Hilfe zu Bilderrahmenfotos auf Hochzeit


eddy_edward

Unterstützendes Mitglied
Hallo Leute,
ich habe mein Problem leider nicht in der Suche gefunden!:frown1:

Ich fotografier am 1. Oktober auf einer Hochzeit die Reportage vonfrüh bis spät und auf der Feier sollen zusätzlich noch von jedem Gast ein Bild im Fotorahmen gemacht werden. Die Portrais macht ein anderer Fotograf.

Ich kenne die Location schon von einer anderen Hochzeit, es ist eine Stadthalle, bei der alle Wände Weiß sind und eigentlich gutes Licht herscht.
Mein Problem ist jetzt, dass ich befürchte, dass die Bilder stinken langweilig werden mit dem weißen Hintergrund.:eek:

Ich habe mir schon überlegt, ob ich die Bilder nicht ein bischen auflockern kann, wenn die Gäste diverse Kopfbedeckungen aufziehen ( können, wer will)?!
Hat von euch jemand Erfahrungen mit solchen Bildern gemacht? Oder ist der weiße Hintergrund genau richtig? Ich kann wahrscheinlich nicht nach draußen gehen, weil im Oktober wahrscheinlich net so des gute Wetter sein wird.:heul:

Meine Ausrüstung:
D5000
Tamron 17-50mm 2.8 VC
SB600
evtl. noch ein 70-300 von Tamron (is aber noch nicht sicher)

Danke schon mal für eure Hilfe
Gruß eddy
 
P

PeterKn

Guest
Hallo Eddy,

was willst Du denn fotografieren, die weißen Wände oder die Leute?:nixweiss:
Wenn die Leute Deine Motive sind, sei froh über einen neutralen Hintergrund, der nicht ablenkt.

Herzliche Grüße
Peter :hallo:
 
Kommentar

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Die sollen auf eine Tafel eine Botschaft/ Wunsch an das Brautpaar aufschreiben und das mit ins Bild nehmen.
 
Kommentar

Charli

Sehr aktives Mitglied
Ich würde dir zu einer längeren Brennweite raten.
Mit max. 50mm musst du den Leuten zu dicht auf die Pelle rücken. Das hemmt.
Aus einer größeren Distanz aufgenommen werden sie lockerer.
Das 70-300 wäre die bessere Lösung.
 
Kommentar

eddy_edward

Unterstützendes Mitglied
Also sollt ich das mit den Kopfbedeckungen lieber doch lassen!?
Und der weiße Hintergrund ist also so gesehen optimal für das Shooting.

@Wuxi: Das mit der Tafel ist eine klasse Idee!:D!!! Aber die Bilder sollen in ein Album geklebt werden und daneben ein Spruch. Dass ich aber nicht den ganzen Abend denen hinterherlaufen muss, bekommen die Zettel und Stift und können das in aller Ruhe ausfüllen und später wieder abgeben. Der wird dann später neben das Bild geklebt. Soweit die Theorie...

@Charli: Ja, ich hab schon mit dem Gedanken gespielt, mir ein 70-300 von Tamron zu kaufen....dann kann ich auch ein paar ungestellte Aufnahmen der Gäste machen....
 
Kommentar

eddy_edward

Unterstützendes Mitglied
Von dem habe ich schonmal gelesen....da stellt man doch be Kamera mit nem Stativ in einen ruhigen Raum, stellt alles ein und drückt den Leuten den Funkauslöser in die Hand und lässt sie machen...
Das finde ich natürlich auch recht klasse!!!!

Aber da scheitert es leider am Equipment...Ich könnte mir evtl. zwar n Body mit Objektiv ausleihen, aber dann fehlt mir noch n Blitz dazu. Und es sollte dann noch ne Festbrennweite sein, damit die Leute nicht dauernd dran rumstellen und das Setting vermasseln:mad:

muss ich mir mal überlegen.....
 
Kommentar

holgor2000

Unterstützendes Mitglied
Ich würde dir zu einer längeren Brennweite raten.
Mit max. 50mm musst du den Leuten zu dicht auf die Pelle rücken. Das hemmt.
Aus einer größeren Distanz aufgenommen werden sie lockerer.
Das 70-300 wäre die bessere Lösung.
Findest Du?
Ich meine zwei Leute plus Bilderrahmen ist schon breit. Dazu ist er noch drinnen und kann nicht beliebig nach hinten oder es laufen bei zu viel Abstand Leute durchs Bild.
Ich finde das 17-50mm passend. Zudem ist er mit 2.8 besser aufgestellt als mit 4-5.6.

Ciao
 
Kommentar

voodooboy

Unterstützendes Mitglied
Meine Frau hat kürzlich an einer Hochzeit die Bilderrahmenfotos organisiert. Sie hat dazu eine Sofortbildkamera gekauft (Fujifilm instax 210). Die Leute haben das Foto selber gemacht und konnten es gleich ins Album kleben und die Seite gestalten. Neben Schreibstiften und Leim gab es noch Fasnachts Sachen zum verkleiden (Hüte, Hawaii Ketten etc.). Scheinbar hat es allen grossen Spass gemacht.
 
Kommentar

snap7

Nikon-Clubmitglied
Ich bin ja mal ehrlich und spreche aus der Erfahrung von mehreren Hochzeiten in diesem und letzten Jahr. (nicht das ich da Bilder gemacht hätte)

Diese Bilderrahmenserien sind irgendwie abgedroschen und ich würde mir mal eine neue Idee wünschen.Auf jeder der letzten 6 Hochzeiten immer wieder Bilderrahmen und da einige Paare auch auf fast allen Hochzeiten waren, ließ der Spass auch langsam nach, weil immer wieder die gleichen Szenen und teilweise sogar der gleiche Rahmen.

Klar wenn sich das Brautpaar so etwas wünscht ist das immer ok.
 
Kommentar

eddy_edward

Unterstützendes Mitglied
Und genau das ist der Punkt! Das Brautpaar möchte diese Bilder haben!

Ich finde die Idee von dem Photoboot echt klasse, aber dafür fehlt mir die Erfahrung und vor allem das Equipment. Das kann ich ja evtl. mal bei einer der nächsten Hochzeiten anpeilen, bei denen ich dann nicht DER Fotograf des Tages bin. Da bleibt dann Zeit, sich um sowas zu kümmern.

Ich mache das Beste aus der Situation und versuche, die Leute schon vorher beim posieren und aufstellen für das Foto abzulichten. Bzw. nach dem eigentlichen Foto, wo sie dann wieder entspannter sind.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software