Fokussieren bewegende Kinder


Lau21ra

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen!

Ich habe seit einiger Zeit die Nikon d3200 mit dem Nikkor 35mm Objektiv und versuche mich nun daran, meine beiden Kinder zu fotografieren. Leider habe ich oft das Problem, dass ich es (gerade bei bunten Oberteilen) oft nicht schaffe, das Gesicht der Kinder richtig zu fokussieren und somit viele Fotos unscharf sind/einen falschen Fokus haben.
Meisten benutze ich den AF-C, habe es aber auch schon mit AF-S ausprobiert. Es werden bei den Fokuspunkten im Display auch immer die angezeigt, die ich gar nicht haben will

Kann mir jemand verraten, was ich falsch mache?
 

Emc2

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Moin Lau21ra,
meine Standardeinstellung: ISO 100, ISO-Automatik, t längstens 1/250 s, AF-C (hier Enzelfeld). Für fliegende Vögel: dito, aber t längstens 1/4.000 s und 153 AF-Felder. Für die Nachbehandlung von Bewegungsunschärfe: Topaz Sharpener AI. Kostet ca. 80 US-Dollar, ist seinen Preis unbedingt wert. Viel viel besser als piccure+ und sehr sehr viel besser als der entsprechende Filter von Photoshop CC. Reihenfolge der Bearbeitung: RAW-Presharpener mit Nik-Software, anschließend bei Bedarf Topas Sharpener AI. Danach erst die RAW-Entwicklung. Ich bin begeistert von dieser Kombination.
Gruß Emc2
 
2 Kommentare
of51
of51 kommentierte
Also ich bitte dich das sind für den TE Böhmische Dörfer. Er will mit einer Spiegelreflex der Einsteigerklasse von seinen Kindern
Fotos machen. Wahrscheinlich noch nicht mal mit EBV, nur Jpeg OOC.
 
L
Lau21ra kommentierte
Bin halt noch eher in den Anfängen, also ich fotografiere schon in RAW und bearbeite etwas nach, aber habe mich bisher eher auf Sachen konzentriert, die sich nicht bewegen ;)
 

Emc2

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Also ich bitte dich das sind für den TE Böhmische Dörfer. Er will mit einer Spiegelreflex der Einsteigerklasse von seinen Kindern
Fotos machen. Wahrscheinlich noch nicht mal mit EBV, nur Jpeg OOC.
Moin,
sorry, ich weiß nicht, was welche Cameras können. Bin ich Verkäufer? Woher kann ich wissen, was für TE Böhmische Dörfer sind? - Ich bin ja nicht hellsehend! Weiß ich, mit welchem Engagement sich TE photographisch engagiert - natürlich nicht. Ich kenne TE nicht. Ob man EBV betreibt oder sich von der Camera JPG-Bilder anfertigen lässt, ist für seine Fragestellung vollkommen irrelevant. Eine Bearbeitung der Bewegungsunschärfe ist unabhängig vom Bildformat RAW oder JPG und unabhängig davon, ob man sich der EBV widmet oder nicht. Und zur Anwendung von Topaz Sharpener Ai braucht man auch keine EBV-Software. Ich kann nur sagen, wie ich ein Problem lösen kann / löse. Klare Antwort auf eine klare Frage. Ich gehe - hoffentlich mit Berechtigung - davon aus, dass der Fragesteller meine Antwort seiner individuellen Situation anpassen kann. Soll ich zur Leistungsfähigkeit spezifischer Cameras Stellung nehmen, beträgt mein Honorar 120 € pro Cameramodell - mindestens, abhängig von der Einarbeitungszeit. Einarbeitungszeit = Lebenszeit! Aber vielleicht weiß ich ja gar nicht, dass ich Fragen nur dann zu beantworten habe, wenn mein Equipement dem des Fragestellers entspricht. Wenn dem so ist, so bitte ich um Aufklärung.
Du bist ganz schön keck!
Gruß Emc2
 
Zuletzt bearbeitet:
4 Kommentare
Kay
Kay kommentierte
Das war der erste Beitrag und Du meinst Dein ganzes über Jahre gesammelte Wissen als Antwort ist hier am richtigen Platz.

Vermutlich handelt es sich bei Laura um eine Jungmutter, die mit 21 Jahren ein paar Bilder von den Kindern haben möchte, könnte jedenfalls sein - ich bin auch nicht hellsehend.

Dein Stundenhonorar interessiert hier auch niemanden. EDV war auch nicht gefragt. Es geht um Unschärfe und Focus.

Lies doch wenigstens die Frage!
 
soulbrother
soulbrother kommentierte
Oh ja, es gab auch bei mir etliche Lebensstunden, in denen ich gereizt war und entsprechend reagiert habe... ;-)
Ist alles menschlich, sollte einem nur bewusst sein :)
 
of51
of51 kommentierte
Nur Kopfschütteln !
 
L
Lau21ra kommentierte
@Kay 21 passt nicht ganz, der Rest trifft aber ziemlich genau so zu ;)
 

häuschen

NF-F "proofed"
Sich bewegende Kinder sind sogar noch schwieriger, als Bewegte.
 
5 Kommentare
HaDiDi
HaDiDi kommentierte
Au man, ein Pottler macht jetzt auf Germanist,
Die fragende Laura kommt wohl aus der Pisa-Generation, da waren die semantischen Feinheiten nicht mehr wichtig. :cool:
 
häuschen
häuschen kommentierte
Es gibt Dinge, die bewegen mich einfach.
 
L
Lau21ra kommentierte
Ich weiß jetzt zwar nicht, was das mit meiner Frage zu tun hat, aber ich gehöre definitiv nicht zur "Pisa-Generation", besitze sogar einen Masterabschluss, und habe mich wohl einfach in der Themenbeschreibung blöd ausgedruckt. Bitte vielmals um Verzeihung.
 
häuschen
häuschen kommentierte
Diese „bewegenden Objekte“ sind ein Klassiker in Fotoforen, weil die Leute aus Gründen der Verkürzung ungern „sich bewegende Objekte“ schreiben.
Meine Statements dann einfach nicht beachten, wenn sie keine Freude bereiten ;)
 
L
Lau21ra kommentierte
Ah okay, bei mir war es keine Absicht, sondern einfach nur falsch geschrieben
 

häuschen

NF-F "proofed"
Um mal beim Thema zu bleiben ...

Wo knipst Du die Kinder denn? Draußen bei schönem Wetter sollte es besser gehen.

Neben der Einstellung „Einzelfeld“ ist es wichtig, dass die Belichtungszeit kurz genug ist und dass Du Deine Ziele sicher verfolgst, damit der Fokus nicht vom Ziel rutscht. Das bedarf schon etwas Übung, da sollte man nicht zu früh aufgeben. Evtl. nimm noch die Serienbildfunktion hinzu und schieße von jeder Szene mehre Bilder hintereinander, mit durchgedrücktem Auslöser.

Und dann muss man wissen, dass es immer Ausschuss geben wird. Die Trefferquote steigt mit zunehmender Erfahrung.
 
Kommentar

adventure

Sehr aktives Mitglied
Serienbildfunktion und Fokus AF-C ist gut. Versuche aber bei der Messfeldsteuerung mal die Option «Dynamisch» (Handbuch Seite 38). Das hat den Vorteil, dass die benachbarten Fokusmessfelder auch mit einbezogen werden um scharf zu stellen. Somit hast du grössere Chancen auf ein scharfes Bild auch wenn das Objekt leicht neben deinem ausgewählten Fokusfeld liegt.
Und ja, mit zunehmender Übung klappt es besser.
 
Kommentar

Lau21ra

Unterstützendes Mitglied
Vielen Dank erstmal an alle!
Ich fotografiere schon etwas länger und kenn mich somit mit der Wirkung/Einstellung von ISO, Blende und Belichtungszeit (zumindest in der Theorie) ganz gut aus. AF-C nehme ich schon immer, auch mit der Serienbildfunktion. Aber das mit den Messfeldern war mir jetzt total neu, da werde ich auf jeden Fall mal etwas rumprobieren!

@häuschen: mit dem Ausschuss hast du auf jeden Fall Recht, aber es wäre ja schön, wenn der sich demnächst reduziert ;)
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
.

Gut, gut … jetzt wähle bittschön noch 1600 ISO,
damit Du a) auf kürzere Belichtungszeiten kommst
und b) stärker abblenden kannst.

Gerade letzteres hilft ungemein, falls der Fokus mal
nicht optimal sitzt.

Übrigens muß man nicht unbedingt auf die eher
schwer zu treffenden Augen fokussieren – es tut
nämlich jeder Bereich genauso, der in der gleichen
Schärfeebene liegt.

Mit etwa Übung geht das übrigens problemlos,
per Daumen den Fokuspunkt beim Fotografieren
auf dem Motiv zu halten … wobei natürlich die
Messfeldgruppierung echt hilfreich ist.


.
 
häuschen
häuschen kommentierte
Du möchtest ihr nur wieder eine Leica M empfehlen, wie immer :p
 
L
Lau21ra kommentierte
Das mit dem Daumen verstehe ich nicht ganz? Ich fotografiere immer über den Sucher, nicht über Liveview
@jazzmasterphoto: ich bin schon glücklich, wenn das Gesicht scharf wird, bei mir landet der Fokus leider oft auf den bunten T-Shirts (vielleicht kann die Kamera besser auf die Farben fokussieren?)
 
HaDiDi
HaDiDi kommentierte
Man kann den Fokus auf den AF-on bzw. AE Button (auf der Kamera Rückseite) legen und damit AF von Belichtungsmessung trennen. Sollte bei der D3200 auch funktionieren.

Mit dem Öffnen des Videos erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übertragen werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

 
häuschen
häuschen kommentierte
Vergiss das mit dem Daumen einfach. Ob Du nun mit dem Auslöser fokussierst, oder mit dem Daumen auf einer anderen Taste, beeinflusst die Ergebnisse erst einmal gar nicht, aber es würde eine erhebliche Umstellung für Dich bedeuten.
Der Vorteil dieser Variante ist, dass Du damit theoretisch auch AF-S hast. Wenn Du den Daumen von der Taste nimmst, fokussiert die Kamera nicht weiter, kann aber weiter auslösen.

Eine Frage: Ist der Unterschied zwischen buntem T-Shirt und Kopf denn so groß, dass die Bilder schon unscharf werden? Würde Abblenden evtl. helfen?
Die Kamera mag schon kontrastreiche Ziele, aber ich würde das nicht mit bunten Farben in Verbindung bringen. Ich denke, Du solltest primär das Zielen üben, also das Verfolgen des Ziels mit dem Fokusfeld.
 
Zuletzt bearbeitet:
L
Lau21ra kommentierte
Das mit dem bunten T-Shirt war nur eine Idee, keine Ahnung, ob es an sowas liegen kann, deswegen habe ich hier gefragt ;)
Abblenden wäre noch eine Möglichkeit, fotografiere meist zwischen f2-3, nur dann werden die Fotos nicht mehr so, wie ich sie mir vorstelle (andere Tiefenschärfe). Werde ich aber trotzdem noch mal ausprobieren, bringt ja nichts, wenn der Hintergrund schön freigestellt ist, aber die Fotos unscharf sind.
 

Kay

NF-F Platin Mitglied
Ich habe Deine Eingangsfrage noch einmal gelesen: Kann es sein, dass Du im grünen Modus, also mit dieser " Alles-gut-Automatik " fotografierst?
Die stellt nämlich auf das scharf, was ihr interner Rechner vorgibt und das ist nicht das Gesicht des Kindes, sondern das nächste Objekt.
Dazu passt dann auch, dass immer die " falschen " Felder aktiviert werden. Das machst dann nicht Du, sondern Deine Kamera.
Dann stell auf " P ". Das ist auch Automatik. Wenn die Kinder hüpfen, brauchst Du Dich nicht um Blende und Zeit zu kümmern. Du kannst Dich dann darauf konzentrieren, mit dem richtigen Autofokusfeld die richtige Nase*) zu treffen (Auge ist noch besser).
*) mit " Nase " ist das Kind der Wahl gemeint, nicht dessen Riecher.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Lau21ra

Unterstützendes Mitglied
Ich habe Deine Eingangsfrage noch einmal gelesen: Kann es sein, dass Du im grünen Modus, also mit dieser " Alles-gut-Automatik " fotografierst?
Die stellt nämlich auf das scharf, was ihr interner Rechner vorgibt und das ist nicht das Gesicht des Kindes, sondern das nächste Objekt.
Dazu passt dann auch, dass immer die " falschen " Felder aktiviert werden. Das machst dann nicht Du, sondern Deine Kamera.
Dann stell auf " P ". Das ist auch Automatik. Wenn die Kinder hüpfen, brauchst Du Dich nicht um Blende und Zeit zu kümmern. Du kannst Dich dann darauf konzentrieren, mit dem richtigen Autofokusfeld die richtige Nase*) zu treffen (Auge ist noch besser).
*) mit " Nase " ist das Kind der Wahl gemeint, nicht dessen Riecher.;)
Ich fotografiereim M-Modus. Mit der Belichtung usw. komme ich auch grundsätzlich gut zurecht und die passt für mich gut, der Fokus ist nur mein Problem.
 
Kommentar

Emc2

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Ich fotografiereim M-Modus. Mit der Belichtung usw. komme ich auch grundsätzlich gut zurecht und die passt für mich gut, der Fokus ist nur mein Problem.
Moin Laura,
ich melde mich trotzdem noch einmal. Deine Camera kenne ich ja nicht. Aber sie dürfte analog zu meiner funktionieren: Wählst Du AF-C, hast Du bzgl. der Anzahl der AF-Felder diverse Optionen. Als Regel gilt: Je unstetiger / hektischer / unkonventioneller sich das Objekt bewegt, desto mehr AF-Felder sollten genutzt werden. Deine Kinder sind, so sie nicht an ADHS leiden (Achtung! Keine Satire, keine Anmache, kein Spott!!!) oder einen schnellen Sport treiben (Tischtennis), relativ stabil in der Bewegungsabfolge, in der Bewegungsrichtung (im Vergleich zu einem Schmetterling). Du kommst also mit einer geringen Zahl von AF-Feldern aus. Mit diesen Feldern verfolgst Du die Bewegung Deiner Kinder im Rahmen einer Serienaufnahme. Du wirst sie sicherlich nicht aus dem Focus verlieren. Und ich wette: Die Bilder werden was! - Ich habe mal in NZ einen auf mich mit ca. 100 km/h (in NZ fahren die so schnell) zufahrenden LKW leicht von der Seite, also fast frontal, photographiert. Meine Einstellungen: AF-C, Einzelfelmessung, Zeitautomatik
1/1250 s Belichtungszeit, Blende 5,6, ISO 200. Fazit: Die Schrauben der Radbefestigungen wurden absolut scharf abgebildet! Ich war total überrascht.
Gruß Emc2
 
Kommentar

Phil42

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Kann man bei der D3200 zwischen Schärfepriorität und Auslösepriorität umschalten?

Wenn das möglich ist, vielleicht steht die Kamera auf Auslösepriorität...?
 
1 Kommentar
E
Emc2 kommentierte
Sehr guter Hinweis!
 

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
… Meisten benutze ich den AF-C, habe es aber auch schon mit AF-S ausprobiert. …
Kann man bei der D3200 zwischen Schärfepriorität und Auslösepriorität umschalten?

Nein, sagt das Referenzhandbuch auf S. 35:

"Der Verschluss kann nur ausgelöst werden, wenn die Kamera fokussieren kann."

Das gilt sowohl für AF-S als auch für AF-C …


Ich glaub, das mit dem Daumen kannst Du bei der D3200 vergessen, da kann man mWn den AF nicht vom Auslöser entkoppeln.

Das hat mir doch keine Ruhe gelassen, also nachgesehen:

"Bei den Fokusbetriebsarten AF-A und AF-C wählt der Benutzer das Fokusmessfeld mit dem Multifunktionswähler aus." S. 38

"Wählen Sie das Fokusmessfeld aus. Verwenden Sie den Multifunktionswähler, um ein Fokusmessfeld im Sucher oder in der Anzeige
der Aufnahmeinformationen auszuwählen, während der Belichtungsmesser eingeschaltet sind." S. 40 (Grammatik-Fehler im Original)

Spannend, weil u.U. zielführend, ist der nachfolgende Hinweis auf die Fokusspeicherung per AF-L = die Lock-Taste.
Siehe dazu S. 40f …

Nutzt man diese Taste, läßt sich (wohl, muß ich mangels eigener Erfahrung mit der D3200 sagen) die o.g. Einschränkung
von S. 35 aushebeln, wie der Kamera die Fokussierung signalisiert wird – und zwar ungeachtet dessen, ob sich das Motiv
wirklich im Fokus befindet.

Ich nutze diese Funktion (mit D300 und D700) öfters, wenn sich mein Motiv außerhalb der Meßfelder befindet und kann
dann halt passend verschwenken. Daß meine Kameras auf "Auslösepriorität" stehen, spielt dabei keine Rolle.


Liebe Magistra, probiere das mit der Lock-Taste bittschön einfach mal aus …


.
 
4 Kommentare
L
Lau21ra kommentierte
Ahhh, also wenn ich die Af-L taste drücke, werden die Fokusmessfelder "ausgehebelt", so dass ich ruhig etwas abrutschen kann und die Kamera den Fokus dann weiter richtig verfolgt? Habe ich das so richtig verstanden?
 
jazzmasterphoto
jazzmasterphoto kommentierte
.

Ah, nä … wenn Du die AF-L-Taste drückst, wird der Fokus gespeichert,
was Dir ermöglicht, auch dann auslösen, wenn Dein Motiv ansonsten
nicht (mehr) im Fokus wäre und deshalb die Kamera das Auslösen
blockieren würde.

Und "dynamische Messefelder" bedeutet, daß von dem gewählten
AF-Feld automatisch auf eines der benachbarten gewechselt wird,
um das Motiv weiterhin im Fokus zu halten.

Da die D3200 nur elf AF-Felder hat, können die Ergebnisse aus
technischen Gründen natürlich nicht denen einer Kamera wie etwa
der D700 mit 51 Messefeldern entsprechen, wo man um jedes Feld
wahlweise neun oder 21 weitere gruppieren kann.

.
 
L
Lau21ra kommentierte
Achso, okay. Ja, ist schon klar, dass die d3200 eher eine Einsteigerkamera ist. Vielleicht gibt's ja irgendwann eine bessere, wenn ich am Ball bleiben ;)
 
jazzmasterphoto
jazzmasterphoto kommentierte
.

Nun, meine D70 hatte nur fünf AF-Felder, hat auch bestens funktioniert.
Und in wenigen Monaten das Geld für die Kamera eingespielt …

.
 

Lau21ra

Unterstützendes Mitglied
Moin Laura,
ich melde mich trotzdem noch einmal. Deine Camera kenne ich ja nicht. Aber sie dürfte analog zu meiner funktionieren: Wählst Du AF-C, hast Du bzgl. der Anzahl der AF-Felder diverse Optionen. Als Regel gilt: Je unstetiger / hektischer / unkonventioneller sich das Objekt bewegt, desto mehr AF-Felder sollten genutzt werden. Deine Kinder sind, so sie nicht an ADHS leiden (Achtung! Keine Satire, keine Anmache, kein Spott!!!) oder einen schnellen Sport treiben (Tischtennis), relativ stabil in der Bewegungsabfolge, in der Bewegungsrichtung (im Vergleich zu einem Schmetterling). Du kommst also mit einer geringen Zahl von AF-Feldern aus. Mit diesen Feldern verfolgst Du die Bewegung Deiner Kinder im Rahmen einer Serienaufnahme. Du wirst sie sicherlich nicht aus dem Focus verlieren. Und ich wette: Die Bilder werden was! - Ich habe mal in NZ einen auf mich mit ca. 100 km/h (in NZ fahren die so schnell) zufahrenden LKW leicht von der Seite, also fast frontal, photographiert. Meine Einstellungen: AF-C, Einzelfelmessung, Zeitautomatik
1/1250 s Belichtungszeit, Blende 5,6, ISO 200. Fazit: Die Schrauben der Radbefestigungen wurden absolut scharf abgebildet! Ich war total überrascht.
Gruß Emc2
Ich hatte die Messefeldeinstellungen auf Dynamisch stehen, vielleicht ist es das ja schon gewesen. Werde es auf jeden Fall nochmal testen, vielen Dank!
 
1 Kommentar
E
Emc2 kommentierte
Moin Laura,
dynamische Messfeldsteuerung müsste eigentlich auch gehen, es stehen ja lediglich mehr als ein Messfeld zur Verfügung, damit das Objekt sich nicht so schnell aus dem Messbereich verlaufen kann, weil dieses größer ist. AF-C und Schärfepriorität betrachte ich als die wichtigen Faktoren! Die Einzelfeldmessung hatte ich damals aus Versehen aktiviert: Die Camera war neu, mir fiel ein, dass sie einen AF-C habe, den ich bis dato noch nicht genutzt hatte. Die LKWs in NZ sind imposant. 2,5 m breit (netto, zzgl. Rückspiegel) und 4m (!) hoch. Und dann 100 km/h auf Straßen, auf denen nur zwei LkWs nebeneinander fahren können. Das musste ich ablichten... Also legte ich den Schalter um.
Gruß Emc2
 

Kilo

Aktives NF Mitglied
Moin,
möchte mich mal kurz einklinken, auch wenn das Thema jetzt schon was älter ist...

Ich habe die D3200 auch noch. Auch wenn von der BackButton Focus Funktion "abgeraten" wurde, ich kann sie nur empfehlen.
Du legst dir den Autofocus auf die AE-L/AF-L Taste, Messfeldsteuerung auf Dynamisch und Fokusmodus auf AF-A und natürlich Serienbilder.

Wenn du jetzt deine Kinder fotografieren willst, hältst du den Daumen stetig auf die AE-L/AF-L Taste, dadurch wird schon mal der kontinuierliche Autofocus aktiviert und bleibt auch aktiviert.
Jetzt kannst du auslösen so oft du willst.
So nutze ich das, wenn Objekte sich horizontal bewegen.

Bewegt sich ein Objekt auf mich zu, nutze ich auch schonmal das Einzelfeld zur Focusmessung. Aber mit gleicher AF Einstellung wie oben.
Ich würde das Ganze im Betriebsmodus "T" versuchen anstatt "M".

Gruß
Dominik
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software !-- Matomo -->