Drückt d700 den preis der d 300?

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

ram15

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Zusammen

Ich und mein Vater überlegen uns seit längerem die d 300 anzuschaffen.
Er arbeitet bislang mit einer älteren fuji und ich mit der d 70s

Wir sind beide vollkommen überzeugt dass die d 300 eine Super CAM ist.

Wir sind nun aber am spekulieren wegen des preises in der schweiz können wir die cam inklusive cashback für 1700 franken neu kaufen!

Meine Frage ist dass ein guter Preis oder wird der mit der zeit noch sinken (d700 und co.)

Mit freundliche Grüssen

Ram
 
S

SuperA

Guest
Heißt es nicht "Mein Vater und ich"? ;)

In der Schweiz gibt es die D300 dank Cashback (noch bis 15.08.) sogar für rund 1.600,- CHF. Das ist meines Erachtens ein ausgesprochen guter Preis. Klar wird sie noch weiter sinken, aber ohne Wertverlust geht es eben nicht. An der D700 liegt es im übrigen eher nicht, denn die spricht eine andere Zielgruppe an.

Da Ihr mit der Cam arbeitet seid Ihr ja Profis und solltet eigentlich wissen was Ihr benötigt, oder?

Wenn der Crop für Eure Arbeitsgebiete oder Euren Stil passt, dann schlagt zu und geniesst die D300. ;)
 
Kommentar

Kuirrin

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Und dann kloppt ihr euch immer darum, wer denn jetzt gerade "arbeiten" darf :hehe:
 
Kommentar

StLeicht

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich glaube kaum, dass die D700 preislich großen Einfluss auf die D300 haben wird.

Allerdings habe ich bei uns in Deutschland den Eindruck, dass Nikon den Preis der D300 derzeit irgendwie künstlich hochhält. Zumindest haben sich die Preise der D300 momentan stabilisiert bzw. ziehen sogar bei einigen Händlern wieder ein wenig an. Ich beobachte die Preisentwicklung nun schon eine ganze Weile. Ein Schelm, wer da an die in Kürze zu erwartende Einführung der D90 denkt. Egal, habe jetzt trotzdem zugeschlagen, da ich Anfang September einiges zu fotografieren habe und ich mich bis dahin mit der D300 eingearbeitet haben will. Es ist sowieso immer der falsche Zeitpunkt für solch eine Anschaffung. Ich frage mich dann immer: "Wartest du noch oder fotografierst du schon?" ;)

Gruß Steffen
 
Kommentar

chekki

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Die Frage ist doch, weshalb die D700 den Preis drücken sollte? Es ist eine Kamera mit anderem Sensor und anderen Anforderungen an Objektiven.

Die D300 stellt in der DX-Grösse eine Spitzenmodell dar, richtet sich wohl vornehmlich an den ambitionierten Amateur dem das DX-Format ausreicht oder an jene, die gezielt DX haben wollen (Crop)

Natürlich: Der eine wird z.B. die geringere Schärfentiefe des FX-Formates als Segen ansehen, andere wiederum empfinden die grössere Schärfentiefe bei DX
als Vorteil: Beim Macro. Ganz andere wiederum fahren auf die High-ISO Fähigkeiten der D700 ab, während der Unterschied andererseits bei ISO200
nicht so offensichtlich ist. So wie z.B. das Freistellen bei Portrait.....so manch Post hier lesend konnt man ja fast glauben, dass so etwas mit der D300 nicht
geht. *grins*

Die viel bewegendere Frage sollte sein: Was hat man genau vor und welcher Sensor passt einem dann besser ? Oder anders gefragt: Nehmen wir an die D300
fällt im Preis auf 600,- EUR, welche Auswirkungen hat das auf die techn. Unterschiede bzw. jew. Vorzüge beim FX bzw DX Format ?

Gruss
 
Kommentar

dkochina

Auszeit
Registriert
Natuerlich wird jede neue und zusaetzliche Kamera die Preiserosion der alten beschleunigen. Die D90 wohl noch mehr bei der D300, als die D700.

Letztendlich muss jeder fuer sich selbst entscheiden, wieviel Wertverlust pro Jahr verkarftbar ist. - Ich rechne etwa in 12 Monaten mit Gebrauchtpreisen von 700 EUR fuer eine D300. Wuerde bei einem Kauf jetzt einen Wertverlust von ca 35 EUR/m ergeben - ist es Dir das Wert?

Gruesse, Det
 
Kommentar
Oben Unten