Hat schon jemand das Sigma 80-400OS getestet

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

HKDigi

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo
mich würde mal interessieren ob schon jemand Erfahrungen mit dem neuen 80-400er von Sigma bezüglich Bildqualität, Bildstabilisator, Handhabung, Verarbeitung etc. gemacht hat.

Gruß Heinz
 
Anzeigen

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Heinz

ich hatte es nur einmal in einem X-Markt in Berlin an der Kamera (EOS 30 sowie D100):
Mir erschien der AF recht laut und langsam, also keine Verbesserung zum 80-400 VR von Nikon. Mehr konnte ich nicht feststellen, im Prinzips hatte es sich für mich dadurch schon erledigt.
Aber es gibt im Forum einen recht ausführlichen Bericht darüber, da musst Du dich mal mit der Suchmaschine quälen.

Gruß
PM
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Registriert
Unser Mitglied "Westb" hatte bereits vor längerer Zeit Bilder mit der Linse in die Galerie gestellt - schau mal in der Rubrik "Digital" nach den Flugzeugbildern.

Gruss - Martin
 
Kommentar

Peter

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich habe mir das Objektiv auf der Photokina mal genauer angesehen, konnte es auch an mein Gehäuse ansetzen.
In Verarbeitung und Haptik steht es dem Nikkor kaum nach.
Die Bildqualität kann ich so natürlich nicht beurteilen.

Es hat jedoch einen gravierenden Nachteil zum Nikon VR:
Wenn man auf einem stabilen Stativ den VR einschaltet wird dieser beschädigt.

Das ist kein Quatsch und auch nicht auf meinem Mist gewachsen. Es wurde mir von dem freundlichen Herrn am Sigma Stand gesagt.
Ich habe dann, um Verständigungsprobleme auszuschließen noch einmal genau nachgefragt und die Aussage wurde bestätigt.

Wenn ich bedenke wie oft ich mein VR schon auf das Stativ geschraubt, und erst dann den VR ausgeschaltet habe - die Reparaturkosten hätten mich in den Ruin getrieben.

Gruß Peter
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Registriert
Re: RE: Hat schon jemand das Sigma 80-400OS getestet

Peter";p="8153 schrieb:
... Wenn man auf einem stabilen Stativ den VR einschaltet wird dieser beschädigt.

Das ist kein Quatsch und auch nicht auf meinem Mist gewachsen. ...

Aber nur, wenn das Stativ auf der A8 steht und ein Holländischer Laster drüberrauscht ;-)

Naja, der dumme Spruch musste sein...

Aber kann mal jemand erklären, warum das so sein soll, wenn es wirklich stimmen sollte? Also ich habe da absolut keine Idee ?..?

Gruss - Martin
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
@peter: einzig und alleine beim harten aufsetzen des stativs koennen schaeden entstehen, aber dazu bedarf es keines vr, zumal aktivierte stabisysteme vom stativ noch nie sinn machten
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 122

Guest
Re: RE: Hat schon jemand das Sigma 80-400OS getestet

MartinF";p="8156 schrieb:
Peter";p= "8153 schrieb:
... Wenn man auf einem stabilen Stativ den VR einschaltet wird dieser beschädigt.

Das ist kein Quatsch und auch nicht auf meinem Mist gewachsen. ...

Aber nur, wenn das Stativ auf der A8 steht und ein Holländischer Laster drüberrauscht ;-)

Naja, der dumme Spruch musste sein...

Aber kann mal jemand erklären, warum das so sein soll, wenn es wirklich stimmen sollte? Also ich habe da absolut keine Idee ?..?

Gruss - Martin

Deshalb empfiehlt es sich auch vor Gebrauch des VR literweise startken Kaffee zu trinken, damit man die Kamera mit eingeschaltetem VR nicht aus versehen ruhig hält. Oder war das statt starker Kaffee doch eher starker Tobak? :cool:

ciao
-- Rüdiger
 
Kommentar

Peter

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Der Repräsentant der a. Sigma hat es mir so erklärt, dass das Objektiv eine gewisse Eigenbewegung benötigt um den VR nicht in eine Eigenhysterese kommen zu lassen.
Ich hab's ja auch für Schwachsinn gehalten und deshalb noch einmal deutlich und klar nachgefragt.
Da kam dann obige Erklärung.

Gruß Peter
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
spricht nicht unbedingt fuers produkt, wenn es so waere. seitens canon und nikon sind mir solche sprueche jedenfalls noch nicht untergekommen
 
Kommentar

fredman

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

beim Nikon gilt das gleiche: Die VR sollte ausgeschaltet werden, wenn das Objektiv zusammen mit einem Stativ benutzt wird. Auch da besteht die Gefahr einer Beschädigung. Muss aber nicht zwingend passieren.

Gruß Manfred
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Registriert
"... dass das Objektiv eine gewisse Eigenbewegung benötigt um den VR nicht in eine Eigenhysterese kommen zu lassen."

Das habe ich über den Nikon VR ungefähr so auch gelesen.
Ich denke aber, es handelt sich bei der Stativ-Warnung eher um eine "Im Falle eines Falles - Absicherung" .

Bei langen Teleobjektiven macht der VR (bzw Konjunktiv, denn noch gibts ja keine entspr. Nikkore) in Kombination mit dem Stativ Sinn, wenn man nicht die Zeit hat, den Stativkopf festzustellen- z.B. bei Action-Aufnahmen, Flugaufnahmen etc. In solchen Situationen ist noch genug Schwingung vorhanden, die "ausgeglichen" werden kann.

Interessant dazu evt: http://www.poelking.com --> werkstattbuch 2 -->
Stabilisatoren von Colon..
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
Registriert
im manual des 70-200/2.8 L IS USM steht geschrieben: 'Stellen sie beim Fotografieren mit Stativ den IS-Schalter auf Off. Auch wenn der IS-Schalter auf On steht, arbeitet die IS-Funktion nicht, denn die elektronischen Schaltungen des Objektivs erkennen automatisch, dass ein Stativ verwendet wird'
 
Kommentar

Progress

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Kommentar
Oben Unten