Corona im Forum

Frage E-Mail verschlüsseln - woher krieg ich ein Zertifikat?


häuschen

NF-F "proofed"
Es ist total angesagt grad verschlüsselte E-Mails zu versenden, besonders wenn Anhänge Daten enthalten, sie niemand sehen soll.

Nun hab ich das zuhause an meinem Privatrechner mal versucht und bin der Anleitung von Microsoft gefolgt.

Ich versende E-Mails mit Outlook 2013 und da kann man einstellen, dass diese verschlüsselt sein werden. Ganz einfach ist das, denn man setzt einfach irgendwo ein Häkchen und gut solls sein.

Nur ... wenn ich dann auf senden gehe, steht da: Ihr Zertifikat ist ungültig.

Ich habe die schwere Befürchtung, dass jeder Erläuterungsversuch der Wissenden scheitern würde, wenn sie mir zu erklären versuchen, welche Bedeutung dieser Satz hat. Am liebsten wäre mir, wenn ich im Rewe ein gültiges Zitat kaufen und dies in meinen Rechner stopfen könnte, damit der Scheiß funktioniert.

Gibt es die Möglichkeit mir im Groben zu erläutern, worum es geht und wie ich meinem Computer diese verschlüsselte Versenderei beibringe?
 

Tinu11

Aktives NF Mitglied
Hast du dir schon mal Gpg4win angeschaut? Das funktioniert mit dem GnuPG Verschlüsselungs-Verfahren und da gibt es auch ein Modul für Office drin. Da machst du dir beiden Schlüssel (privat und öffentlich) selber und dein Gegenüber verschlüsselt das Email dann mit deinem öffentlichen Schlüssel. Entschlüsseln kannst nur du mit deinem privaten (geheimen) Schlüssel.

Hier der Link:
 

häuschen

NF-F "proofed"
Sorry, ich verstehe leider kein Wort.

Ich muss also was runterladen? Und die Person, die die E-Mail bekommt, muss von mir auch einen Schlüssel kriegen? Wie soll ich ihm den denn schicken? Etwa verschlüsselt?
 

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Denn öffentlichen Schlüssel kannst Du unverschlüsselt versenden, er ist ja auch öffentlich.
Du könntest ihn auch auf T-Shirts drucken oder auf Deine Hauswand malen.
 

Tinu11

Aktives NF Mitglied
Also zuerst Gpg4win installieren. Dann generierst du die zwei Schlüssel - den privaten (geheimen) und den öffentlichen (ist ein einziger Prozess). Den öffentlichen kannst du per Email versenden, der ist ja öffentlich. Den kann man auch in eine Schlüssel-Datenbank kopieren lassen, damit Leute, die dich verschlüsselt erreichen wollen, ihn dort abholen können.

Eine Email, das dann mit deinem öffentlichen Schlüssel mit Gpg4win (resp. Gnupg) ver-schlüsselt wurde, kannst nur du nur mit dem privaten, geheimen Schlüsssel ent-schlüsseln. Den darfst du niemandem senden ;-)
 

Tinu11

Aktives NF Mitglied
Du könntest ihn auch auf T-Shirts drucken oder auf Deine Hauswand malen.
Sähe noch ganz putzig aus ;)

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bildanhänge sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

häuschen

NF-F "proofed"
Du schreibst: „Eine Email, das dann mit deinem öffentlichen Schlüssel mit Gpg4win (resp. Gnupg) ver-schlüsselt wurde, kannst nur du nur mit dem privaten, geheimen Schlüsssel ent-schlüsseln. Den darfst du niemandem senden ;-)“

Ich schicke dem Schorsch eine E-Mail mit einem Bild von meinem Perso im Anhang.

Wie soll er das Bild jetzt öffnen können, wenn nur ich da was entschlüsseln kann?
 

Kay

NF-F Platin Mitglied
Uff ... ich bin zu doof.
Willst Du denn einer anderen Person etwas verschlüsselt zukommen lassen,
oder
willst Du in Venedig etwas für Dich verschlüsseltes von Deinem Hausrechner ziehen ?
 

Kay

NF-F Platin Mitglied
Vielleicht geht das am besten mit einer Software wie TeamViewer.
Dann kannst Du Schorsch die Verbindung gestatten und nach der Übertragung kappen.

Was sagen die Experten ?
 

Tinu11

Aktives NF Mitglied
Du schreibst: „Eine Email, das dann mit deinem öffentlichen Schlüssel mit Gpg4win (resp. Gnupg) ver-schlüsselt wurde, kannst nur du nur mit dem privaten, geheimen Schlüsssel ent-schlüsseln. Den darfst du niemandem senden ;-)“

Ich schicke dem Schorsch eine E-Mail mit einem Bild von meinem Perso im Anhang.

Wie soll er das Bild jetzt öffnen können, wenn nur ich da was entschlüsseln kann?
Du schickst dem Schorsch ein Email mit einem Bild und verschlüsselst das mit SEINEM öffentlichen Schlüssel. Den muss er zuerst mit GnuPG erstellen und dir zusenden oder über einen Key-Server zugänglich machen. Er wird diese Email dann öffnen können mit seinem PRIVATEN geheimen Schlüssel.
 

Tinu11

Aktives NF Mitglied
Was sagen die Experten ?
Ich bin keiner.

Wenn es nur darum geht, das Bild verschlüsselt zu senden, könnte man es ja auch mit einem Passwort zippen - das Gegenüber muss das Passwort dann aber natürlich kennen...

Grundsätzlich: Bilder sollte man ja eh nicht mit Email versenden. Eine weitere Möglichkeit wäre über eine Cloud, da kann man Downloads auch passwortgeschützt machen. Eine eigene Cloud einrichten würde ich dazu aber, nicht über eine der bekannten...
 
Zuletzt bearbeitet:

goodyhundini

Nikon-Community VIP Member
Ein Zertifikat beantragen
Um herauszufinden welches Zertifikat für Sie das richtige ist, sollten Sie zuvor Ihre eigenen Bedürfnisse identifizieren und die unterschiedlichen Anbieter vergleichen. Folgende Schritte müssen Sie vornehmen, um ein Zertifikat in Ihr Outlook zu integrieren und Ihre E-Mails verschlüsselt versenden zu können:
  1. Gehen Sie auf Datei und wählen Sie die Optionen.
  2. Wählen Sie das Trust Center und klicken Sie auf Einstellungen für das Trust Center.
  3. In dem neuen Fenster gehen Sie auf das Register E-Mail-Sicherheit und klicken unter Digitale IDs (Zertifikate) auf Digitale ID anfordern.
  4. Eine Microsoft Office Webseite öffnet sich. Wählen Sie eine Zertifizierungsstelle aus und beantragen Sie online eine Kennung unter Ihrem Namen für Ihre E-Mail-Adresse.
  5. Sie erhalten eine Benachrichtigung per E-Mail. Bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse wie in der Nachricht angegeben.
  6. Das Zertifikat wird heruntergeladen. Richten Sie es entsprechend der Anweisungen ein.

 

Tinu11

Aktives NF Mitglied
Bei meinem Outlook 2019 gibt es das "Digitale ID anfordern" unter Punkt 3 nicht. Und diese Zertifikate werden bestimmt nicht kostenfrei sein, oder?
 

goodyhundini

Nikon-Community VIP Member
Ich wüßte nicht, dass man dafür etwas zahlen muss. Ich habe es aber bisher nur einmal auf der Arbeit anwenden müssen, bei uns war das Zertifikat bereits eingerichtet.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software