Handschlaufe an D300 mit MB-D10


digitus

Unterstützendes Mitglied
[Bitte um Verzeihung falls das schonmal behandelt wurde - den Thread mit der Bastelei habe ich gesehen, aber er hat mir nicht direkt geholfen und die Forumssuche gab sonst nichts her]

Hat jemand den in der Bucht erhältlichen an einer D300 mit Batteriegriff im Einsatz und kann von Erfahrungen berichten?

Schon jetzt Danke und eine gute Woche,
Andreas
 

comabird

Auszeit
Vergiss es, Andreas. Ich hab's mal bei einem Kollegen betrachtet und das Teil ist total billig verarbeitet und das Geld nicht wert. Der AH-4 ist zwar grotesk teuer, dafür hält er bei mir aber schon seit Ewigkeiten an den unterschiedlichsten Kameras. Und zwar so sicher, dass man die Cam problemlos - mit Linse und BatteryPack - an der Hand baumeln lassen kann, ohne zuzugreifen. Das würde ich mich bei einem Billignachbau nicht trauen.
 
Kommentar

digitus

Unterstützendes Mitglied
Der AH-4 ist zwar grotesk teuer, dafür hält er bei mir aber schon seit Ewigkeiten an den unterschiedlichsten Kameras. Und zwar so sicher, dass man die Cam problemlos - mit Linse und BatteryPack - an der Hand baumeln lassen kann, ohne zuzugreifen.
Hast Du mal ein Foto für mich, wie der AH-4 (mit Kamera und Batteriegriff) aussieht ... im Netz ist nur das Produktfoto zu finden, das alles andere als aussagekräftig ist :frown1:

Danke im Voraus.

Grüße,
Andreas
 
Kommentar
D

D200User

Guest
Hallo Andreas,

hatte den AH-4 und habe ihn wieder verkauft

Bei mir war ausschlaggebend, dass ich jedesmal, wenn ich die Kamera auf ein Stativ setzen wollte, den unteren Plastikanbau abschrauben musste und wenn ich bei einer Aufnahmeserie zwischen Quer- und Hochformat wechselte und dafür im HF den Batteriegriff greifen wollte, immer wieder aus der Handschlaufe rausschlupfen musste.

Günstigste Angebote eines AH-4 (für ein wenig Leder und Plastik im Materialwert von 2 bis 3 EUR) ist gebraucht um die 35 EUR...

Da finde ich die Lösung bei den C.... 1D Gehäsuen wesentlich konsequenter und praxisnäher für den realen Gebrauch.

Helmut
 
Kommentar

pws

Nikon-Clubmitglied
Hast Du mal ein Foto für mich,..........

Vielleicht hilft etwas. Stammt her.
Nur die Sprache......:)
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Vielleicht hilft etwas.
Danke, Peter. Ich hab gerade mal probiert, was zu improvisieren, aber es ist verflixt hakelig, eine Cam mit links zu bedienen, wenn einem die andere rechts am Arm baumelt - war also leider nix... :heul:

Was Helmut anführt, stimmt nicht wirklich. Einerseits dauert es geschätzte vier Sekunden, den Handgriff unter der Kamera zu lösen. Und andererseits kann man an dem Gewinde problemlos einen Stativadapter (Ja, ich weiss, dass es darüber hier schon hitzige Debatten gab!) oder ein Monopod montieren. Der AH-4 hat auch nicht so einen fetten Unterbau mit Riesenschraube, wie der Nachbau!

Entscheidend ist aber, dass man den AH-4 so sicher am Handgelenk fixieren kann - und ich habe sehr schmale - dass die Kamera perfekt gesichert ist und auch bei stundenlangen Exkursionen kein Krampf oder Ermüdung droht. Der Nachbau hingegen, liess sich nicht annähernd so gut und sicher justieren - das zweite Bild in der Artikelbeschreibung spricht Bände!
 
Kommentar

Rudi

Unterstützendes Mitglied
...ich hatte den original AH4 an meiner D300 mit MBD10. War etwas zuwenig Platz für meine großen Hände, die Schlaufe zum "festzurren" ließ sich nicht mehr bis aufs "Klett" legen, nur mit Gewalt und dann war es unbequem.

Abhilfe schafft nur den AH4 nicht direkt an der Kamera einzufädeln sondern über die kleine Adapterplatte oben am Halsgurt (aber eigentlich nicht Sinn der Sache, man will ja ohne Halsgurt "rumkommen").

Im übrigen egal wie rum ich den Gurt befestigt hatte (auch schon an F4 und F3, er geht mit der Zeit immer auf, das Material ist zumindest bei mir viel zu glatt. Muß man immer "nachziehen".

Wenn er allerdings fest ist, hat man die Kombo auch mit großen Linsen sicher in der Hand, das kann ich bestätigen.
 
Kommentar

Kleinpetri

Unterstützendes Mitglied
Hallo und guten Morgen an alle!

Bitte erlaubt mir, dass ich diesem etwas angestaubten Thread neues Leben einhauche. :)

Meine Frau hat mir zum Geburtstag einen Nachbau der AH-4 geschenkt. Nach der ersten Freude, - über genau so etwas hatte ich nämlich neulich gesprochen :) :)-, kam etwas Ernüchterung auf, als ich die Schlaufe an der D300 mit Batteriegriff(!) befestigt hatte. Durch den zusätzlichen "Unterbau" wird der Hochformatbetrieb nun schwierig, weil da halt so ein "dickes Ding" in der rechten Hand ist, das mich deutlich in der Bedienung behindert.

Obwohl meine Frau natürlich enttäuscht ist :frown1:, frage ich mich, ob eine Handschlaufe in Kombination mit dem BG so glücklich ist. Aber die originale AH-4 hat doch auch so eine Platte, die unter die Kamera geschraubt wird. Ist die denn eher dünn bzw. stört die im Hochformatbetrieb nicht auch?

Hat jemand einen nützlichen Rat für mich?
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software