Fotos im Fernsehbildschirm grottenschlecht


Sylt

Aktives NF Mitglied
Moin.moin zusammen.

Ich habe da mal eine Frage, vielleicht wisst ihr woran es liegt.

Wenn ich meine Kamera am Fernseher anschließe sind sie von der Blidqualität sauschlecht. Sie sind sehr unscharf und von der Farbgebung eine einzige Katastrophe. Rotstich etc. Nun dacht ich, es liegt vielleicht am Gerät, meiner ist nicht mehr der allerjüngste, aber falsch gedacht. Selbst bei einem neuen Gerät im 16:9 Format sind sie ... , nach vergessen wir`s. Am PC oder auch die Papierabzüge sind knackscharf und es gibt tolle und satte Farben, so wie ichs mir vorstelle.
Wisst ihr, woran es liegen kann???
Meine Einstellung an der Kamera : Bildgröße L, Bildqualität Fine im jpeg-Format.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße von Herbert, ein bekennender Sylt-Fan.


:hallo: :hallo: :hallo:
 

Frank_Hahner

NF Mitglied
Sylt schrieb:
Moin.moin zusammen.

Ich habe da mal eine Frage, vielleicht wisst ihr woran es liegt.

Wenn ich meine Kamera am Fernseher anschließe sind sie von der Blidqualität sauschlecht. Sie sind sehr unscharf und von der Farbgebung eine einzige Katastrophe. Rotstich etc. Nun dacht ich, es liegt vielleicht am Gerät, meiner ist nicht mehr der allerjüngste, aber falsch gedacht. Selbst bei einem neuen Gerät im 16:9 Format sind sie ... , nach vergessen wir`s. Am PC oder auch die Papierabzüge sind knackscharf und es gibt tolle und satte Farben, so wie ichs mir vorstelle.
Wisst ihr, woran es liegen kann???
Meine Einstellung an der Kamera : Bildgröße L, Bildqualität Fine im jpeg-Format.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße von Herbert, ein bekennender Sylt-Fan.


:hallo: :hallo: :hallo:

Hallo Herbert,

das Problem kenne ich. Ich habe auch mal versucht, meine D200 an den Fernseher anzuschliessen und habe mich dann voller Grausen abgewandt, als ich die Bilder dort gesehen habe. Leider habe ich auch keine Loesung, aber ich denke, dass die Aufloesung eines normalen Fernsehers einfach zu schlecht ist im Vergleich zu einem Computer-Monitor.

Viele Gruesse,

Frank (ebenfalls Sylt-Fan, der sich schon auf seinen 3-woechigen Sommerurlaub dort freut :) )
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Es liegt nicht (nur) am Fernseher, sondern auch an der Kamera: das, was auf dem Fernsehschirm dargestellt wird, ist nichts anderes als das, was der Monitor auf der Rückseite der Kamera anzeigt, evt. dann natürlich noch gestaucht oder gestreckt und interpoliert und so...

Fazit: Finger weg davon, macht nur Frust, lieber die Bilder auf dem Kameramonitor angucken...

Gruß Erik
 
Kommentar

Sylt

Aktives NF Mitglied
Frank_Hahner schrieb:
Hallo Herbert,

das Problem kenne ich. Ich habe auch mal versucht, meine D200 an den Fernseher anzuschliessen und habe mich dann voller Grausen abgewandt, als ich die Bilder dort gesehen habe. Leider habe ich auch keine Loesung, aber ich denke, dass die Aufloesung eines normalen Fernsehers einfach zu schlecht ist im Vergleich zu einem Computer-Monitor.

Viele Gruesse,

Frank (ebenfalls Sylt-Fan, der sich schon auf seinen 3-woechigen Sommerurlaub dort freut :) )
Hakllo Frank, vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Du hast`s gut. 3 Wochen Sylt. Wünsche dir einen angenehmen Urlaub.
Moin, moin und kieck mol wedder in.
Gruß Herbert.
 
Kommentar

lispm

Unterstützendes Mitglied
Frank_Hahner schrieb:
Hallo Herbert,

das Problem kenne ich. Ich habe auch mal versucht, meine D200 an den Fernseher anzuschliessen und habe mich dann voller Grausen abgewandt, als ich die Bilder dort gesehen habe. Leider habe ich auch keine Loesung, aber ich denke, dass die Aufloesung eines normalen Fernsehers einfach zu schlecht ist im Vergleich zu einem Computer-Monitor.

Viele Gruesse,

Frank (ebenfalls Sylt-Fan, der sich schon auf seinen 3-woechigen Sommerurlaub dort freut :) )
Ich habs mit der D200 an einem alten 54cm Sony Röhrenfernseher probiert und es ging. War nicht toll aber ging eben so zum schnellen durchschauen. Jetzt hab ichs mal an einem 42"HDTV Plasma ausprobiert und hab mich mit Grausen abgewandt. Die Blöckchengafik ging ganicht. Also hab ich jetzt meinen Schlepptop direkt per VGA Kabel and den PC Eingang des Plasmas angeschlossen und meine Kamera per USB an den Schlepptop. So kann ich die Diaschau in guter Auflösung am Fernseher betrachten. Das ersetzt nicht den DIA Projektor, ist aber besser als nichts und zumindest besser als der grausige TV-out der D200.

HTH Gruß
Jürgen
 
Kommentar

fisheye

Unterstützendes Mitglied
Hallo Herbert,

die Darstellung von 10 MP Bilder am Fernseher ist in der Regel schlecht denn ein TV hat ja nur eine PAL-Auflösung von 768x576. Dadurch muss Dein Kamera das Bild "runterrechnen" und als PAL Signal ausgeben. Dies wird dann noch als FBAS ausgegeben, also der kleinste gemeinsame Nenner. Dies kann vielleicht ein DVD Player (als RGB Signal) etwas besser wenn auch die Auflösung so weit ich weiss nur 720x576 ist. Aber der DVD Player muss auch interpolieren und dies dauert zum einen sehr lange und sieht trotzdem bescheiden aus. Ein etwas besseres Ergebnis bekommst Du über HDMI und upscaling. Jedenfalls sind die Ergebnisse über einen DVD PLayer besser als direkt aus der Kamera.
Falls Du einen Plasma oder LCD Fernseher mit einem Steckplatz für SD oder CF Karten hast probier dies mal aus. Bei mir sehen die Bilder bis so ca. 4 MP recht gut aus aber danach wird's auch nicht mehr so toll.
Vielleicht hilft Dir diese Diskussion ein bisschen weiter, geht allerdings eher um DVD:

http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/showthread.php?t=24941

Gruß,
Alex
 
Kommentar

Skalar

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

also ich will es mal so versuchen zu erklären:

Unser Fernsehbild (PAL) in Farbe ist rückwärtskompatibel zum Schwarz/Weiß Fernsehen. Man macht sich die Eigenschaft des menschlichen Auges zu Nutze, Helligkeitsunterschiede genauer und damit schärfer wahrzunehmen als Farben. Es wird (stark vereinfacht ausgedrückt) eigentlich ein Schwarz-Weiß Bild übertragen (für SW Ferseher) und dieses wird dann mittels Farbinformation ausgemalt. So entsteht unser buntes Fernsehbild. Kurzum: Schwarz-Weiß = Hohe Auflösung, Farbe = niedrige Auflösung. Bitte nicht in Pixeln denken, dass passt nicht, es handelt sich schlicht um die Flankensteilheit und damit die Frequenz des Signals...)

Im Sender wird mittels Filter die Helligkeitsinformation (SW) und die Farbinformation getrennt und auch getrennt übertragen (innerhalb des gleichen Frequenzbandes), daher FBAS Signal, Farb-Bild-Austast-Signal.

Genau dieses Signal kommt aus der Kamera. Es hat nichts mit Pixeln zu tun!!!! Im Fernseher wird das BAS Signal verarbeitet, während das Farbsignal im Dekoder verarbeitet wird. Es wird um 64 Mikrosekunden verzögert und über ein
Netzwerk mit dem SW Signal verrechnet. Ging früher alles analog, heute benutzt man Schaltkreise dafür... Dabei entsteht das RGB Signal.

In der Videoendstufe wird das RGB Signal auf den Helligkeitswert "geklemmt" und angezeigt.

Also:

- Durch die getrennte Verarbeitung des F und des B Signales passen die Bildteile nicht exakt aufeinander. Hilfe, Farbsäume, schreckliche CA's!!!! :fahne:

- PAL wandelt Phasenfehler des Signals in einen Farbsättigungsfehler um, dass heißt, je schlechter, länger das Kabel desto weniger "bunt" wird es!

- FBAS wurde für Bewegtbilder entwickelt, nicht für Standbilder.

-------

Lösung: Unsere Kameras sollten gleich das RGB Signal ausgeben. Alles wäre perfekt.

-------

Aber warum ist das Bild über einen DVD Player manchmal besser? Nun, das liegt allein an der Qualität des PAL Dekoders. Ist der besser als der Dekoder im Fernseher, ist unser Foto auch besser, aber nur, wenn der DVD Player über RGB oder HDMI verbunden ist!!

Puh, das war jetzt mein längster Beitrag hier....
 
Kommentar
M

michaiserlohn

Guest
lispm schrieb:
Jetzt hab ichs mal an einem 42"HDTV Plasma ausprobiert und hab mich mit Grausen abgewandt.
Was an der Auflösung des Fernsehers liegt!

Auf meinen 37" LCD-TV mit 1366x768 habe ich ein
scharfes Bild.

Plasma-TV haben aber meistens nur 1024x720 Pixel
- Mindestauflösung für HDTV-der Rest interpoliert -
und wenn dann der Abstand zum TV zu gering ist,
ist das Bild garstig.

Und die Plasmas in 42" die eine höhere Auflösung haben,
bekommst Du nicht unter 2000,-.
 
Kommentar

maikm

Unterstützendes Mitglied
Wie Erik schon schrieb, ist die Auflösung des Fernsehers irrelevant, weil einfach nur das Bild auf dem LCD übertragen wird, und der hat 230000 Pixel, sprich knapp 600x400. Also noch nicht mal PAL.

Maik
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software