digitaler Bildstabilisator

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

smilyman

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Hallo,

überlege mir eine neue Kompakte zu kaufen und hatte da an eine wasserdichte Kamera gedacht. Bin gerade bei der Pentax Optio W30 gelanded, die einen ganz guten Eindruck macht und auch der Preis scheint ok (Andere Empfehlungen nehme ich natürlich gerne an).

Beim lesen des Datenblatts habe ich gesehen, dass sie über "digitale Bildstabilisierung" verfügt. Kann mir jemand sagen was das jetzt genau bedeutet? Ist das tatsächlich ein Bildstabilisator oder versteckt sich hinter "digital" irgendeine Nachschärfung?

Danke für Eure Antworten!
 
Anzeigen

Toxic91

NF-F "proofed"
Registriert
Kann auch bedeuten, dass der ISO-Wert bis zum gehtnichtmehr aufgerissen wird um das Verwackeln zu vermeiden...
 
Kommentar

CALYPTRA

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo.
Die digitale Bildstabilisierung ist meines Wissens nach nur ein verkaufförderndes Schlagwort der Hersteller. Denn diese macht nichts anderes, als die Sensorempfindlichkeit zu erhöhen, sprich den ISO Wert hochzuschrauben und damit durch eine kürzere Belichtungszeit die Bewegungsunschärfe zu verringern, auf Kosten von höherem Bildrauschen. Das konnten bereits die ersten digitalen Kameras auch und ist nicht als kaufentscheinender Faktor zu sehen.

Wenn du ein echte Bildstabilisierung möchtest, mußt du dich nach einer Kamera mit optischer Bildstabilisierung umsehen. Der Preis ist aber entsprechend höher.
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
'Die neue digitale „Shake Reduction“ verhindert mit einer Steigerung der Lichtempfindlichkeit bis ISO 3200 wirkungsvoll Verwacklungsunschärfen, insbesondere bei ungünstigen Lichtverhältnissen.' Quelle.

Gruß
Dirk
 
Kommentar

smilyman

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Danke für die Antworten.

@Ekke: Mit dem Gehäuse ist sicher eine interessante Sache für unterwasser Aufnahmen. Für mich ist die wasserdichtigkeit aber eher interessant, weil ich die Kamera oft in der Jacken- / Hosentasche habe und sie dann bei Regen auf Touren in der Bergen nass wird oder vom Schweiss gut angefeuchtet. Und ein Gehäuse hat man ja nicht dauerhaft drauf.

Mal sehen was ich machen werde, Olympus und Pentax scheinen die beiden Firmen mit wasserdichten kompakten zu sein. Wobei mir die Pentax Optio W30 momentan am meisten zusagt.

Gruß Max
 
Kommentar

maikm

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wie schon erklärt, ist das kein Stabilisator, sondern eine Kundenverarsche, denn da wird einfach nur ISO bis zur Unbrauchbarkeit des Bildes hoch gedreht.

Vergleich die Optio W30 mal mit der Olympus 770 SW. Wasserdicht, stoßfest, ziemlich unkaputtbar, und hat einen Sensor-shake-Antiwackel.

Maik
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten