten Workshop, eine ganze Menge Sichtweisen, wissen und du bekommst für einen Tag mich, der den ganzen Tag Rede und Antwort steht.

Wie viel Zeit ist wirklich praktisch und mit Models?
Welche Locations?
In- und Outdoor?
Danke für Deine Antwort

LG Bernhard
Also die praktische Zeit incl dem Postprocessing ist ca. die Hälfte des Tages. Ich versuche immer beides zu realisieren, wenn es aber richtig ungemütlich ist, bleiben wir natürlich eher drin als draußen. Ansonsten natürlich beides.
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software