Displayanzeige vs. tatsächlichem Bild


fotogunther

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

bin D300-Neuling und habe so meine Probleme bei Blitzaufnahmen, vor allem in geschlossenen großen Räumen bei wenig Licht.

Habe bei verschiedenen Veranstaltungen fotografiert (mit Metz 58 MZ...), dabei waren auf dem Display die Bilder immer ok: Helligkeit, Farben, etc.

Die Bilder waren dann jedoch sowohl als .jpg als auch .nef immer viel zu dunkel. Gerade bei Personenaufnahmen waren die Personen im Vordergrund ok, der Hintergrund aber viel zu dunkel bis nicht mehr sichtbar. Bei der Nachbearbeitung habe ich ihn schon 'erhellen' können, aber mit erheblichem Rauschen.

Ein Hochsetzen der Belichtungskorrektur auf +1 brachte auch keinen durchschlagenden Erfolg.

Wer kann mir bitte Tipps geben, was mache ich falsch? Warum ist die Anzeige auf dem Kameradisplay bestens, das Ergebnis auch der CF-Karte aber nicht?

Besten Dank schon mal im Voraus

Grüße

Gunther
 

nwa4911

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
Du kannst die Displayhelligkeit an der D300 einstellen . Vllt. ist sie bei
Dir zu hoch ( ich glaube +3.0 ) eingestellt ??
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Du unterliegst irgendeiner optischen Täuschung.
Vermutlich begutachtest du auf dem Monitor nur auf die Schnelle ob die Personen richtig belichtet sind und gut ist, dem Hintergrund schenkst du dabei wahrscheinlich keine Beachtung.
Alternativ könnte es auch nooch ein Problem mit der Helligkeit deines Kamera- oder Desktopmonitors sein, evtl. ist der eine zu hell oder der andere zu dunkel eingestellt, das würde sich dann aber auf alle Teile des Bildes auswirken.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

fotogunther

Unterstützendes Mitglied
Danke für die ersten Infos, aber

- die Monitorhelligkeit an der Kamera ist auf 0

- der Hintergrund auf der Displayanzeige ist richtig durchgezeichnet und beleuchtet, gerade wegen der bekannten Probleme sehe ich mir alle Details des Bildes schon auf dem Monitor an

bitte weiter so, ich hoffe noch auf Treffer :)
 
Kommentar
N

Norden

Guest
Ich verlasse mich nie nur auf die Displayanzeige, sondern ziehe auch immer das Histogramm zur Rate. Da war schon manches Bild extrem unterbelichtet, dass auf dem Display noch ok aussah.
 
Kommentar

StLeicht

Sehr aktives Mitglied
Kannst du eines der betroffenen Bilder mal unbearbeitet und möglichst mit Exif-Daten hier einstellen. Dann könnte man das Problem vielleicht besser eingrenzen.

Ich habe mit der gleichen Kombi kürzlich auf einer Veranstaltung fotografiert und hatte keine Probleme.

Gruß Steffen.
 
Kommentar

poppey

Aktives NF Mitglied
Ist dein Monitor (der am PC) auch kalibriert, so dass er die Fotos richtig darstellt? Vielleicht solltest du mal ein Bild entwickeln lassen, um zu sehen, ob der Hintergrund da auch so dunkel ist.
 
Kommentar

Urvieh

Unterstützendes Mitglied
Kommentar

fotogunther

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

vielen Dank für Euere Beiträge.

Habe ein Bild eingehängt, ich hoffe richtig und die Exif-Daten hängen daran - hab keine Ahnung, wie ich sie sonst rein bekomme.

Das Problem ist letztlich nicht das Display, sondern das Bild, das zu dunkel ist, aber auf dem Display ganz anders abgebildet wird und somit den Eindruck erweckt, alles sei ok.

Beste Grüße

Gunther
 

Anhänge

Kommentar

brentamadonna

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

bin D300-Neuling und habe so meine Probleme bei Blitzaufnahmen, vor allem in geschlossenen großen Räumen bei wenig Licht.

Habe bei verschiedenen Veranstaltungen fotografiert (mit Metz 58 MZ...), dabei waren auf dem Display die Bilder immer ok: Helligkeit, Farben, etc.

Die Bilder waren dann jedoch sowohl als .jpg als auch .nef immer viel zu dunkel. Gerade bei Personenaufnahmen waren die Personen im Vordergrund ok, der Hintergrund aber viel zu dunkel bis nicht mehr sichtbar. Bei der Nachbearbeitung habe ich ihn schon 'erhellen' können, aber mit erheblichem Rauschen.

Ein Hochsetzen der Belichtungskorrektur auf +1 brachte auch keinen durchschlagenden Erfolg.

Wer kann mir bitte Tipps geben, was mache ich falsch? Warum ist die Anzeige auf dem Kameradisplay bestens, das Ergebnis auch der CF-Karte aber nicht?

Besten Dank schon mal im Voraus

Grüße

Gunther
hallo
probiers doch mal mit indirektem blitzen. da wird der hintergrund heller.

gruß aus dem westerwald.
 
Kommentar

duospilus

Unterstützendes Mitglied
Das Problem ist letztlich nicht das Display, sondern das Bild, das zu dunkel ist, aber auf dem Display ganz anders abgebildet wird und somit den Eindruck erweckt, alles sei ok.
Die Lösung hatte ich schon weiter oben geschrieben.
Paße deine Displayhelligkeit entsprechend der Bilder an.
D.h., da du zu dunkle Bilder im Ergebnis hast, aber auf dem Display alles gut aussieht, das du dein Display dunkler stellen mußt.
Ist es dann im Display ok, dann stimmt es auch auf dem Monito oder dem Ausdruck.
 
Kommentar

marcx88

Unterstützendes Mitglied
Du solltest eine höhere ISO-Einstellung wählen und/oder die Belichtungszeit verlängern um den Hintergrund heller zu bekommen. Vergiss das Kameradisplay und schau dir das Histogramm an. ;)
 
Kommentar

Louis_38

NF Mitglied
Ja es ist der Monitor. Ich habe bei D200 sowie D300 auf -2 stehen. Wenn dann die Bilder am Kamera-Monitor stimmen, dann stimmen sie in etwa auch am heimischen PC. Aber nur in etwa, denn der Kontrast des Kamera-Monitor ist sehr satt im Gegensatz zu einem kalibriertem Monitor.

Tipps zum Foto. Etwas Iso rauf und mindestens 10tel Sek. dann wird auch der Hintergrund heller. Der Blitz friert den Vordergrund ein.

LG Markus
 
Kommentar

brentamadonna

Unterstützendes Mitglied
Hallo zusammen,

vielen Dank für Euere Beiträge.

Habe ein Bild eingehängt, ich hoffe richtig und die Exif-Daten hängen daran - hab keine Ahnung, wie ich sie sonst rein bekomme.

Das Problem ist letztlich nicht das Display, sondern das Bild, das zu dunkel ist, aber auf dem Display ganz anders abgebildet wird und somit den Eindruck erweckt, alles sei ok.

Beste Grüße

Gunther
hallo
siehe beitraege weiter unten. außerdem scheint mir, der helle rahmen gaukelt dem belichtungsmesser genuegend licht vor.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software