Der Fotograf von Auschwitz

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
spiegel.de zeigt eine Fotostrecke mit dem Titel: "Der Fotograf von Auschwitz."

Was für eine Geschichte allein das sechste Bild enthält! Und wie mutig Menschen sein können, das beeindruckt mich.

Zitat aus dem Bildtext: "Unter den Häftlingen, die [Wilhelm] Brasse für den Lagererkennungsdienst fotografierte, war auch Witold Pilecki. Pilecki war Mitbegründer der geheimen polnischen Armee. Er hatte den Plan, sich nach Auschwitz einschleusen zu lassen und aus dem Inneren einen Widerstand zu organisieren. So ließ er sich von den Deutschen festnehmen. Es gelang ihm, Nachrichten aus dem Lager zu schleusen. Doch als er merkte, dass die Alliierten nicht wie erhofft halfen, entschied er sich zur Flucht. Diese glückte und ging in die Lagergeschichte von Auschwitz-Birkenau ein. Es gelang Pilecki, Dokumente der Deutschen zu entwenden. Draußen spielte er die Informationen über das Lager der Heimatarmee und den Alliierten zu."

Beste Grüße, Sans Ear
 
Anzeigen
-Anzeige-
Oben Unten