Erweiterung: Nahlinse oder Makro-Objektiv?


Damir Miklos

Unterstützendes Mitglied
Hallo Nikon-Freunde,

möchte meine Ausrüstung "makro-tauglicher" machen und denke mir dabei folgendes:

Mein 1.4/85 AF-D und mein 4.0/300 AF-S haben beide 77 mm Filterdurchmesser und würden sich sicher über eine Canon 500er Nahlinse freuen. Das Teil kostet zwar um die 140 Euro, würde aber beide Objektive an der F100 bedienen. Ich fotografiere nicht regelmässig im Makro-Bereich.

Andererseits wäre ein 2.8/105 AF-D auch interessant, jedoch spürbar teurer. Sollte ich vielleicht doch darauf sparen?

Was hättet Ihr für Vorschläge?

Vielen Dank,
Damir
 
K

klaus harms

Guest
Damir Miklos";p="8203 schrieb:
Was hättet Ihr für Vorschläge?

Vielen Dank,
Damir
Suchfunktion benutzen?:)

Spass beseite, das Thema ist hier schon ausführlich erörtert worden.

Fazit: Wenn Du "mal" ein Makro produzieren willst, nimm eine Vorsatzscherbe; wenn Du Makrofotografie betreiben möchtest, kommt nur das 105er, das 60er oder das 200er in Frage.
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Damir,

beides sind Superobjektive,besonders das 1,4/85er ist auch für Macro sehr gut. Ich weiß zwar nicht, was so eine Nahlinse kostet, aber überlege auch mal, ob es nicht auch ein oder mehrere AF-D Zwischenringe von Tamron, Kenko oder Soligor auch tun. Ich habe damit jedenfalls gute Erfahrungen gemacht.
 
Kommentar

Damir Miklos

Unterstützendes Mitglied
Hallo Klaus,
hallo Wolle,

ja, gesucht habe ich schon. Ich weiss auch, dass Michael Weber das Teil am 1.4/85 schon eingesetzt hat.

Mich würde speziell auch interessieren ob die Nahlinse in Verbindung mit dem 4.0/300 etwas bringt.

Bisher wurde das Teil eher am 80-200 benutzt, wie ein früherer Thread hier zeigt.

Daher bin ich für jede Meinung dankbar.

Sorry, wollte niemanden ärgern.

Gruss,
Damir
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
Re: RE: Erweiterung: Nahlinse oder Makro-Objektiv?

Damir Miklos";p="8224 schrieb:
Sorry, wollte niemanden ärgern.

Gruss,
Damir
Sorry, wollte nicht, dass mein Beitrag so klang, als ob ich mich geärgert gefühlt habe!:)

Wenn ich denn in diesem Leben etwas Zeit erübrigen kann, werde ich Beiträge, die aus Erfahrungsberichten bestehen in unsere KB (KnowledgeBase) einpflegen, aber darüber wird das Jahr 2005 wohl erst kommen müssen! Sie sind dann halt noch leichter zu finden!
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Damir,

eine Nahlinse habe ich nie gehabt, kann aber versichern, dass AF-Zwischenringe auch am 300er viel bringen. Nicht so sehr wegen AF, sondern wegen der Übertragung der Objektivdaten. Ich habe "nur" das alte 4,0/300 AF-ID, aber beim AF-S ist die Naheinstellgrenze von sich aus schon sehr kurz, so dass jegliches Hilfsmittel eine Menge bringen sollte.
Optisch sind beide Hervorragend. Einen Vergleich mit einem Macro-Objektiv habe ich mangels eines solchen nie gemacht, aber Macroaufnahmen mit dem 1,4/85 sind um Klassen (!) besser als mit dem 28- 105er in der Macroeinstellung.
 
Kommentar

Birgit

Unterstützendes Mitglied
Ich bin klar für die Nahlinsen und als Alternative Zwischenringe.

Die Zwischenringe deshalb nur als Alternative, weil sie mehr Licht schlucken als die Linsen. Zumindest meiner subjektiven Ansicht nach.

Außerdem kann man mit mehreren Nahlinsen übereinander oder mehreren Zwischenringen so schön die Optik vergewaltigen. :)
 
Kommentar

WolframO

Aktives NF Mitglied
Hallo,
sowohl Nahlinsen als auch Zwischenringe haben ihre Berechtigung, mit oder ohne Makroobjektiven.
Nahlinsen (am besten Achromate) bei wenig Licht, klein und leicht.
Zwischenringe erweitern den Einsatzbereich von Objektiven. Z. B. bringt der PK 11 das 180er ED in einen Bereich, der ein 200er Makro fast überflüssig macht.
lg WolframO
 
Kommentar

W

Unterstützendes Mitglied
Wenn ich den thread so lese, dann ist glaube ich noch die Frage offen, wie die 500D von C* mit dem AF-S harmoniert?
Antwort: Sehr gut! Habs zwar bislang nur versuchsweise drauf gehabt, aber die Schärfe hat mich überzeugt (zudem hat man den Vorteil des AF-S)
Insgesamt gesehen bin ich - wie Micha auch, mit der Linse sehr zufrieden. Neben dem 300er, dem 80 - 200er verwende ich die Linse auch am 85er PC mit hervorragenden Ergebnissen.

Viele Grüße

Wolfgang

PS: Auch am 17 - 55er läßt es sich ganz passabel verwenden ...
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
Mag ja eine völlig sinnfreie Frage sein, aber verliere ich nicht mit jedem Stück Zusatzscherbe, die ja wohl nicht 100%ig eingemessen werden kann auf die Objektivgläser, Qualität in Bezug auf Schärfe, Kontrast, Farben?
 
Kommentar

W

Unterstützendes Mitglied
Hallo Klaus,

das ist richtig. Aber der Verlust der Qualität steigt umgekehrt proportional mit dem Preis (oder so ähnlich).

Soll heißen, dass qualitativ hochwertige Linsen (und da gehört die 500 D von Canon nun mal dazu) auch preislich ihre Berechtigung haben. Sicherlich sind spezielle Optiken (hab ja schließlich auch eine) eine hervorragende Sache, aber für nur mal ab und an oder - und das ist IMO viel wichtiger - für immer dabei - ist eine Nahlinse nun mal wesentlich universeller und flexibler, als ein Zwischenring oder ein spezielles Objektiv.

Viele Grüße und auch nochmals vielen Dank für die tollen Bilder, Klaus!!

Wolfgang
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
weder 70-200 vr noch 80-400 vr hatten mich mit der d500 ueberzeugt. zudem soll die recht teure nahlinse derzeit kaum lieferbar sein
 
Kommentar

Damir Miklos

Unterstützendes Mitglied
Vielen Dank für Eure Meinungen,

ich denke die Linse ist einen Versuch wert, soferne ich eine bekommen kann.

Falls die Ergebnisse dann vorzeigenswert sind, werde ich etwas hier reinstellen.

Schönes Wochenende wünscht Euch
Damir
 
Kommentar

Photopeter

Unterstützendes Mitglied
150 Euros würde ICH niemals für eine Vorsatzlinse ausgeben, die doch merklich die Bildqualität verschlechtert (ALLE Nahlinsen machen das, einige mehr andere weniger aber immer sichtbar) Denn für nur ein paar Euros mehr bekommt man ein anständigen Makro- Objektiv. (Sofern es ein Cosina-Pentax sein darf sogar neu). Das (selbst das Cosina) ist der Nahlinse deutlich überlegen und man hat obendrein eine "Reseve- Portrait- Linse" zum 85er. Ich selbst habe gleich 2 Makro- Objektive, ein altes von Sigma (2,8 90mm) und das 2,8-105 Micro Nikkor. Auch wenn ich meist das Nikkor nutze, so ist das (für weniger als 100€ zu bekommende) Sigma optisch zumindest dem Nikkor absolut ebenbürtig und dem (meinem) 85er sogar überlegen.
 
Kommentar

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
Damir Miklos,

ich glaube, das ist eher eine Frage des Geldes. Wenn du dich schwerpunktmäßig im Bereich der Makrophotografie bewegen möchtest - so klang das aber nicht für mich - dann würde ich mir ein Makroobjektiv kaufen.

Von Linsen und Zwischenringen würde ich Abstand nehmen (Unschärfe, weniger Licht).

Alternativ: Kauf dir ein gutes Objektiv inklusive Makrobereich. Ich denke, damit wirst du mehr Freude haben.
 
Kommentar

GüntherS

Unterstützendes Mitglied
Hallo Damir,
wie schon allgemein angeklungen: eine Frage der Investitionsbereitschaft.
Also wenn's machbar ist, ein Makroobjektiv kann man immer brauchen!

Und bei der billig-Lösung ist meine Meinung: alles was man vors Objektiv schraubt, verschlechtert die Abbildungsleistung!
Also: contra Vorsatzlinse, pro Zwischenringe.
Wobei Du die Zwischenringe an jedem beliebigen Objektiv verwenden kannst, da nicht vom Filtergewinde abhängig.

Viele Grüße
Günther
 
Kommentar

W

Unterstützendes Mitglied
<<< Mein 1.4/85 AF-D und mein 4.0/300 AF-S haben beide 77 mm Filterdurchmesser ... >>>

Aber gerade die vorhandene Ausrüstung bietet doch die Ergänzung nicht irgendeiner Nahlinse, sondern gerade der 500 D geradezu an. Die 500D ist wirklich klasse - teste Sie und Deine Entscheidung wird eindeutig ausfallen.

Viele Grüße

Wolfgang

PS: Auch wenn es so klingen mag - meine 500 D steht nicht zum Verkauf - ich bin doch nicht blöd ;-)
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software