Frage Empfehlung für DIN A4 Drucker erbeten

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Deepblue

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo,

nachdem mein DIN A3 Drucker die Biege gemacht hat, suche ich eine Empfehlung für einen guten DIN A4 Drucker. Warum nicht wieder DIN A3 oder gar DIN A2? Ganz einfach, ich habe in 5 oder 6 Jahren gerade mal eine Handfoll DIN A3 Ausdrucke gemacht - es lohnt sich für mich einfach nicht. Letztlich brauche ich nen Allround Drucker, bei dem man sowohl Fotos in guter Qualität drucken kann, wie auch mal einfach Text oder mal ne schöne Einladungskarte auf nem dickeren Papier
Wegen Letzterem wäre ein wichtiges Kriterium wäre für mich, daß man auch mal ein dickeres 240 -300g Papier reinpacken kann, falls sowas bei DIN A4 Drucker überhaupt vorgesehen ist. Hätte von mir aus an eine Modell von Canon oder Epson gedacht. Die Modellvielfalt ist etwas erschlagend, deswegen dieser Thread :) . Hauptsache ist eigentlich das mit dem Papier. Preisgrenze nach oben wäre ca. 200,-
Danke schon mal!

Gruß

Andreas
 
Anzeigen

shovelhead

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Oder Alle, die einen A4 Drucker unter 200.- Euro haben, können den nicht ernsthaft für Photodrucke empfehlen. Das ist zumindest bei mir der Fall.
 
Kommentar

yddub

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Für dickes Papier sollte der Drucker eine Papierzufur von oben haben. Kommt das Papier von unten aus einer Kassette, muss es immer um 180 Grad umgelenkt werden, da wirds dann ab einer bestimmten Grammzahl schwierig mit dem Einzug.
 
Kommentar

Deepblue

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Naja, es ist halt ein vernünftiger Allround Drucker gesucht - wenn er dann 250,- kostet, is es auch ok. In den Tests, die ich im Internet gefunden habe, haben z.B. der Canon Pixma MG 7150 und 7550 recht gut abgeschnitten, was auch immer das heissen mag. Ob die dickeres Papier akzeptieren, konnte ich aber bis dato nicht rausfinden.

Gruß

Andreas
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Premium
Registriert


Mir stellt sich ja zunächst die Frage, ob Du A4 randlos bedrucken willst?

Meine Kombi-Kiste von HP (Print-Copy-Scan) hat keine 80 Euro gekostet,
liefert am Mac tadellosen Foto-Druck freilich mit Rand, allerdings ist bei
240 gr. Papiergewicht Schluß. Alle anderen Anforderungen erfüllt er …


Was die Canon-Drucker anbelangt, so gilt für beide (klick!):

Papiergewicht:
Untere Kassette: Normalpapier: 64 - 105 g/m²,
Canon Fotopapier bis zu 300 g/m²

Da unter "Papiersorten" auch "Weitere FineArt Papiere" gelistet sind,
kannst Du das o.g. "Canon" wohl getrost ignorieren.


Wenn ich mir die technischen Daten von dem Canon Pixma MG 7550
so angucke, dann kannst Du damit wohl nicht viel falsch machen.



 
Kommentar

forensurfer

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Pixma MG 7550 - 6 Patronen = Kombi mit Scanner steht gerade auf meinem Tisch und ich bin für den Normalgebrauch wirklich zufrieden, kommt halt darauf an, was du erwartest.

IdR ist der Selbstdruck sowieso teurer als die Beauftragung eines Onlinelabors - darum mache ich mir da auch keinen Kopf mehr und alle Bilder, die ich bisher ausgedruckt habe, fanden Anklang im Bekannten und Freundeskreis und einige hängen auch schon an der heimischen Wand.
 
Kommentar

norei

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich kann zwar zu den aktuellen Druckern nichts sagen, aber ich drucke seit acht Jahren mit einem A4-Canon-Drucker, den ich grundsätzlich immer wieder empfehlen würde (Pixma IP 5200). Einzug von kräftigerem Papier ist über den hinteren Schacht kein Problem, und die Qualität des Fotodruckes (auch randlos!) hat mich mit Original-Tinte auf Canon-Papier "PR 101" absolut überzeugt. Einziges Manko ist aus meiner Sicht der relativ hohe Tintenverbrauch (bedingt durch sehr viele Reinigungs-Spüldurchgänge - ich müsste vielleicht öfter drucken?)!

Gruß Norbert
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten