Farbdarstellung, Farbtiefe, Sättigung unter WIN10


BjoernB

Sehr aktives Mitglied
Hi zusammen,

ich habe einen neuen Rechner und als Betriebssystem Windows 10. Angeschlossen ist der Monitor via DisplayPort mit einer Auflösung von 2560x1440 bei 59Hz.

Nun habe ich das Problem, dass die grundsätzlichen Farbeinstellung etc. irgendwie total krumm sind. Ich habe das Phänomen, dass ich zum Beispiel wenn ich über Mozilla surfe und mir Bilder bei 500px oder Facebook oder einfach egal wo, überall Farbabrisse in Verläufen habe etc. und die Farben auch teilweise viel zu gesättigt sind und als ob er generell nicht genügend Farben anzeigt.

Der Monitor hing vorher an einem Mac, auch über DisplayPort und dort hatte ich dieses Phänomen nie. Das tritt jetzt nur am PC auf. Habe schon überall mal dran geschraubt, Helligkeiten, Kontrast, usw usw. Aber es ist einfach wie als würde er nicht alle Farben anzeigen. Kein einziger Farbverlauf wird cremig angezeigt, Bokehs etc. sind alles Abstufungen von Farben mit harten Karten und viel zu starken Sättigungen.

Ich bin ein wenig verzweifelt, weil ich habe auch ehrlich gesagt nicht so viel Peilung von PC und Windows, weil ich jetzt über 15 Jahre lang Mac User war.

Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen? Bitte.

Lg, Björn
 

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Hallo Björn,

ich kenne mich mit Windows auch nicht aus, aber durch Auschliessen von Ursachen sollte es hier im Forum möglich sein, Deinem Problem auf die Spur zu kommen.
Es sind ja auch geügend Windows User hier um dann auf eine Lösung zu kommen.

Also fange ich mal an zu fragen:

- Du schreibst von Firefox, verhält es sich in anderen Programmen auch so?
- Kannst Du mal Deine Bildschirmeinstellungen auf Anzahl der Farben überprüfen (Ging irgendwie mit rechter Maustaste auf Desktop).
 
Kommentar

gugu

Sehr aktives Mitglied
Normal ist das jedenfalls nicht. In der Regel sollten die Farben halbwegs erträglich sein. Im Browser sehen die Farben zwar immer etwas anders aus, weil sie eben kein Farbmanagement unterstützen (mit Ausnahme von Firefox und Safari), aber so wie sie bei Dir aussehen, sollte es nicht sein.

Ich würde auch mal einen anderen Browser ausprobieren um das Problem einzugrenzen (ob's am Browser/Einstellungen liegt). Bei Firefox kann man sich z.B. unter Add-Ons ein Add-On herunterladen, mit dem der Browser Farbmanagement unterstützt. Das Add-On nennt sich 'Color Management' und man findet es mit der Suche nach Add-Ons.

Es ist auch nicht gesagt, daß es auf mehreren Monitoren richtig funktioniert, denn in der Regel unterstützen die Browser auch keinen Mehrmonitorbetrieb. Du kannst also auch mal ausprobieren, ob die Farben auf beiden Monitoren grausam ausehen, oder nur auf dem externen.

VG
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
… weil ich jetzt über 15 Jahre lang Mac User war. …

Sorry, aber ich kann es mir einfach nicht verkneifen:

Willkommen in der wunderbaren Welt von Winzigweich … :p



Aber um nicht nur nickelig zu sein:
Vermutlich mußt Du Dir einen passenden Treiber für
den Monitor besorgen, damit er richtig funktioniert.
Hoffen wir mal, daß es einen für WIN10 gibt …



 
Kommentar

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Ich habe solche Effekte hin und wieder auf meinem W7 Geschäftsnotebook.
Erklärung kann ich auch nicht liefern würde aber auf den Graka-Treiber tippen.
 
Kommentar

gpox

Sehr aktives Mitglied
Hi zusammen,

ich habe einen neuen Rechner und als Betriebssystem Windows 10. Angeschlossen ist der Monitor via DisplayPort mit einer Auflösung von 2560x1440 bei 59Hz.

Lg, Björn
Moin

ja am Mac ist vieles leichter.....denkt man und liegt schnell neben der Spur :D

Windows...ist erstmal nur ein Betriebsystem und hat herzlich wenig mit deinem FF zu tun....

also mal so>>>

# erstmal klären ob dein Monitor überhaupt richtig vom OS erkannt wird....?

# dann guggen ob deien Grafikkarte die hohe Monitoauflösung auch kann...?...Farbtiefe ?

# dazu die Treiber für Monitor und Grafikkarte besorgen...die neusten und richtigen bitte...!

# sind die installiert, geht leicht....schauen ob im System die richtige Einträge stehen
beachte das Treiber oft mehrere Modelle anzeigen können....man sollte schauen die auch zu finden

# ist das erfolgreich müste der Monitor kalibriert werden.....geht natürlich am bestens mit einer "Spinne" (hardware)
die checkt die Farben durch und die Farbtiefe...speichert das Ergebnis unter "Eigenschaften von Anzeige"
der Monitor muss nun zwingend die "native Auflösung und Farbtiefe" haben...und nicht irgendwas....
ein Testbild wäre von Vorteil

#Programme und Browser....haben ihr Eigenleben, denn nicht alle nutzen nun das Farbprofil/Farbtiefen
und Umständen müste das beim FireFox erst aktiviert werden....

# man sollte wissen(auch MacUser) das im Web alles !!! sowieso nur in sRGB angezeigt wird...dazu bei Gamma 2.2
auch hier wäre es sinnvoll das abzugleichen mit Test-Websites...und nicht bei 500Pix wo alles sowieso geschönt bunt ist

### und so nebenbei.....das es angeblich am Mac alls so easy geht, hat damit zu tun, das die meist ein geschlossenes System bilden...
die kannst also nicht mit tausenden Hardwareteilen auf-und umsürsten....
das geht nur bei Windows :hehe:
Mfg gpo
 
Kommentar

skahde

Unterstützendes Mitglied
Um es etwas knapper zu sagen: Die eingestellte Farbtiefe stimmt nicht. Rechte Maustaste auf den Desktop und dann die Grafikeigenschaften anpassen.
 
Kommentar

BjoernB

Sehr aktives Mitglied



Sorry, aber ich kann es mir einfach nicht verkneifen:

Willkommen in der wunderbaren Welt von Winzigweich … :p



Aber um nicht nur nickelig zu sein:
Vermutlich mußt Du Dir einen passenden Treiber für
den Monitor besorgen, damit er richtig funktioniert.
Hoffen wir mal, daß es einen für WIN10 gibt …



Servus,

also ich habe gerade mal auf der DELL Seite geschaut, die haben da nur bis Windows 8 64-Bit. Ich habe Windows 10 Home 64 Bit.

Momentan ist die Auflösung bei 2560x1440, bei 59 Hz und 32 Bit Farbtiefe. Das findet man iwo versteckt unter der Farbverwaltung in den erweiterten Einstellungen. Das Geräteprofil des Dell U2711 wird mir auch angezeigt, sprich das System erkennt den Monitor schon.

N Spyder habe ich gerade leider nicht hier, bekomme aber nächste Woche einen 5er Spyder, wobei da das Problem doch eigentlich nicht liegen kann?

Lg, Björn
 
Kommentar

BjoernB

Sehr aktives Mitglied
Um es etwas knapper zu sagen: Die eingestellte Farbtiefe stimmt nicht. Rechte Maustaste auf den Desktop und dann die Grafikeigenschaften anpassen.
Hi,

so sieht das auch eigentlich aus, aber ich kann es nirgends so wirklich ändern, weil in Windows 10 jetzt nichts direkt ist, wo ich alleine die Farbtiefe ändern kann. Es sieht aber für mich auch eher nach 16 Bit aus als nach 32.

Aber im Reiter Farbverwaltung und den erweiterten Eigenschaften zeigt er mir die genannte Auflösung mit 32Bit an und ich kann da auch nix anderes auswählen außer andere Auflösungen mit eben diesen 32Bit.

LG, Björn
 
Kommentar

gugu

Sehr aktives Mitglied
@ BjörnB

32 Bit ist schon richtig. Unkalibriert kann ein Monitor schon mal recht schräg aussehen. Aber so wie in Deinem Fall klingt das schon komisch.

Aber nur mal so zum Verständnis... Du hast nur einen Monitor (den Dell) angeschlossen und die Farben sind in allen Anwendungen schräg, oder nur im Browser?

VG
 
Kommentar

BjoernB

Sehr aktives Mitglied
@ BjörnB

32 Bit ist schon richtig. Unkalibriert kann ein Monitor schon mal recht schräg aussehen. Aber so wie in Deinem Fall klingt das schon komisch.

Aber nur mal so zum Verständnis... Du hast nur einen Monitor (den Dell) angeschlossen und die Farben sind in allen Anwendungen schräg, oder nur im Browser?

VG
Hi, ja genau, also ich haben nur den DELL U2711 über DisplayPort angeschlossen. Im Photoshop bilde ich mir ein, dass dort alles korrekt dargestellt wird, also Verläufe etc. Farben, Sättigungen usw.

Aber alles was so Anzeigen angeht im WIN10, FireFox Browser, Internet Explorer usw ist irgendwie verschraubt, viel zu krass gesättigt und eben diese Abrisse überall in der Verläufen etc.

LG, Björn
 
Kommentar

gugu

Sehr aktives Mitglied
Also wenn's in Photoshop ok ausschaut, kann es eigentlich nicht am Treiber liegen. Denn dann sähe es immer bescheiden aus.

Auch Office Anwendungen und der Internet Explorer unterstützen kein Farbmanagement. In der Regel ist das aber noch halbwegs erträglich, zumindest wenn man kleine Farbräume (wie sRGB) verwendet.

Du könntest höchstens nochmal in der Grafikkartensoftware nachschauen. Normalerweise hast Du mit der Karte auch eine Nvidia Systemsteuerung und einen nView Desktop Manager dabei. Ist aber schwer per Ferndiagnose zu beurteilen. Vielleicht ist das Monitorprofil wirklich total verdreht. Nach einer Kalibration solltest Du schon etwas schlauer sein...

VG
 
Kommentar

BjoernB

Sehr aktives Mitglied
Also wenn's in Photoshop ok ausschaut, kann es eigentlich nicht am Treiber liegen. Denn dann sähe es immer bescheiden aus.

Auch Office Anwendungen und der Internet Explorer unterstützen kein Farbmanagement. In der Regel ist das aber noch halbwegs erträglich, zumindest wenn man kleine Farbräume (wie sRGB) verwendet.

Du könntest höchstens nochmal in der Grafikkartensoftware nachschauen. Normalerweise hast Du mit der Karte auch eine Nvidia Systemsteuerung und einen nView Desktop Manager dabei. Ist aber schwer per Ferndiagnose zu beurteilen. Vielleicht ist das Monitorprofil wirklich total verdreht. Nach einer Kalibration solltest Du schon etwas schlauer sein...

VG

Danke übrigens schon mal für deine Hilfe. Finde ich sehr nett, dass du dir an Sylvester hier die Zeit nimmst, mir dazu was zu schreiben. Das ist ja nicht selbstverständlich.

Die Grafikkarte ist übrigens Onboard die ich nutze, sprich Intel HD530 Graphics. Ich hab da auch ne eigene Oberfläche für die Einstellungen, aber da habe ich schon so ziemlich alles durchgeklickt und versucht, nichts was irgendwie darüber Aufschluss geben könnte. Leider.

Lg, Björn
 
Kommentar

gugu

Sehr aktives Mitglied
Achso... ja, die Grafikkarte habe ich auch im Rechner, neben der Quadro, und die Teilen sich die Aufgaben. Bei mir funzt die HD530 aber einwandfrei. Auch vor der Kalibration sah das jetzt nicht irgendwie gruselig aus. Nur zu hell und zu kühl.

Dann kannst Du ja nur bei Intel nach Treiberupdates schauen. Es gibt in der Steuerung der Intel HD Grafik einen Punkt Optionen und Support, vielleicht wirst Du da ja fündig. Kann Dir jetzt leider auch keine konkrete Lösung anbieten...

Guten Rutsch :)
 
Kommentar

Candelumix

Nikon-Clubmitglied
Ich hatte mir vor ein paar Monaten auch einen Rechner mit WIN10 64 und nur der Onboard-Grafik Intel 530 auch auf einem ASUS-MB zusammengebaut - drum auch mein Interesse, ob du mit dem neuen Asus Z170-A auf deine gewünschte Auflösung 2560x1440 bei 60 Hz kommst.
Meinen Monitor betreibe ich "nur" mit 1920x1080 am HDMI-Port, aber Fabrabrisse habe ich in keiner Anwendung.

Hast du den Monitor schon über einen anderen Port an dem neuen ASUS-Board betrieben - gleiches Ergebnis?
Die neuesten Treiber sind installiert? Den Link dorthin hatte ich in deinem anderen Thread reingestellt.

BTW: Was man überall liest: Es ist immens wichtig, zu allererst den Chipsatz-Treiber zu installieren, damit alle anderen Treiber richtig ins System eingebunden werden. Hat dein Spezialist aber sicher gemacht :cool:.
 
Kommentar

gpox

Sehr aktives Mitglied
Moin

ich stelle fest das die Frage>>> ob deine Grafiktkarte(Onboard)
überhaupt die nötige "natieve Auflösung" des Monitors schafft ???
nicht beantwortet wurde

und Farbmanagement...könnten meist nur die EBV/DTP Programme

alles andere kann es oft genug nicht :rolleyes:

hier mal was zum Thema....



ich kenne den Typ....der hast wirklich Ahnung...
gleich auf der rechten Seite findet man alles dazu....auch Testbilder :hehe:
Mfg gpo
 
Kommentar

BjoernB

Sehr aktives Mitglied
Ich hatte mir vor ein paar Monaten auch einen Rechner mit WIN10 64Pro und nur der Onboard-Grafik Intel 530 auch auf einem ASUS-MB zusammengebaut - drum auch mein Interesse, ob du mit dem neuen Asus Z170-A auf deine gewünschte Auflösung 2560x1440 bei 60 Hz kommst.
Meinen Monitor betreibe ich "nur" mit 1920x1080 am HDMI-Port, aber Fabrabrisse habe ich in keiner Anwendung.

Hast du den Monitor schon über einen anderen Port an dem neuen ASUS-Board betrieben - gleiches Ergebnis?
Die neuesten Treiber sind installiert? Den Link dorthin hatte ich in deinem anderen Thread reingestellt.

BTW: Was man überall liest: Es ist immens wichtig, zu allererst den Chipsatz-Treiber zu installieren, damit alle anderen Treiber richtig ins System eingebunden werden. Hat dein Spezialist aber sicher gemacht :cool:.
Servus,

ja, auf 60Hz kann ich auch umstellen. Mit HDMI etc. habe ich übrigens die gleichen Abrisse in den Farben und die gleiche Übersättigung etc. wie mit DisplayPort, kein Unterschied. Also auch bei 1920x1080 Auflösung etc.

Ich hab den Rechner bei Mindfactory zusammenbauen lassen und die haben Auch WIndows und die Treiber etc. installiert. Aber was genau die da jetzt für Treiber etc. installiert haben, entzieht sich meiner Kenntniss. Wahrscheinlich wird mir auch nix anderes übrig bleiben, als mir hier wirklich mal nen Fachmann kommen zu lassen, da ich echt null Plan habe von Windows. Null.

LG, Björn
 
Kommentar

BjoernB

Sehr aktives Mitglied
Moin

ich stelle fest das die Frage>>> ob deine Grafiktkarte(Onboard)
überhaupt die nötige "natieve Auflösung" des Monitors schafft ???
nicht beantwortet wurde

und Farbmanagement...könnten meist nur die EBV/DTP Programme

alles andere kann es oft genug nicht :rolleyes:

hier mal was zum Thema....



ich kenne den Typ....der hast wirklich Ahnung...
gleich auf der rechten Seite findet man alles dazu....auch Testbilder :hehe:
Mfg gpo
Servus,

ja die Karte schafft das und die unterstützt auch in Verbindung mit meiner CPU bis 4K. Aber wie gesagt, ich habe die gleichen Effekte auch bei HDMi und nur 1920x1080. Die Farben sehen da genau so scheisse aus und die Abrisse bleiben auch die gleichen, leider.

LG und Danke für die Hilfe dennoch.
 
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Hast Du auch schon mal die Einstellungen in der Farbverwaltung überprüft?
Hast Du die Möglichkeit mit einen anderen Monitor zu testen?
 
Kommentar

BjoernB

Sehr aktives Mitglied
Hast Du auch schon mal die Einstellungen in der Farbverwaltung überprüft?
Hast Du die Möglichkeit mit einen anderen Monitor zu testen?
Servus,

genau, die Einstellungen in der Farbverwaltung habe ich überprüft. Da sieht jetzt für mich so erst mal alles okay aus von den Einstellungen her. Habe auch mal gegoogled was da jeweils ausgewählt sein muss etc. für Anzeigebedingungen und Geräteprofil des Monitors und so.

Leider habe ich keinen anderen Monitor, nein. Meinste vielleicht kommt der Monitor mit WIN 10 nicht zurecht?

Lg, Björn
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software !-- Matomo -->