...hier hatte jemand die D700 in den Händen...

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.
Anzeigen

riegwe

Auszeit
Registriert
aha, und da ist er,

der "künstliche Horizont",

geil ... :D
 
Kommentar

hottaflex

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
ein schöner fundierter Bericht besser als jedes Vermutungs Gelabber in diversen Treads......

Bringt auf den Punkt warum man die D700 haben - und ich sage bewußt wieder "MUß" - zumindest wenn man keine D3 hat und sich an einem highest ISO erfreuen will oder das gar BRAUCHT um die besten Available Light Konzertfotos machen zu können die es seit der hohen ISO Zahl gibt.

Früher war bei Ektachrom und 36Din Finale auch mit Microfen holte ich nicht mehr aus einem HP5 und der Kodak Recording B/W Film hatte 42 Din aber den kannten nicht alle und zu kaufen war er auch nicht an jedem Eck....

Also wer hohe ISO will - braucht, kommt um ne D3 oder 700 nicht rum

Is auch billiger als ein 400mm f2 und eine D70 - das hätte allerdings auch etwas Reserve....

Sicher hinkt der Vergleich weil mit Blende 2 und der Optik macht man unvergleichliche Mode Fotos am Strand....solche Optiken sind eigenständig.
Inzwischen ist mir auch klar das das Glas das Bild macht nicht die D irgendwas :fahne:
 
Kommentar

MaMake

NF Mitglied
Registriert
Ich komme gerade von meinem local dealer und hatte die Gelegenheit, die D700 in die Hand zu nehmen. Nachdem ich mir vor gerade einmal vier Wochen die D300 zugelegt habe und begeistert bin, kam ich nicht umhin, die D700 direkt zu ordern. Leider ist die Lieferbarkeit noch ziemlich ungewiss, aber ich bin ja ein geduldiger Mensch (wenn ich's mir lange genug einrede, glaube ich's vielleicht sogar irgendwann... ;-)

Ich denke ich brauche nichts über die Gründe, die FÜR eine D700 sprechen zu schreiben. Ich hatte auch mal die D3 in der Hand, und ich kann im Handling kein Unterschied zur D700 feststellen. Insbesondere die Auslöseverzögerung ist umwerfend. Und da ich bereits im Besitz des MB-D10 bin, sehe ich keinen Grund, die gut 2.000,- Euro mehr für eine D3 in die Hand zu nehmen.

Was mir noch aufgefallen ist war die Lautstärke der D700 beim Auslösen: Subjektiv deutlich leiser - oder zumindest angenehmer - als bei der D300 oder D3.

Ich freu mich jedenfalls schon drauf.... :)
 
Kommentar

xweuf

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich freue mich auf die Gebrauchten, wenn in ca. 1-2 Jahren die D800 kommt und ich die Ergänzung zur D300 für ca. 1000€ bekommen kann :)
Wäre ja schön...
Martin
 
Kommentar

vobl

NF-Platin Mitglied
Platin
Registriert
...ich weiß nicht:confused:
Bin mit meiner D300 immer noch mehr als zufrieden. Oder anders gesagt, ich lerne noch. Was soll ich mit einer D700, die macht aus mir auch keinen besseren "Fotografen".
Eine technische neuere oder bessere Kamera entläßt einen nicht aus der Verantwortung gute Bilder zu machen. Falls man diesen Anspruch verspürt.
Den künftigen Besitzern der D700 wünsche ich dennoch viel Spaß. Natürlich!
Auf daß das Rad sich weiter drehe...D700, D1200, etc...
 
Kommentar

jflachmann

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Leider ist die Lieferbarkeit noch ziemlich ungewiss, aber ich bin ja ein geduldiger Mensch (wenn ich's mir lange genug einrede, glaube ich's vielleicht sogar irgendwann... ;-)

Ich würde mir um die Lieferbarkeit keine großen Sorgen machen. Bereits im letzten Jahr war bei der Einführung der D300 zu beobachten, dass bereits sehr kurz nach dem offiziellen Verkaufsstart große Mengen der Kamera im Handel waren. Wenn man sich anschaut, an wie vielen Orten die D700 in den nächsten Tagen und Wochen vorgeführt wird und wie viele Tester und Redaktionen bereits ein Gehäuse auf dem Tisch haben, dann kann man schwerlich zu dem Schluss kommen, dass die Kamera in den nächsten Wochen und Monaten wirklich nur ein seltenes Gut sein sollte.

Wer unbedingt unter den ersten Empfängern sein will, der muss sicherlich rechtzeitig vorbestellen (vorbestellt haben). Ich denke, dass es bereits gegen Ende August überhaupt kein Problem mehr geben wird, eine D700 käuflich zu erwerben. Mich deucht es bei so mancher Händleraussage eher, dass die Stimmung und damit die Vorbestellungen angeheizt werden sollen.

Über den zu erwartenden Preisverfall kann man nur spekulieren. Von der Preisentwicklung der D300 ausgehend, ist mit einem Preisrückgang von 15 bis maximal 20 Prozent innerhalb von etwa 12 Monaten zu rechnen. Die D300 hat bei ihrer Einführung um 1.800 Euro gekostet, heute liegt der Preis im Handel im Durchschnitt bei etwa 1.450 bis 1.600 Euro. Darunter gibt es noch ein paar Extrem-Billigheimer in Form der bekannten Online-Discounter und Grauimporteure (Preisuntergrenze etwa 1.350 Euro).
 
Kommentar

MaMake

NF Mitglied
Registriert
...Was soll ich mit einer D700, die macht aus mir auch keinen besseren "Fotografen"...

Wie war das mit dem Unterschied zwischen Äquivalenz und Implikation in der Aussagenlogik....?

Dass man mit einer sehr guten Kamera sehr schlechte Bilder machen kann ist eine Binsenweisheit. Niemand würde das Gegenteil behaupten. Andersherum wird nicht unbedingt ein Schuh draus: Es gibt Aufnahmesituationen, die ich mir erst erschließen kann, wenn ich das dazu notwendige Equipment habe. An anderer Stelle wird beispielsweise in diesem Forum sehr ausführlich die Vor- und Nachteile von DX versus FX besprochen. Ich denke, dass also die Diskussion, ob man für gute Fotos eine D700 braucht, eine sehr müßige ist. Ich habe in meinem Bestand beispielsweise noch eine D40, die für mich im Preis-Leistungs-Verhältnis eine der besten Kameras ist, die je gebaut wurden, und ich würde sie ungern hergeben, obwohl ich sie natürlich, seit ich die D300 besitze, kaum noch verwende. Was ich damit eigentlich sagen will ist folgendes: Indem ich das Glück habe, mir eine gutes "Arbeitsgerät" (ich verdiene leider oder auch zum Glück nicht mein Geld mit der Fotografie) zu beschaffen gebe ich mir die Chance, den Mangel an Qualität in den Aufnahmen nur noch mir zuschreiben zu können. Das ist Herausforderung und Ansporn zugleich. Eine D300 - und dann ggf. auch eine D700 - gibt mir eher die Gelegenheit, mich auf das Motiv und die Bildgestaltung zu achten, als ich dies bei einer Billig-Kompakt-Knipse kann. Ich habe einfach mehr Freiheitsgrade.

Aber um die Binsenweisheit nocheinmal zu bestärken: Ja, das macht mich noch NICHT zu einem guten Fotografen. Aber bei dieser Aussage handelt es sich eben nicht um eine Äquivalenz sondern um eine Implikation.

Gruß - Mario
 
Kommentar

Wühlmaus

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich komme gerade von meinem local dealer und hatte die Gelegenheit, die D700 in die Hand zu nehmen. Nachdem ich mir vor gerade einmal vier Wochen die D300 zugelegt habe und begeistert bin, kam ich nicht umhin, die D700 direkt zu ordern.

Dann hast Du jetzt also 'ne D300 über ? Mach' mir 'nen guten Preis ...
 
Kommentar

MaMake

NF Mitglied
Registriert
Dann hast Du jetzt also 'ne D300 über ? Mach' mir 'nen guten Preis ...

Tut mir leid, wenn ich Dich enttäuschen muss. ;) Tatsache ist, dass ich eh über einen "echten" Zweitbody nachgedacht habe und glücklicherweise gewartet habe. Die D300 wird wohl mein "Tele", die D700 mein "Weitwinkel" werden - Du weißt schon: Crop versus Vollformat. So oder so ähnlich hab ich's mir jedenfalls gedacht... :)

Gruß - Mario
 
Kommentar

Wühlmaus

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Kommentar
D

D200User

Guest
Die D300 wird wohl mein "Tele", die D700 mein "Weitwinkel" werden - Du weißt schon: Crop versus Vollformat. So oder so ähnlich hab ich's mir jedenfalls gedacht... :)

Gruß - Mario

Hallo Mario and all,

ich bin ein bekennender SWW-Fan. Fisheye geht mir persönlich zwar nicht zu weit, ober die optischen Effekte laufen sich irgendwann in die Langeweile und damit zu Tode.

SWW ist gerade der Grund, warum ich derzeit eher noch zu DX tendiere! Warum? Nikon bietet derzeit nur das 14-24er ohne Anschlussmöglichkeit von Filter und den von mir selbst festgestellten Flareanfälligkeiten an... und man bekommt ggf. noch ein 17-35er Nikkor, welches aber angeblich nicht uneingeschränkt empfehlenswert sein soll. Das werde ich bei nächster Gelegenheit einmal selber testen.

An meiner D200 resp. jeder DX-DSLR nutze ich das SIGMA 10-20er = 15-30mm mit der Möglichkeit, Filter mit 77mm Durchmesser anschließen zu können. Da ich auch bei diesem Brennweitenbereich einen Zirkular-Polfilter sinnvoll nutzen kann (Photoshop bietet nicht adäquate Ergebnisse), warte ich derzeit auf ein adäquates FX SWW von Nikon oder anderen Anbietern. Vorher macht ein Wechsel für mich keinen Sinn.

Die D700 wird mit Sicherheit auch von mir begutachtet und ich kann mir gut vorstellen, dass sie einmal die D200 von mir ablöst. Mein Händler hat schon ein Eröffnungspreis-Angebot gemacht für deutsche Ware von 2500 EUR... das lässt hoffen, dass der Preis wirklich bis Jahresende in Richtung 2000 EUR tendiert. Ich werde aber vielleicht schon im August die ersten Testaufnahmen auf einem Konzert machen um die reale Leistung im Highiso-Bereich ab 3200 endlich auch selber beurteilen zu können. Hoffentlich gibt es bis dahin ein Update für PS CS3, denn NX2 will ich mir nicht kaufen.

Helmut
 
Kommentar

MaMake

NF Mitglied
Registriert
@D200User: Dein Motto bringt es auf den Punkt!!! Und wieviel Freiraum für Kreativität man benötigt, muss jeder für sich persönlich entscheiden.

Ich hatte übrigens mit dem Gedanken gespielt, mir zu der D700 das 14-24 2.8 zu besorgen. Ist das wirklich soo problematisch (Flares)? Und gibt es tatsächlich keine Möglichkeiten, einen Polfilter anzusetzen?
 
Kommentar
D

D200User

Guest
@D200User: Dein Motto bringt es auf den Punkt!!! Und wieviel Freiraum für Kreativität man benötigt, muss jeder für sich persönlich entscheiden.

Ich hatte übrigens mit dem Gedanken gespielt, mir zu der D700 das 14-24 2.8 zu besorgen. Ist das wirklich soo problematisch (Flares)? Und gibt es tatsächlich keine Möglichkeiten, einen Polfilter anzusetzen?


Nun die Flares beim 10-20er sind schon aufgrund der Konstruktion sichtbar geringer als beim 14-24... wobei auch das 14-24 durchaus besser ist als so manche "alte" Festbrennweite! Zum Thema Polfilter - leider ein ganz klares Nein - keine Chance, außer man arbeitet händisch mit Polfilterfolien, die man bei der Aufnahme vor das Objektiv hält.

Helmut
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten