Enthalten Scanns noch alle Originaldaten?


Lavendel

Auszeit
Hallo,
nachdem ich ja nun mit Farbprofilen die durch das Scannen verursachten Farbverschiebungen ausgleiche, folgende Frage: wie verhält es sich mit den anderen Daten des Dias? Bleiben z.B. Tonwerte, Lichter, Schatten, Kontrast oder Schärfe des Originals auch nach dem Scannen und Speichern im Tifformat erhalten?
Wenn ja, könnte ich mir die weitere Bildbearbeitung ersparen. Ich meine nur die Bildbearbeitung in Tiff, nicht jene welche nach dem Komprimieren fürs web zwangsläufig noch erfolgen muß.

Servus Inge
 

tengris

Sehr aktives Mitglied
Diese Frage ist nicht mit Ja oder Nein zu beantworten.

"Alle Daten des Dias" bleiben dann erhalten, wenn der Scanner in der Lage ist, den gesamten Tonwerteumfang des Dias zu digitalisieren. Insbesondere bei billigen Flachbettscannern mit Durchlichtaufsatz zum Diascannen kann es schon vorkommen, dass das Originaldia in den hellsten und dunkelsten Partien noch Informationen hätte, die im gescannten Bild nur noch grellweiss oder rabenschwarz sind. Auch können bei schlechter Farbwiedergabe oder geringer Farbtiefe feine Differenzierungen verloren gehen. Auch bei teuren Nikon Scannern kann es vorkommen, dass bei direkter Filmstreifenzufuhr an Schnittenden durch sich aufwölbende Ränder Unschärfen entstehen und damit mögliche Schärfeinformation verloren geht. Das sind aber allesamt Qualitätskriterien des verwendeten Scanners.

Vom Format selbst ist TIFF verlustfrei, das heisst, es gehen nicht wie bei stark komprimierten JPEGs durch Datenreduzierung Details verloren. Der Preis sind halt recht gewaltige Filegrößen. Bei 6x7 Scans mit 4000 dpi in doppelter Farbtiefe kann man sich zur Datensicherung schon einen CD-Rohling pro Datei bereit legen. Selbst Kleinbildscans gehen noch fett in die -zig Megabyte.

Deine Annahme, "nach dem Scannen nichts mehr tun zu müssen" steht und fällt übrigens mit der Qualität des Originals. Belichtungsschwankungen, wechselnde Farbtemperatur durch Aufnahmen zu verschiedenen Tageszeiten oder in Mischlichtsituationen, Schwankungen im Entwicklungsprozess in mittelmäßigen Laboren, unterschiedliche Alterungserscheinungen verschiedener Filmmaterialien, dass alles sind Widrigkeiten, gegen welche im Zeitalter der ekeltronischen Bildbearbeitung doch noch ein Kraut gewachsen ist.
 
Kommentar

Lavendel

Auszeit
Hinweis:

Der bekannte Targethersteller Wolf Faust bietet seine Targets für praktisch alle Diafilme (Inhalt 6 Stück) als special offer für Euro 70 an. Da habe ich sofort zugeschlagen.
Servus Inge
 
Kommentar

madhatter

Aktives NF Mitglied
Inge, magst Du "praktisch alle Diafilme" etwas näher erläutern?
 
Kommentar

mbreu

Unterstützendes Mitglied
Hinweis:

Der bekannte Targethersteller Wolf Faust bietet seine Targets für praktisch alle Diafilme (Inhalt 6 Stück) als special offer für Euro 70 an. Da habe ich sofort zugeschlagen.
Servus Inge
Bei diesem Set ist keiner der von mir bevorzugten Filme vertreten.
Über die Zusammenstellung des Sets lässt Herr Faust auch nicht mit sich reden (ich hatte, vor einiger Zeit, diesbezüglich schon einmal Kontakt aufgenommen).
So bleibt also nur der Kauf der Einzel Dias, und das kann teuer werden.
 
Kommentar

jsc69

Unterstützendes Mitglied
Inge, magst Du "praktisch alle Diafilme" etwas näher erläutern?
Bin zwar nicht Inge, aber sie wird wohl nichts dagegen haben ;)

Im Set sind die Targets:
A3: IT 8.7/1 Type 3 (35mm) For Agfa RSX (II)/CT Precisa films
F3: IT 8.7/1 Type 3 (35mm) For Fujichrome Astia/Sensia/RTP II and Provia films. Exception: Use N3 for Astia 100F and Provia 400X.
K3: IT 8.7/1 Type 3 (35mm) For Kodak Ektachrome film
V3: IT 8.7/1 Type 3 (35mm) For old and renewed Fujichrome Velvia 50 film
N3: IT 8.7/1 Type 3 (35mm) For Velvia 100, 100F, Provia 400X and Astia 100F film
R1: IT 8.7/2 Reflective Scanner Target on Kodak Professional paper (incl. CD)

 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software