Frage: 85 1.4MF oder 1.8AF ?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Peter ST

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo, das zweite habe ich mir vor 2 Wochen angeschafft und freue mich am gebrauchten Glas in gutem Zustand und Geli.

Heute habe ich das erste gesehen-kleiner nicht wesentlicher Hitzeschaden am Gummi und preislich etwas günstiger als das 1.8 (ca 420 Euro)

Björn Roslett gibt ihm gute Noten. Es ist ein MF, AI Umbau. Funktionniert testmässig auf der D 300 gut (Ladentest )



Was meint ihr?

Zuschlagen und HN20 auftreiben oder vergessen ?

Beste Grüsse
Peter
 
Anzeigen
A

andrew b.

Guest
Kommt etwas auf deine Kamera an. F1,4 ohne Schnittbildindikator manuell scharfzustellen, kann schwierig werden. Ansonsten dürfte es etwas besser als das 1,8er AF sein, das aber komfortabler ist.
 
Kommentar

Peter ST

Unterstützendes Mitglied
Registriert
F 3 / F 100 selten, D 300 im Alltag (noch D 200 als Reserve )


Nur mit dem Punkt - naja manchmal gehts ganz gut.
Gruss
Peter
 
Kommentar

Olaf J.

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Ich würde kein 1.4er ohne AF kaufen. Auch mit KatzEye ist fokussieren sehr schwer bei bewegten Motiven. Selbst bei Portraitaufnahmen gibt es minimale Bewegungen die schon ausschlaggebend sein können bei geringer Schärfentiefe.

1.8er ist bei Offenblende etwas weich, aber was nützt einem das 1,4er wenn man den Focus nicht genau setzten kann. Bleibt noch das bessere Bokeh beim 1.4er, aber wie gesagt würde ich ein AF 1.8er vorziehen.
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Warte auf das neue AF-S 85 und kaufe entweder das oder das dann günstig angebotene AF 1,4/85.
 
Kommentar

Medicus

Aktives NF Mitglied
Registriert
Ich bin ein Feind dieser Objektive an der DSLR. Mein 1,4/35mm habe ich schon für einen ordentlichen Batzen Geld verkauft, und beim 85er ringe ich mit mir noch. an der FM3a ein Superobjektiv, aber an der D200 habe ich mangels korrekten scharfstellens noch kein überzeugendes Bild geschafft.
 
Kommentar

David_USA

Unterstützendes Mitglied
Registriert
ich kann aus der Praxis nur das was Olaf gesagt hat bestaetigen. Manuelles Fokusieren ist mit den heutigen kleinen Suchern und Mattscheiben schwer. Es war nie leicht ein 85er zu fokusieren aber die Kameras heute machen es extra schwer und die hohe Aufloesung der digitalen Fotos macht jeden Fehler sichtbar.

Ich hab mit der D3 einige manuelle Objektive gekauft und war anfangs ganz begeistert, aber schnell hab ich gemerkt das fotografieren ohne AF einfach anstrengender ist, und am Ende ist die Trefferquote doch recht gering. Beim 85er wuerde ich auf jeden Fall zum AF greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Thomas Ferber

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo,

ich habe das 85mm 1,8 AF an meiner D300 ab und zu im Einsatz - und wollte es nicht gegen das 1,4er MF tauschen.
Manuell habe ich in diesem Bereich das 105mm 1,8 MF ebenfalls im Einsatz .... und bestätige das doch etwas frickelige Fokussieren .... auch mit Schnittbild-Indikator.
Mit dem AF kannst Du z.B. auch die Programmautomatik nutzen und auch die Blendenautomatik. Das geht beim manuellen nicht.
Es macht Laune, wenn man Zeit hat - iund ein sich möglichst nicht bewegendes Objektiv.

Grüße,

Thomas
 
Kommentar

Peter ST

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo

dann danke ich für die Praxisantworten.

Ich habe das 85 1.8 AF und freue mich darüber. Die kurze Versuchung des haptisch sehr schönen 85 1.4 MF ist vorbei. Meist fotografiere ich digital und habe keine Schnittbildscheibe.


Beste Grüsse
Peter
 
Kommentar
Oben Unten