Generelle Frage zum focusieren

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

fotojörg

Unterstützendes Mitglied
Hallo!

Beim Auswerten meiner letzten Bilder habe ich immer wieder mal Zweifel ob ich bei meiner D80 alles richtig handhabe. Insbesondere das Thema focusieren rück gerade in selbigen Mittelpunkt. Vieleicht bin ich auch nur wieder mal von den verschiedenen Möglichkeiten der modernen Technik verwirrt.:dizzy:

Ich habe ja die Möglichkeit verschiedene Meßfelder auszuwählen, auf welche die Kamera dann scharfstellen sollte.Richtig?

Nutzt Ihr dies sehr oft oder wie focosiert Ihr auf den Bereich, welcher im Bild scharf dargestellt werden soll?
Oder benutzt Ihr mehr die Mitten- oder Spotmessung, messt also in der Mitte vom Bild, haltet den Auslöser gedrückt und bestimmt dann den Bildausschnitt? In diesem Fall bleibt die Schärfe auf den zuvor anvisierten Punkt?

Die Meßfeldauswahl via Wippe bestimmt nur den Focuspunkt oder wird auch die Belichtung NUR dieses Punktes als Maßstab für die Belichtung des ganzen Bildes herangezogen (dies erklärte mir ein Bekannter aus dem Canon-Lager so)?

Es gibt ja lt. Handbuch den Meßwertspeicher und den AF-Meßwertspeicher. Nutzt Ihr diese beiden, bzw. wie unterscheidet Ihr in der Handhabung diese beiden Funktionen?

Ich muß an dieser Stelle mal noch einfügen, das ich auf meinen rechten Auge eine Kontaklinse trage zur Korrektur einer Hornhautverkrümmung und gleichzeitig eine Brille für die normale Fehlsichtigkeit.
Eine Bildbeurteilung im Sucher ist daher für mich nicht so einfach wie bei einem "Normalsehenden"! Bin dadurch natürlich etwas mehr auf die Verbindlichkeit von Systemen angewiesen.:mad:
 
Anzeigen

Alexander Kunz

Unterstützendes Mitglied
Hallo Jörg, der Focusmesspunkt fliesst *bei der Matrixmessung* auch in die Belichtungsmessung ein. Auf diese Weise sagst Du der Kamera "da soll scharf & richtig belichtet sein".

Ich weiss nicht ob es was bringt zu schildern wie ich wann fokussiere, das hängt zu sehr von den Begebenheiten ab, genauso die Verwendung von Spot-/Matrix-/Mittenbetonter Messung...
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

reinerk

Unterstützendes Mitglied
Hallo!

Ich habe ja die Möglichkeit verschiedene Meßfelder auszuwählen, auf welche die Kamera dann scharfstellen sollte.Richtig?

ja :)

gsstromer schrieb:
Nutzt Ihr dies sehr oft oder wie focosiert Ihr auf den Bereich, welcher im Bild scharf dargestellt werden soll?

immer öfter.

gsstromer schrieb:
Oder benutzt Ihr mehr die Mitten- oder Spotmessung, messt also in der Mitte vom Bild, haltet den Auslöser gedrückt und bestimmt dann den Bildausschnitt? In diesem Fall bleibt die Schärfe auf den zuvor anvisierten Punkt?

vorsicht, ich glaube, hie fängt die problematik an.
du bringst belichtungsmessung und schärfenmessung in ein zusammenhang, der so nicht existiert.


erstens, die Scharfstellung, focus wird immer auf den mit der wippe manipulierbaren punkt eingestellt.

zweitens, die Belichtung ist je nach modus unterschiedlich.

bei MATRIX messung wird das gesamte bild ausgewertet, um die "richtige" belichtung zu ermitteln.

bei MITTENBETONT wird der bereich in der mitte bevorzugt.

bei beiden, matrix und mittenbetont, ist es egal wo der focus liegt, ob du mittig, links unten odre rechts oben scharf stellst.

nur bei der SPOTMESSUNG wird auch defaultmässig der focuspunkt zu der region, die für die belichtung ausgewertet wird. hier wird unterschiedlich belichtet, je nachdem du (stell dir ne landschaft vor) auf den dunklen boden im vordergrund fokussierst oder auf die helle wolke vor strahlendem himmel.

gruss,
Reiner
 
Kommentar

Alexander Kunz

Unterstützendes Mitglied
bei beiden, matrix und mittenbetont, ist es egal wo der focus liegt, ob du mittig, links unten odre rechts oben scharf stellst.
Probier das bitte mal einer mit einer D80 aus. Bei der Matrixmessung stelle ich einen deutlichen Unterschied fest* (allerdings habe ich eine D70s). Ich meine jedoch, genau das gleiche Verhalten vor geraumer Zeit mal hier auch für die D80 bestätigt gelesen zu haben, in einer der "meine D80 belichtet nicht richtig" Diskussionen.

Bei der mittenbetonten Messung ist das gewählte AF-Messfeld bei meiner D70s irrelevant. Die Mitte fliesst AFAIK 75% in die Belichtungsmessung ein, der Rest zu 25% (wie groß die Mitte ist kann man im Menü konfigurieren, ich nehme mal an, dass das bei der D80 so ähnlich ist wie hier dargestellt).

Und nicht zu vergessen: gsstromer ging es um's fokussieren. ;)

*) Kamera auf's Fenster gerichtet, unterer Messpunkt ist im Zimmer und ergibt 1/60s, zentraler Messpunkt auf der Fensterbank ergibt 1/160s, oberer Messpunkt in der Scheibe (also "draussen") ergibt 1/250s.
 
Kommentar

Heng-Sten Berg

Unterstützendes Mitglied
Mal ohne Manual-Schmökern bin ich ziemlich sicher, daß Du recht hast, Alex.
Die Matrixmessung berücksichtigt bei der Belichtungseinstellung den gewählten AF-Sensor. Übrigens ja auch die vom Objektiv übermittelte Entfernung.
Drum heisst es ja 3D-Matrix-Messung.


Bei der Gelegenheit ein Outing, leicht OT:
Ich bin ein totaler Fan von MM. Früher bei der mittenbetonten Messung an meiner chemischen Canon ging in hektischen Situationen immer wieder was daneben.
Mit MM an der D80 gibt es fast keine Fehlbelichtungen mehr.
 
Kommentar

guido!

Unterstützendes Mitglied
Probier das bitte mal einer mit einer D80 aus. Bei der Matrixmessung stelle ich einen deutlichen Unterschied fest* (allerdings habe ich eine D70s).

...stimmt - habe es auch eben ausprobiert !
Wenn man den Fokuspunkt ändert und darauf fokussiert, ändert sich (ganz leicht!) die Belichtung.
War mir bislang noch gar nicht aufgefallen :rolleyes:
...jetzt wird mir auch endlich klar, warum Nikon im Handbuch von der Benutzung des Messwertspeichers (AE-L Taste) bei gleichzeitiger Verwendung der Matrixmessung abrät...
 
Kommentar
Oben Unten