Corona im Forum

Eizo CG277 kalibrieren


franz1

Registrierte Benutzer_B
Hallo,
ich habe jetzt die Hardwareseite fertig zusammen. PC mit Win10 Pro 64bit, 2 x Samsung NVME 970 Pro, 1 x 850 Pro, i9-9820x, 32 GB Ram
Grafikkarte Geforce RTX 2070, Eizo CG277 via DisplayPort
Und jetzt möchte ich das ganze Geraffel natürlich auch optimal einstellen / anpassen für die Bearbeitung meiner Bilder aus der D850 mit Photoshop.
Im Netz habe ich schon eine Menge gefunden betr. der Einstellungen; meistens aber nur für einen Teilbereich z.B. die Einstellung in der Software der Karte
oder " So kalibrieren Sie Ihren Bildschirm richtig..." . Auch die "Seite Farbmanagement für Hobbyfotographen" von A. Beitinger habe ich gelesen.
Aber je mehr ich lese und mit verschiedenen Einstellungen betr. Grafikkarte und Monitor (Kalibrierung) experimentiere um so unsicherer werde ich.
Ich kann meine Bilder zwar alle sichten, bearbeiten, wenn ich will auch drucken usw.. Es bleibt aber immer die Unsicherheit: Habe ich auch alles richtig (vor)-eingestellt??
Sinnvoll zueinander passend?
Deshalb meine Frage:
Gibt es irgendwo in den Weiten des Netzes eine Seite, die alle Einstellungen, angefangen beim Betriebssystem über die Grafikkarte, den Monitor und zuletzt in Photoshop erklärt ?
mfg
franz1
 

Emc2

Aktives NF Mitglied
Hallo franz1,
geh mal auf die Seite von datacolor.com. Die sind spezialisiert auf das Farbmanagement. Die stellen auch eine Literatur im pdf-Format zur Verfügung. Dein Monitor hat vielleicht die Option "Selbstkalibrierung". Er wird vielleicht auch eine Hardwarekalibrierung mit einem Messinstrument von Eizo, Datacolor etc. zulassen. Wenn nicht, brauchst Du eine Softwarekalibrierung, da kenne ich nur die von Datacolor, die ich aber nicht nutze, da mein Monitor für eine Hardwarekalibrierung ausgelegt ist.
Gruß Emc2
 

franz1

Registrierte Benutzer_B
Hallo,
Danke für den Hinweis auf datacolor. Meine Englischkenntnisse reichen aber leider nur zum Bestellen eines Mittagessens in meinem Canada-Urlaub.
Technisches Englisch ist bei mir weitestgehend Fehlanzeige / nicht vorhanden. Gibt es so ne Seite auch in deutsch?
Mein Monitor, der Eizo CG277, hat ein eingebautes Kalibriergerät. Software ColorNavigator von Eizo ist mit dabei (CD).
Ich suche eher eine Schritt für Schritt-Anleitung ala
1. Einstellung der Graikkarte (Grundeinstellung / Werte / ...
2. Kalibrieren des Monitors ( " / " /...
3. dazu "passende" Einstellung in Photoshop
4. passende Kameraeinstellung
Sicher habe ich die Hilfedateien der Karte, des Monitors, der Software usw eingehend studiert; fühle mich von den vielen Informationen
aber fast schon erschlagen.
mfg
franz1
 

cditfurth

NF-F Premium Mitglied
Mein Monitor, der Eizo CG277, hat ein eingebautes Kalibriergerät. Software ColorNavigator von Eizo ist mit dabei (CD).
Ich suche eher eine Schritt für Schritt-Anleitung ala
1. Einstellung der Graikkarte (Grundeinstellung / Werte / ...
2. Kalibrieren des Monitors ( " / " /...
3. dazu "passende" Einstellung in Photoshop
4. passende Kameraeinstellung
Das ist ganz einfach. Aktuelle Version des Eizo Color Navigators starten (Download bei Eizo oder von CD). Den Vorschlägen des Programms folgen. Das erstellt automatisch und in einem Durchgang die 3 notwendigen Farbprofile. Und überprüft in einzustellenden Zeiträumen die Kalibrierung. Bei vorherigen Version des CN war es etwas komplizierter. Aber die aktuelle Version macht es kinderleicht. Photoshop und Lightroom benutzen dann automatisch die vom CN hinterlegten Farbprofile.
An der Kameraeinstellung musst du nichts ändern. Ich würde Adobe RGB 1998 als Farbprofil einstellen. Wenn du Raw knipst und in JPG, TIFF usw. konvertierst, richten sich die meisten EBV-Programme nach den Kalibrierungseinstellungen (PS und LR auf jeden Fall). Meine Grafikkarte läuft unter den Standardeinstellungen. ber darauf achten, dass 10 Bit pro Farbkanal (Eizo zeigt "30 Bit" an, wenn du den Monitor einschaltest) eingestellt sind bzw. die Grafikkarte 10 Bit kann. Frühere GK konnten das nicht (bei Nvidia bis heute nur die Profikarten), ältere Macs konnten auch nur 8 Bit (Die Mac-Begeisterung vieler Fotografen hat mich immer wieder ins Grübeln gebracht). Ja, es gibt Leute, die kalibrieren Kameras ... Ach so, beim Drucken in PS darauf achten, dass "Farbmanagement durch Photoshop" eingestellt ist. Als Profil: Adobe RGB 1998. Damit erziele ich die besten Ausdrucke. Soweit in Kürze.
 

franz1

Registrierte Benutzer_B
erstellt automatisch und in einem Durchgang die 3 notwendigen Farbprofile. Und überprüft in einzustellenden Zeiträumen die Kalibrierung. Photoshop und Lightroom benutzen dann automatisch die vom CN hinterlegten Farbprofile.....
....
Ich würde Adobe RGB 1998 als Farbprofil einstellen. Wenn du Raw knipst und in JPG, TIFF usw. konvertierst, richten sich die meisten EBV-Programme nach den Kalibrierungseinstellungen (PS und LR auf jeden Fall).
....
Meine Grafikkarte läuft unter den Standardeinstellungen. ber darauf achten, dass 10 Bit pro Farbkanal (Eizo zeigt "30 Bit" an, wenn du den Monitor einschaltest) eingestellt sind bzw. die Grafikkarte 10 Bit kann. Frühere GK konnten das nicht (bei Nvidia bis heute nur die Profikarten),
Hallo,
erstmal ein herzliches Danke für die Hilfe.
In der Nvidia Systemsteuerung wird unter dem Punkt "Auflösung ändern" mein Eizo erkannt. Anschluß: Displayport - PC-Anzeige
Auflösung: 2560 x 1440 (nativ)
etwas weiter unten unter Punkt 3 "Übernehmen Sie folgende Einstellungen" kann ich auswählen
"Standart Farbeinstellungen verwenden" oder "NVIDIA Farbeinstellungen verwenden"
Wähle ich die Standart Farbeinstellungen läßt das Feld "Ausgabe Farbtiefe" nur 8 bpc zu, in der NVIDIA Farbeinstellung sind 10 bpc möglich.
Ob der Eizo in dem kleinen Einschaltbildchen 30 Bit anzeigt? Muß ich mal drauf achten.
Zum ColorNavigator:
Ich habe eben mal eine Kalibrierung durchgeführt (sRGB), im Monitor Menue werden folgende Werte angezeigt
Helligkeit 120cd/m², Temperatur sRGB, Gamma sRGB, Farbraum sRGB
Windows 10 zeigt unter Einstellung / Anzeige "Farbprofil" CG277(53648089)03sRGB
Soweit alles richtig gemacht ?
Frage: Für was sind die 3 notwendigen Farbprofile, eins davon habe ja gefunden (Win Anzeige); und die beiden anderen ?
Was muß ich in Photoshop noch einstellen; oder holt sich Photoshop die nötigen Angaben aus dieser CG277(53648....
Sorry für die vielen (evtl. auch dummen) Fragen; alter Mann und die moderne EBV eben....
mfg
franz1
 

cditfurth

NF-F Premium Mitglied
Für was sind die 3 notwendigen Farbprofile, eins davon habe ja gefunden (Win Anzeige); und die beiden anderen ?
Was muß ich in Photoshop noch einstellen; oder holt sich Photoshop die nötigen Angaben aus dieser CG277(
Manchmal hilft auch googeln bzw. der Blick in die Bedienungsanleitung. Ich kann gerade nicht nachsehen und bin vielleicht ungenau. Aber in etwa: ein Farbprofil ist für Windows-Anwendungen (natürlich nur, wenn du einen Windows-Rechner hast), ein zweites ist für Bildbearbeitung; das dritte (Web) ist für Internet-Browser, sofern die damit was anfangen können (Chrome z. B. kann es). Wenn du die aktuelle (Download-Version) des CN benutzt, legt er alle drei Profile in einem Rutsch an. Früher war das ein arges Gerödel. Also: richtig profilieren und fertig. Wenn du für das Bildbearbeitungs-Profil Adobe RGB 1998 (und nicht sRGB) eingestellt hast, solltest du das auch in der Kamera einstellen. Du solltest auch mit diesem Profil in PS drucken (Farbmanagement durch Photoshop). Wenn du darauf achtest, hast du kein Farbmanagement-Probleme mehr. Wenn du in der Kamera sRGB eingestellt hast und nur JPG knipst und wenn du im CN-Profil sRGB gewählt hast, hättest du diesen sehr guten Monitor nicht kaufen müssen und viel Geld gespart.
 

cditfurth

NF-F Premium Mitglied
Man kann in PS unter Bearbeiten - Farbeinstellungen - Arbeitsfarbräume - RGB "Adobe RGB (1998) Gamma 0,75" einstellen (ich drucke auch mit diesem Profil). Man kann auch andere Gamma-Werte testen. Aber das ist beim normalen Vorgang nicht nötig, wenn man im gleichen Dialogfeld unten festlegt, dass bei den Farbmanagement-Richtlinien die Farbprofile eingebettet bleiben. Also bei den importierten Fotos. Was heißt: PS nimmt's, wie's kommt, vorausgesetzt du hast deinen Monitor auf Adobe RGB (1998) profiliert. Sonst wird alles sRGB. Das ist gut, wenn man es will. Aber Mist, wenn nicht.
 

franz1

Registrierte Benutzer_B
Hallo,
es flupt jetzt so wie ich es haben wollte: D850, CG277 und Photoshop sind auf Adobe RGB eingestellt. Prima.
In den Tiefen der Win-eigenen Farbverwaltung gibt es eine Checkbox "Windows-Bildschirmkalibrierung verwenden"
Die hatte ich aktiviert, (sollte lt. einem Artikel im Netz aktiviert werden).
Beim Start von ColorNavigator hat dieser die aktivierte Windows-Bildschirmkalibrierung angemeckert
und die Arbeit (Kalibrierung) verweigert.
Also habe ich: "Windows-Bildschirmkalibrierung verwenden" deaktiviert, den Eizo mit ColorNavigator kalibriert,
und die "Windows-Bildschirmkalibrierung verwenden" wieder aktiviert.
Ergebnis: Totales Chaos. Hier sollte jetzt ein Smiley "Asche auf mein Haupt" hin, finde grad keinen.
Aber jetzt läuft es ja.
mfg
franz1
 

cditfurth

NF-F Premium Mitglied
Die hatte ich aktiviert, (sollte lt. einem Artikel im Netz aktiviert werden).
Die Windows-Bildschirm-Kalibrierung muss deaktiviert sein. Nicht alles glauben, was wer (mich eingeschlossen) irgendwo schreibt und behauptet. Am besten, man sucht bei Eizo (wo das gut erklärt ist). Man kann auch auf Youtube angucken, wie man es richtig macht. Hier z. B.:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Medien sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software