Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Hallo Leute!

Anfang des Jahres hatte ich meine D610 zum Service geschickt, weil ich mit dem Phasen-AF am AF-S 50/1.4G nicht zufrieden war.
Mit dem Kontrast-AF über LiveView waren alle meine AF-Objektive immer schon scharf, das ist ja aber auch nicht anders zu erwarten. ;)

Seit die Kamera mit justiertem Phasen-AF wieder da ist, sind sowohl das Nikon AF-S 50/1.4G als auch das Tamron 28-300/3.5-6.3 VC PZD auf den Punkt scharf.

Um für mein gestern erworbenes Sigma EX 15-30/3.5-4.5 IF aspherical AF, das einen massiven Frontfokus bei Phasen-AF zeigte, in der Kamera die AF-Feineinstellung einzuspeichern, habe ich einen sehr einfachen und schnellen Weg beschritten,
den ich hiermit als Tipp veröffentliche:

Kamera mit Objektiv auf Stativ, Testchart (oder irgendein flaches, kontrastreiches Bild) an die Wand in einer Entfernung von dem 10- bis 50-fachen der Brennweite, und mit dem Kontrast-AF des LiveView scharf stellen.
Dann auf Phasen-AF durch den Sucher umschalten und noch mal den AF aktivieren.
Wenn das Objektiv dann auf eine andere Entfernung scharf stellt, was man an der Entfernungsskala im Objektiv sehen kann, die AF-Feineinstellung der Kamera aktivieren und auf +10 einstellen, wenn das Objektiv beim Phasen-AF näher fokussiert hatte als bei Kontrast-AF (entsprechend -10, wenn es weiter fokussiert hatte). Dann wieder abwechselnd mit Phasen-AF und Kontrast-AF fokussieren lassen und die Entfernungsskala des Objektives beobachten.
Durch probieren bekommt man dann den Korrekturwert heraus, bei dem sich die Entfernungseinstellung zwischen den beiden AF-Arten nicht mehr verändert.
:up:

Das funktioniert natürlich nur bei den Objektiven so leicht und schnell, die eine Entfernungsskala haben...:D
Übrigens muss man nur fokussieren lassen, es ist nicht nötig, Bilder zu machen!
Wer Pixel peepen will, kann das aber gerne machen... :p
 
Anzeigen

Pixelkarl

NF-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Das muss irgendwie in der Luft liegen.
Genau so justiere ich den AF bei den Objektiven die ich für meine, auf Infrarot umgebaute D7000, verwende.
Einfach, schnell und sehr genau. :D

Gruß Karl
 
Kommentar

dembi64

NF-Platin Mitglied
Platin
Registriert
vielen Dank für den Tipp :up: Werde ich auspobieren.
 
Kommentar

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Platin
Registriert
Anmerkung: Das Verfahren eignet sich auch dazu, um zu überprüfen, ob die Kamera selbst bezüglich Phasen-AF richtig justiert ist.
Dazu muss man lediglich über ein Objektiv mit etwa "Normal-Brennweite" (35 bis 60 mm) und nicht zu hoher Lichtstärke verfügen, das einen Stangen-AF hat.
Oder ein von Nikon überprüftes und nicht auf eine spezielle Kamera bewusst anders als neutral justiertes AF-S-Objektiv.
Mein AF-S 50/1.4G z.B. wurde seit dem Kauf vor Jahren noch nicht neu justiert, aber im Zuge der Überprüfung von Kamera und Objektiv als in Ordnung befunden.
 
Kommentar

SKpage

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
Diese Af-Pruefung geht nur problemlos bis 400mm, denn dann muss man zu weit entfern fokusieren und es koennen sich dann Fehler durch Temperaturunterschiede einschleichen. Ich fokusier mit Lifeview stelle dann den AF auf manuell und beobachte den Fokuspunkt im Sucher ob er leuchtet oder der Pfeil nach links oder rechts blinkt entsprechend aendere ich in 5er Schritten bis es konstant rund leuchtet oder die andere Seite und grenze es dann ein. Man sollte den ermittelten Wert 3 4 mal pruefen und das Mittel als Korrrekturwert nehmen. Wichtig es sollte nur af-s mittleres Feld genommen werden zur Grundfeinjustierung unnd die Kamera muss parallel zum Testchart sein.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten