Hilfestellung bei Sportfotografie (Objektivkauf)


Kobo

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

Ich habe mir erst vor kurzem (3 Monate) eine D40 gekauft mit einem:

Nikon AF-S DX Zoom 18-55mm
Nikon AF-S DX Zoom 55-200mm
Sigma 4,0-5,6/70-300 DG APO Macro

Jetzt habe Ich aber sehr schnell gemerkt das die lichtempfindlichkeit bei Sportaufnahmen bei schlechtem Wetter oder in der Halle nicht mehr für schöne und scharfe bilder ausreicht.

Jett suche Ich nach einem besserem Objektiv und das wäre auch meine Frage könnt Ihr mir ein paar Tipps oder Erfahrungen berichten?

Ich habe zb dieses Objektiv vorgemerkt:

Sigma Objektiv AF 70-200mm 2.8 EX DG Makro HSM II

Natürlich werden jetzt einige sagen das Die D40 nicht umbedingt geeignet ist für Sportaufnahmen aber das war mir vorher nicht so klar da dies meine erste DSRL Kamera ist.

Einen Preis habe Ich mir so um die 700 Euro gesetzt.

Evtl kann mir noch jemand sagen ob der AF Motor (da Ich im Body keinen habe) an dem Sigma auch schnell genig ist um auch schnelle Bewegungen im Sportbereich einzufrieren.

Ich würde mich sehr über Infos und Vorschläge freuen.

Wie gesagt es sollen hauptsächlich Sportaufnahmen werden und am besten keine Festbrennweite da es für verschiedene Sportarten eingesetzt werden soll.

Vielen Dank im voraus.

Gruß,
Jens
 
V

volkerm

Guest
Der Unterschied vom Tele mit f/4-5.6 zum Tele mit f/2.8 bringt dir ein bis zwei Blendenstufen. Das bedeutet, daß du die Verschlußzeit auf die Hälfte bzw. auf ein Viertel reduzieren kannst. Wenn du mal deine alten Bilder anschaust - würde das ausreichen?
 
Kommentar

rieslingtour

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
700.- € müssen nicht sein!
 
Kommentar

Actaion

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Sigma Objektiv AF 70-200mm 2.8 EX DG Makro HSM II


Einen Preis habe Ich mir so um die 700 Euro gesetzt.

Evtl kann mir noch jemand sagen ob der AF Motor (da Ich im Body keinen habe) an dem Sigma auch schnell genig ist um auch schnelle Bewegungen im Sportbereich einzufrieren.
Hallo,
da hast Du schon das richtige Objektiv für Deinen Zweck rausgesucht! Alternativen gibst für Deinen Zweck auch eigentlich keine außer dem Nikon 70-200VR, was aber deutlich teurer ist.

In der Halle könnte das Licht aber trotzdem mal knapp werden, darüber solltest Du Dir klar sein. Hier wäre als Ergänzung vielleicht noch ein Sigma 55/1,4 eine Idee.

Der AF des Sigma 70-200 HSM ist schnell genug. Viel schneller als die Deiner bisherigen Teles. Eines der beiden, 55-200 und 70-300, wohl eher das 55-200 würde ich dann an Deiner Stelle verkaufen.
 
Kommentar

Snape

Unterstützendes Mitglied
Jetzt habe Ich aber sehr schnell gemerkt das die lichtempfindlichkeit bei Sportaufnahmen bei schlechtem Wetter oder in der Halle nicht mehr für schöne und scharfe bilder ausreicht.

Jett suche Ich nach einem besserem Objektiv und das wäre auch meine Frage könnt Ihr mir ein paar Tipps oder Erfahrungen berichten?

Vielen Dank im voraus.

Gruß,
Jens
Die 70/80-200/2.8er habe ich noch nicht ausprobieren können in der Halle. Aber was ich bisher mit dem 85mm/1.8D gesehen habe, ist meine Auffassung, dass man diese Blende für Hallensport mindestens braucht. Viele Sporthallen sind verhältnismäßig dunkel, da kommt man mit 1.8 ISO1600 oft genug nicht einmal auf 1/500s.
Und dann musst halt schauen, wie nah Du am Geschehen dran bist und entsprechend 85/105/135mm FB wählen.
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Alternativ wäre ja noch das günstigere und kompaktere Sigma 2,8/50-150 zu nennen, ebenfalls mit HSM und reine DX-Linse. Dürfte von der gesamten Gewichtsbalance auch etwas besser zur D40 passen als das große Vollformat-Sigma.

Wenn Du mit dem Zoombereich des 55-200 hinkamst und nur mehr Lichtstärke brauchst wäre das eine Überlegung Wert.

Eine 85er Festbrennweite mit AF-S wird es erst zur Photokina geben, die dann aber recht teuer weil 1,4. Könnte mir gut vorstellen daß diese bei den Sportfotografen sehr gut ankommt.
 
Kommentar

Kobo

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

Ertsmal Danke für eure Infos und Antworten. Bin schonmal froh das Ich nicht s falsch gelegen habe. Jetzt habe Ich noch eine andere Frage :)

Würde evtl ein wechsel einer Kamera also Body mehr Sinn machen? Oder seit Ihr der Meinung das die D40 ausreicht? Könnt Ihr mir evtl eine´Kamera empfehlen die nicht umbedingt ein Vermögen kostet?

Danke euch,

Gruß,
Jens
 
Kommentar

Snape

Unterstützendes Mitglied
Ich kenne die D40 nicht, aber die besseren Kameras unterscheiden sich in erster Linie von ihr in
  • mehr AF-Felder
  • treffsicheren AF
  • schnelleren AF
  • besseres Rauschverhalten
  • mehr Bilder pro Sekunde
Wie gravierend kann ich Dir nicht sagen.
Ich habe es schon oft erwähnt:
Der Umstieg von meiner D70s geschah z.B. aus genau den o.a. Gründen, weil die D300 alles besser kann. Ist natürlich immer davon abhängig, wieviel Geld man ausgeben kann und will, ob es einem das Wert ist. Ich jedenfalls bin froh, dass ich diesen Weg gegangen bin. Der Unterschied ist deutlich.
 
Kommentar

Actaion

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Würde evtl ein wechsel einer Kamera also Body mehr Sinn machen? Oder seit Ihr der Meinung das die D40 ausreicht? Könnt Ihr mir evtl eine´Kamera empfehlen die nicht umbedingt ein Vermögen kostet?
Ein Upgrade auf D60 oder D80 würde nicht allzuviel bringen. Der auf eine D200 eine schnellere Serienbildfolge (darüber hinaus natürlch auch den besseren Sucher und ein paar andere Details). Auch die ersetzt aber nicht die Lichtstärke.

Von der Af-Geschwindigkeit her bringt Dir der Kauf eines 70-200 HSM deutlich mehr, als der Kauf einer besseren Kamera.

Einen wirklch sehr großen Schritt nach vorne in Bezug auf Sportfotografie machst Du nur mit der D300, aber die ist ja noch recht teuer.
Und auch an der D300 sind deine bisherigen Teles recht lahm, was den AF angeht. Das 70-200 macht also auf jeden Fall Sinn.

Ich würde daher raten, zuerst das Objektiv zu kaufen. Und dann irgendwann später mal eine gebrauchte D300...
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

Ertsmal Danke für eure Infos und Antworten. Bin schonmal froh das Ich nicht s falsch gelegen habe. Jetzt habe Ich noch eine andere Frage :)

Würde evtl ein wechsel einer Kamera also Body mehr Sinn machen? Oder seit Ihr der Meinung das die D40 ausreicht? Könnt Ihr mir evtl eine´Kamera empfehlen die nicht umbedingt ein Vermögen kostet?
Ich würde in die Optik investieren statt ins Gehäuse. Bodies kommen und gehen, Objektive bleiben. Ich finde das garnicht ungeschickt sich einen günstigen Einsteigerbody zu angeln und stattdessen das Geld in die Objektive zu stecken, zu analogen Zeiten war das auch schon immer ein Tip für Leute die rechnen konnten, da galten aber auch noch andere Gesetze ...

Trotzdem: es ist, bei allem Fortschritt, immer noch der Fotograf gefragt, und auch mit einer D40 und passender Optik davor kann man hervorragende Sportfotos machen. Auch wenns jetzt blöd klingen mag: In Zeiten vor AF und digital wurden auch schon hervorragende Sportaufnahmen gemacht, die forderten ein anderes Geschick als heute, wo ich den Eindruck habe daß man oft mehr mit der Technik zu kämpfen hat als mit den Tücken der sich bewegenden Objekte im Sucher.

Ohne jetzt jemanden persönlich angreifen zu wollen bekomme ich oft beim Lesen in den Foren den Eindruck daß man ohne 30fps und 110 dynamischen AF-Feldern und einem Hyperturbo AF-S keine gescheiten Sportaufnahmen hinbekommen kann. Ich sags so: wer sowas mit einer Fuji S1 und einem schnarchlahmen 4/70-210 (oder der alten noch lahmeren Sigmascherbe von 1998) hinbekommt der kanns wirklich - jetzt mal überspitzt formuliert:)

Klar, eine D300 erleichtert einem das Ganze schon, aber selbst jemand wie sportfoto_bw hat nur eine D80 und noch nichtmal ein AF-S-Objektiv.

Mein Rat an Kobo: D40 behalten und eine gute Optik nehmen, üben. Später umsteigen (aber dann gleich richtig und nicht nur eine Klasse höher) wenn Geld vorhanden. Ich denke nicht daß Du diesen Schritt bereuen wirst:)
 
Kommentar

Kobo

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

Ich bin im moment auf der Suche nach dem richtigen Händler um mir das Objektiv zu bestellen. Jetzt blicke Ich aber irgendwie nicht mehr ganz durch und zwar sind einige Objektive so beschreiben:

Sigma EX 2,8/70-200 DG Macro HSM II N/AF

(Ich denke doch das N/AF = Nikonanschluß bedeutet,oder?)

Und dann steht bei einigen als Beschreibung:

Sigma EX 70-200mm Nikon HSM II /2.8 DG APO Macro

Und die Preise sind soweit fast gleich.

Jetzt frage Ich mich ob es unterschiede gibt wegen dem APO. Oder gibt es das Objektiv nur als APO und Ich kann somit keinen Fehlkauf machen?

Hier mal die beiden Links:





Ich würde mich freuen wenn Ihr mir helfen könntet oder einen anderen Händler für mcih habt wo Ich keinen Fehlkauf machen kann.

Gruß,
Jens
 
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Händler sind manchmal faul bei der korrekten Bezeichnung - was machen die Hersteller aber auch so einen Rattenschwanz da dran:)

Korrekt ist die lange Version mit EX DG APO HSM II, siehe Homepage von Sigma.

Nimm diesen hier, da machst Du nichts falsch:



Beim ersten von Dir verlinkten Laden bestell ich so schnell nichts mehr nachdem die sich bei der Rücknahme eines 1x ausprobierten (und nicht funktionierenden) Blitzgerätes anstellten, war hier im Forum zu lesen (unter Thema Nissin-Blitzgeräte).

Gerade bei Sigma mußt Du ja damit rechnen daß es nicht beim ersten Objektiv klappt und da brauchts schon einen unzickigen Händler.

Verkaufen können viele, beim Service trennt sich die Spreu vom Weizen.
 
Kommentar

Kohlrausch

Unterstützendes Mitglied
Händler sind manchmal faul bei der korrekten Bezeichnung - was machen die Hersteller aber auch so einen Rattenschwanz da dran:)

Korrekt ist die lange Version mit EX DG APO HSM II, siehe Homepage von Sigma.

Nimm diesen hier, da machst Du nichts falsch:



Beim ersten von Dir verlinkten Laden bestell ich so schnell nichts mehr nachdem die sich bei der Rücknahme eines 1x ausprobierten (und nicht funktionierenden) Blitzgerätes anstellten, war hier im Forum zu lesen (unter Thema Nissin-Blitzgeräte).

Gerade bei Sigma mußt Du ja damit rechnen daß es nicht beim ersten Objektiv klappt und da brauchts schon einen unzickigen Händler.

Verkaufen können viele, beim Service trennt sich die Spreu vom Weizen.
Moin,

ähm, nun aber auch nicht übertreiben. Der Blitz hat funktioniert, aber nicht gut genug, und nach dem Gezicke war dann doch ziemlich schnell das Geld erstattet. (Und bei dieser Blitzerei bin ich glaubich inzwischen etwas pingeliger als die Masse ;-)

Noch was, weil ich so gern gegen den Strich bürste: Ich habe beim Sport mit einer D70 angefangen, die ist bei AF und Sucher der D40 nicht überlegen. Das ging ganz wunderbar. Ich blitze in der Halle hemmungslos, indirekt. Ich halte es für relativ illusorisch, in üblichen Schulsporthallen auf bewegungsstoppende Verschlusszeiten zu kommen, auch wenn ASA und Blende am Anschlag sind. Es gibt einen nicht zu unterschätzenden Qualitätsfaktor, das ist die Übung. Je schneller der AF, desto schneller ist der Dir auch abgehauen, wenn Du mit dem Sensor nicht genau auf dem Objektiv bleibst. Ich würde das erst mal ganz entspannt sehen, und vergleichsweise wenig Geld für die Objektive ausgeben, und dafür dann manuelle lichtstarke Festbrennweiten nehmen. Ein 50er und ein 200er zum Beispiel, dabei das ältere Soligor 2,8/200. Und für den Anfang bei schnellen Sportarten mit einer Erfolgsquote von ein bis zwei Prozent rechnen.



Gruß
Ralf C.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

gromit

Sehr aktives Mitglied
Moin,

ähm, nun aber auch nicht übertreiben. Der Blitz hat funktioniert, aber nicht gut genug, und nach dem Gezicke war dann doch ziemlich schnell das Geld erstattet. (Und bei dieser Blitzerei bin ich glaubich inzwischen etwas pingeliger als die Masse ;-)
Nee, ich bin da nicht weniger pingelig wie Du sicher weißt, aber allein die Tatsache daß die irgendwas wegen Gebrauchsspuren faselten ist für mich Grund genug da nicht mehr zu bestellen, jedenfalls nicht wenn ich damit rechnen muß daß ein Umtausch oder Rückgabe fällig sind. Was die wohl in Falle meines Rucksackes gemacht hätten ...
 
Kommentar

Kobo

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

Ich bedanke mich bei euch für die vielen Infos. Habe mir jetzt das

Sigma Objektiv AF 70-200mm 2.8 EX DG Makro HSM II

gekauft und es macht SUPER Bilder. Jetzt wollte Ich noch fragen wenn Ich mir jetzt ein "Sigma 2,0x Konverter EX DG" dazu kaufen würde ob dann mein AF bzw HSM II noch funktioniert oder ob dann nur noch ein MF möglich ist. Würde mich freuen wenn Ihr mir dafür noch eine Info gebt. Danach gebe Ich erstmal Ruhe :)

Danke euch.

Gruß,
Jens
 
Kommentar

waynegatzke

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

gemäß diesem Link
solltest Du weder auf dein HSM noch, und das ist mit Sicherheit bei der Sportfotografie wichtiger, auf den AF verzichten müssen wenn Du Dir den Konverter zulegst - in wie fern man dann noch praktikabel mit bis zu 400mm aus der freien Hand Bilder machen kann, weiss ich leider nicht...

Viele Grüße

Stefan
 
Kommentar

wachovius

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

Ich bedanke mich bei euch für die vielen Infos. Habe mir jetzt das

Sigma Objektiv AF 70-200mm 2.8 EX DG Makro HSM II

gekauft und es macht SUPER Bilder. Jetzt wollte Ich noch fragen wenn Ich mir jetzt ein "Sigma 2,0x Konverter EX DG" dazu kaufen würde ob dann mein AF bzw HSM II noch funktioniert oder ob dann nur noch ein MF möglich ist. Würde mich freuen wenn Ihr mir dafür noch eine Info gebt. Danach gebe Ich erstmal Ruhe :)

Danke euch.

Gruß,
Jens
Hallo Jens,

bei Einsatz des von Dir genannten Konverters reduziert sich die Anfangsblende auf 5,6, ob das noch für den Einsatz bei der Sportfotografie reicht?

Sonst funktioniert die Kombination Konverter / Objektiv (ich habe nich das alte Sigma 70-200 HSM) bei mir recht gut, ich merke kaum eine Verschlecherung in der der AF-Geschwindigkeit.

Gruß,

Markus
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software