Guter Tragegurt für Gitzo Studex?

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

pulsedriver

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

ich such einen guten Tragegurt für mein Gitzo Studex. Den original Gitzo Gurt hab ich gekauft. Er ist gut verarbeitet. Damit hören die positiven Eindrücke aber auch schon auf. Er ist schlichtweg viel zu lang (auch ganz kurz gemacht, obwohl ich über 1,85 bin). Und er hält schlecht, wenn man beide Schlaufen am Carbon des dicksten Beinsegmentes fast macht, das rutscht hin und her und scheuert dann bestimmt am Carbon.

Eigentlich will ich nur eines: Stundenlang damit rumgehn und die Hände frei haben (einen Fotorucksack, wo das dran geht, hab ich nicht und will ich nicht).

Ich weiss das es geht. Im Militär dürfen wir ja auch die Flinte überall mit rumschleppen *grrrrr*, auch in die Berge, vor den Bauch gehängt oder hinter den Rücken. Und da stimmt der Riemen! Die Flinte hängt entweder bis auf Schulterhöhe vor dem Bauch, oder am Rücken. Oder sogar quer über einem normalen Rucksack. Und liegt schön eng an, kein blödes Gebaumel, das einem bei 'nem grossen Schritt eins in die Beine haut.

Gibt es sowas auch für Stative? Ich will das einfach oben und unten an einem Bein des Statives am dicksten Segement sicher festmachen können (sodass alle dünneren Segmente völlig unbeeinfluss davon sind - nicht mit einer halterung an einem der dünneren Segmente, denn die will ich ja ohen Störung raus ziehn können).
Und dann soll der Riemen halt so eng sein, dass man das Ding vernünftig tragen kann. Auch wenn es mal 4 Stunden durch die Berge geht.

Achso: Wenn jemand einen unbenutzten Gitzo Tragriemen sucht ....

Grüsse,
Sebastian
 
Anzeigen

foxmulder

Auszeit
Registriert
Ich habe nicht gedient, deswegen weiß ich nicht wie sich so eine Flinte trägt. Auch kann ich deinen Befestigungsplänen nicht ganz folgen und habe noch keine Praxiserfahrung, aber bei mir war heute sowas in der Post. :D Vielleicht lohnt sich ja auch für dich ein Blick darauf.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

pulsedriver

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
foxmulder schrieb:
Ich habe nicht gedient, deswegen weiß ich nicht wie sich so eine Flinte trägt. Auch kann ich deinen Befestigungsplänen nicht ganz folgen und habe noch keine Praxiserfahrung, aber bei mir war heute sowas in der Post. :D Vielleicht lohnt sich ja auch für dich ein Blick darauf.

Gruß
Dirk

Ist das gleiche Prinzip wie mein Gitzo. Wenn ich den (wie bei deinem abgebildet) um den Stativkopf und die drei Beine mache, ist die Länge erträglicher, aber noch nicht optimal. Nur muss ich ihn dann erst abmachen, bevor ich das Stativ verwenden kann.

Naja, ich guck mal weiter, was es noch für Tipps gibt. Und sonst muss ich halt selber was bauen....

Grüsse,
Sebastian
 
Kommentar

thobe

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
pulsedriver schrieb:
...Und sonst muss ich halt selber was bauen....
Hallo Sebastian,
das gleiche Problem plagt mich auch seit nunmehr 2 Jahren. Ich habe mit wechselnder Freude verschiedene Gurte ausprobiert, unter anderem auch den von Dirk vorgeschlagenen Op/Tech, und habe immer noch keine umfassend zufriedenstellende Lösung.

Da ich unterschiedliche Köpfe ins Stativ einsetzen möchte, ist das wegen der damit verbundenen wechselhaften Masseverteilung auch nicht so einfach mit einem Universal-ich-kann-alles-Gurt erledigt. Wenn ich mir eine befriedigende Lösung erbastelt habe, gebe ich Dir gerne Bescheid und umgekehrt interessiert es mich natürlich auch.

Ähm, wenn jemand einen fabrikneuen Op/Tech Gurt wie oben abgebildet haben möchte...PN

Beste Grüße,
TB
 
Kommentar

gothnx

NF Mitglied
Registriert
Hallo,

ich benutze den Op/Tech Trageriemen an meinem Gitzo Reporter.
Mich störte es auch, dass man erst alles die Beinschnalle öffnen musste.

Workaround:
Wenn man die Beinschnalle nur um das hintere Bein zieht, den Gurt dann durch die verbleibenden Beine durchführt, dann kann ich das Stativ wie eine Flinte auf dem Ruecken oder geschultert transportieren. Einzig die Kopfschlaufe kann je nach Kopf die Bedienung stören.

gruss
Kai
 
Kommentar

tengris

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
pulsedriver schrieb:
Gibt es sowas auch für Stative?
Der Baumarkt meines Vertrauens führt Riemen aus einem praktisch unzerstörbaren Nylongewebe in einer breiten Palette von Breiten und Farben. Dazu gibt es diverse Schnappverschlüsse, in den Breiten zum Riemen passend. Ich habe mich für die 20mm breite Variante in Schwarz entschieden. Mit Nadel und Faden kann ich umgehen. Bei den abgelängten Riemenstücken habe ich vor dem Vernähen die Schnittenden mit dem Lötkolben verschmolzen, um ein Ausfasern zu verhindern.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten