Geier an der Küste


NF Adventskalender 2019

Andre300

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

ich kann den Artikel leider nicht mehr sehen, scheint nicht mehr verfügbar zu sein.

Die Geier waren vor kurzer Zeit wieder in Deutschland, Geier sind ja bekanntlich Aasfresser. Das Problem, welches die Geier haben ist, dass sie in ihrer ursprünglichen Heimat kein Fressen mehr finden, weil dort die Mülldeponien abgedeckt werden.
Darum ist es zum einen natürlich schön, solche Tiere zu Gesicht zu bekommen, andererseits auch ziemlich traurig.

Grüße André
 

dmachaon

Sehr aktives Mitglied
Die Geier waren vor kurzer Zeit wieder in Deutschland, Geier sind ja bekanntlich Aasfresser. Das Problem, welches die Geier haben ist, dass sie in ihrer ursprünglichen Heimat kein Fressen mehr finden, weil dort die Mülldeponien abgedeckt werden.
Darum ist es zum einen natürlich schön, solche Tiere zu Gesicht zu bekommen, andererseits auch ziemlich traurig.
wenn dadurch die mülldeponien verschwinden, verzichte ich lieber auf ein paar geier... :rolleyes:
 

Andre300

Unterstützendes Mitglied
Naja, das kann man wohl so oder so sehen ;). Aber da es die Mülldeponien nunmal gibt..
 

Firefly003

Unterstützendes Mitglied
Die Geier waren vor kurzer Zeit wieder in Deutschland, Geier sind ja bekanntlich Aasfresser. Das Problem, welches die Geier haben ist, dass sie in ihrer ursprünglichen Heimat kein Fressen mehr finden, weil dort die Mülldeponien abgedeckt werden.
Darum ist es zum einen natürlich schön, solche Tiere zu Gesicht zu bekommen, andererseits auch ziemlich traurig.
Wobei man da noch unterstreichen sollte, dass es in Deutschland früher auch mehr Geier gab! Aufgrund des (Wunsches zum) Beitritt verschiedener Länder zur EU wurden die Bestimmungen hinsichtlich frei herumliegender Kadaver und wahrscheinlich Mülldeponien verschärft und dadurch haben die Geier weniger Nahrungsquellen.

In Deutschland ist es übrigens in 'entlegenen Gebieten' erlaubt, dass Förster oder Jäger Kadaver offen liegen lassen, um so Geierpopulationen eine neue Ressource zu bieten. Das Problem ist nur, dass es schwer ist so ein Gebiet zu definieren. Die Naturschutzbehörden tuen sich da bisweilen schwer mit der Ausweisung.

In diesem Sinne: Kommt rüber ihr Geier :fahne:
Je mehr Geier, desto mehr Dringlichkeit sich um sie zu kümmern -> hoffentlich lockerere Auflagen bezüglich der toten Tiere -> Geier können bleiben :)

Guß,
Tim
 
Oben