Erfahrungen mit der V2


Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


motto70

NF-F Premium Mitglied
Hätte ja sein können mit dem Funk, hatte Hoffnung, warten wir auf die V3, vielleicht geht da was ...
Besten Dank,
Martin
 

JohnnyB

Sehr aktives Mitglied
. . . die noch nicht implementierte Funktion, daß wenn das Objektiv eingefahren wird, sich die Kamera automatisch abschaltet.
Ob dies funktioniert, ist abhängig von der Firmware des jeweils verwendeten Objektivs.

Neuere Objektive, wie etwa das VR 10–100 mm 1:4,0–5,6, konnten das von Anfang an. Für andere, wie z. B. das VR 10–30 mm 1:3,5–5,6, ist ein Update der Firmware des Objektivs erforderlich.

In der Beschreibung des "L-Firmware-Update 1.10 zum 1-NIKKOR-Objektiv VR 10–30 mm 1:3,5–1:5,6" heißt es:
"Änderungen gültig ab L-Firmware-Version 1.10: Bei Verwendung dieses Objektivs mit ab August 2012 verfügbaren Nikon 1-Kameras kann die Kamera durch Verriegeln des Objektivtubus ausgeschaltet werden (Tubusent-/-verriegelung), auch dann, wenn der Monitor ausgeschaltet ist und sich die Kamera im Ruhezustand befindet."
 

PeterTV

Unterstützendes Mitglied
[/LIST]
Was fehlt?
  • Ein Nikkor 1 Makro. Das 10-100mm hat eine tolle Nahgrenze für ein Superzoom, aber ein Ersatz für ein vollwertiges Makro ist es nicht. Auch hier könnte der kleine Sensor der V2 seine Stärke betreff Tiefenschärfe ausleben. Ein umgerechnet 105mm Makro wäre mir lieber als ein 60mm Makro
  • Ein KB 35mm/1.4 (oder gar 1.2) in der gleichen Qualität wie das 32mm/1.2 (85mm KB). Da würde ich oft die V2 mit nur einem Objektiv mitnehmen. Das 10mm/2.8 „verliert“ dagegen zu viel Licht und treibt mir früher die ISO rauf (Dynamikumfang …). ISO 400 oder ISO 1600 bei gleicher Situation ist schon ein deutlicher Unterschied. Und der AF bleibt auch länger flott.
  • Ein Blitzadapterschuh, der bei Bedarf auf die V2 gesteckt wird und mir die volle Leistung eines SB-700 oder SB-910 auf der Nikon 1 Kamera zur Verfügung stellen würde. Wäre bei Bedarf eine praktikablere Lösung als dauernd den riesengroßen Blitzschuh auf der kleinen V2 zu haben. Alternativ eine volle CLS Steuerfähigkeit anderer Blitze
  • Ein vernünftiges Ladegerät, daß die Abmessungen der Kamera nicht konterkariert. Warum kann man eine kleine V2 nicht über die USB Buchse laden? Macht mir nichts wenn es langsamer ist, würde öft vollkommen reichen.
  • Eine V3 mit den Abmessungen und Bedienungselementen wie die legendäre Nikon S3 Sucherkamera 
  • Wenn Nikon es schafft, in einer zukünftigen Nikon 1 System Kamera die Bildqualität einer D700 (12 MP reichen, mit entsprechender Dynamik und ISO) unterzubringen, dann, ja dann – dann würden meine DSLRs und Objektive bei Reisen öfters zu Hause bleiben.
Liebe Grüße,
Andy
Wie wir jetzt alle wissen, hat Nikon mit der V3 alle von uns regelmäßig geäußerten Wünsche an die V3 glatt ignoriert und eine Kamera herausgebracht mit der kaum einer was anfangen kann. Nikon hat das Wunder vollbracht alle Nachteile verschiedener Systeme in einer Kamera zu vereinen. Meinen Glückwunsch dazu. :frown1:
 

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Die Forderung von AndyE nach einem Supertele hast du bei dem Zitat weggelassen - das wurde jedenfalls erfüllt.

Und wenn du genau hinschaust, dann gibt es einige weitere Verbesserungen - Geschwindigkeit, WiFi, beweglicher Display und bessere Bildqualität trotz des Sensors mit mehr Mp.

Ich werde dennoch nicht auf die V3 umsteigen, denn ich bin mit meiner V2 sehr zufrieden. Eine zierliche, schnelle Kamera mit guter Bildqualität, die ich heute wieder auf dem Ostermarkt dabei hatte.

Gruß
Gianni
 

Fotolinse

Unterstützendes Mitglied
Das Hauptproblem des 1er System ist meines Erachtens der fehlende Blitzschuh für die iTTL-Blitze SB-700 und SB-900. Das hat mich bisher zurückgehalten ins 1er System einzusteigen. Nur als Schönwetterkamera ist mir die 1er zu wenig. Selbst die besseren Coolpixe haben einen Blitzschuh.
was soll ein SB 900 oder 700 an der V2, hast du am TT eine Hängerkupplung für den Bürstner :confused: das Hauptproblem ist der USE der nichts mit der V anfangen kann, für den sind doch Coolpix Kameras :eek:
 

PeterTV

Unterstützendes Mitglied
was soll ein SB 900 oder 700 an der V2, hast du am TT eine Hängerkupplung für den Bürstner :confused: das Hauptproblem ist der USE der nichts mit der V anfangen kann, für den sind doch Coolpix Kameras :eek:
Was will man mit einem Standard Nikon Blitzschuh? Vielleicht andere schon vorhandene SB700/900/910 Blitze damit steuern?
Ich denke das viele Freunde des Nikon 1 Systems sich mit Nikon recht gut auskennen und auch schon vorhandens Equipment weiter nutzen möchten anstatt ständig durch den Kauf von redundanten weil schon vorhandenem Zubehör den Umsatz von Nikon zu steigern - was übrigens ab einem gewissen Punkt auch der Umsatz von Fuji, Sony, Panasonic, Olympus etc werden kann-.
Die Kundenbindung wird nämlich von Nikon mit ständig neuen Akkus, anderen Blitzanschlüssen etc. mit Füßen getreten.

Deine Aussage, dass User die nicht mit der Nikon 1 zufrieden sind sich eine Coolpix kaufen sollen ist für mich extrem polemisch und provozierend.

Gerade, weil viele Nikon-Nutzer die Vorteile des 1Zoll-Sensors nicht nur verstanden haben sondern sogar davon überzeugt sind, werden die vielen "Mängel" am System so heftig kritisiert.

Was hätte dagegen gesprochen die V3 mit integriertem Sucher, Bedienkonzept/Design der P7800, dem an der P7800 vorhandenen Standard-Blitzschuh mit CLS und dem bekannten Akku EN-EL15 auszustatten? In meinen Augen nichts! Eine solche Kamera hätte im Gegenteil viele zufriedene Nikon DSLR-DX und FX Besitzer überzeugt mit einer V3 das System nach unten auszubauen. Dadurch wäre in den Foren ein Hype ausgelöst worden, der Nikon bestimmt gut getan hätte nach der vielen Kritik an der D800/D600 etc.. Die Gefahr, dass diese engagierten Fotoamateure ihre DX/FX Ausrüstung verkaufen und in Scharen zu CX wechseln sehe ich nicht. Der Neukäufer, der vielleicht eine Nikon V3 anstatt einer Nikon D3300 gekauft hätte geht nun zu Sony oder Fuji oder Panasonic oder Olympus. Wo ist da der Value für Nikon und uns Nikon Nutzer??????

Was haben wir jetzt? Wieder so einen Shitstorm über ein neues Nikon Produkt.:heul:
 

PeterTV

Unterstützendes Mitglied
Zurück zum Thema, Nikon V2.

Ich habe die Nikon V2 jetzt seit ca. einer Woche. Ich empfinde die Bildqualität im Gegensatz zu vielen anderen veröffentlichen Meinungen als deutlich besser als bei meiner Nikon V1/J1. Das Bedienkonzept hat sich stark verbessert. Besonders gut gefällt mir die Möglichkeit über den F-Button in Verbindung mit dem oberen Drehrad die wesentlichen Veränderungen vornehmen zu können ohne die Kamera vom Augen nehmen zu müssen und - verzeiht mir- es gefällt mir auch besser als mit der linken Hand nach dem richtigen Knopf auf der linken Kameraseite fummeln zu müssen und diesen gedrückt zu halten während ich mit dem Daumen das rechte Drehrad bediene, wie es beim Nikon-Profisystem vorgesehen ist. (Ich habe auch die D800 und finde diese hinsichtlich der Bedienung von ISO und Weissbalance nicht sehr gelungen).
Ich verstehe also in vielerlei hinsicht die negativen Kommentare zur V2 nicht und bin sehr zufrieden damit, wenn ich mir auch lieber eine V3 mit dem Gehäuse- und Bedienkonzept der P7800 gekauft hätte.

Insgesamt ist am Nikon 1 Konzept wenig auszusetzen. Es gibt gute bezahlbare Objektive (10-30mm VR, 30-110mm VR, 10-100 VR, 6,7-13 VR, 11-27mm pancake, 18,5 f1.8) aber auch leider total überteuerte Objektive wie das 32mm f1.2 oder das neue 70-300mm. Insgesamt mache ich heute mit einem ganz kleinen Kamerasystem von der BQ bessere Fotos als mit meiner Riesen-Ausrüstung mit meiner DSLR A700 und etlichen Minolta Zooms und Festbrennweiten vor enigen Jahren. Die V2 ist für mich deshalb eine logische Weiterentwicklung des Nikon 1 Systems und hätte sicherlich mehr Freunde gefunden, wenn das Design ein wenig gefälliger gewesen wäre. Mit der V2 bewarheitet sich wieder der alte Spruch, dass es auf die inneren Werte ankommt und nicht auf das Aussehen.
 

Fotolinse

Unterstützendes Mitglied
na Peter, wenn du mit der V2 bessere Bilder machst wie mit der DSLR dann passt das mit dir und der V2 schon, soll ja auch eine Nikon sein :confused:
 

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
aber auch leider total überteuerte Objektive wie das 32mm f1.2
Ich finde das 32 1.2 nicht überteuert, wenn ich die Qualität dieses Objektivs betrachte.

Dieses exzellente Objektiv verwende ich an meiner 1 V2 mittlerweile am häufigsten, habe es sozusagen als "Immerdrauf" - sowohl für Porträts, Pflanzenaufnahmen und vor allem auch für street photography.

Besonders erwähnenswert ist auch die im Objektiv eingebaute, mit dem Drehring zu betätigende Lupe, die bei Porträts ein exaktes Fokussieren auf ein Auge ermöglicht und bei Blumenaufnahmen ein ebenso exaktes Scharfstellen auf die Mitte des Blütenkelchs.

Dieses außerordentlich lichtstarke, scharfe Objektiv ist genau das, was den kleinen Sensor der V2 zu sehr guten Leistungen bringt.

Gruß
Gianni
 

AndyE

Sehr aktives Mitglied
Wie wir jetzt alle wissen, hat Nikon mit der V3 alle von uns regelmäßig geäußerten Wünsche an die V3 glatt ignoriert und eine Kamera herausgebracht mit der kaum einer was anfangen kann. Nikon hat das Wunder vollbracht alle Nachteile verschiedener Systeme in einer Kamera zu vereinen. Meinen Glückwunsch dazu. :frown1:
Die Forderung von AndyE nach einem Supertele hast du bei dem Zitat weggelassen - das wurde jedenfalls erfüllt.

Und wenn du genau hinschaust, dann gibt es einige weitere Verbesserungen - Geschwindigkeit, WiFi, beweglicher Display und bessere Bildqualität trotz des Sensors mit mehr Mp.

Ich werde dennoch nicht auf die V3 umsteigen, denn ich bin mit meiner V2 sehr zufrieden. Eine zierliche, schnelle Kamera mit guter Bildqualität, die ich heute wieder auf dem Ostermarkt dabei hatte.

Gruß
Gianni
Es waren weniger Forderungen, eher mehr Wünsche.

Da ich nicht mehr oft hier bin, anbei ein kleines Update:
Habe mich derzeit nicht entschließen können die V3 genauer zu betrachten.
Die V2 gefällt mir haptisch nach wie vor besser als die V1.
Die J4 wird es wohl auch nicht werden.

Am ehesten noch das Supertele. Der Preis hat mich bis jetzt abgehalten. Das 10-100mm Superzoom ist jedenfalls eine sehr feine Linse und quasi mein immerdrauf an der V2. Das Objektiv ist besser als der Sensor. Nächste Verbesserung des Gesamtsystems sollte vom Sensor kommen.

Betreff V2 Sensor: ISO 800 und darüber versuche ich zu vermeiden, zuwenig Reserven im Bild (vor allem wenn es warm ist). Zur einfachen Dokumentation ist es ok, Anspruchsvolleres mach ich immer mit einer DSLR - da muß ich für gute Ergebnisse weniger nachdenken.

Mit Smartphone fotografiere ich nur im äußersten Notfall - zuviel Matsch für mich in den JPEG Engines. Wenn kleines Fotogepäck dann geht die V2 mit dem Zoom mit und ggfs. das WW Zoom und der größere System 1 Blitz zum leichten Aufhellen. (und das Rauschen runterzuschrauben)

Mal sehen was mit der V4 kommt.


LG,
Andy
 
Oben