Daten zur Festplatten Haltbarkeit


Lilien

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

der amerikanische Cloud-Anbieter backblaze.com verwendet in seinen Datencentern nur übliche Consumer Festplatten, also keine speziellen Enterprise-Modelle.
Daher sind die nun veröffentlichten Statistiken zu den Ausfallraten, auch für Privatanwender interessant:



Ich hatte schon von anderer Seite über Probleme mit Seagate 3TB Festplatten gehört, aber mehr als 40% jährliche Ausfallrate... :eek:

MfG Jürgen
 

Hans-Peter R.

Administrator
Hallo,

sorry, wenn ich manche langweile, weil ich das seit einem knappen Jahrzehnt halbjährlich wiederhole: Weder einer Festplatte mit einer Ausfallrate von 40% noch mit 0,04% würde ich meine Daten alleinig anvertrauen. Jede Festplatte wird früher oder später ausfallen. Also erwarte ich es im Zweifelsfall: morgen.

Und weil das jeder weiß und (hoffentlich) entsprechende Gegenmaßnahmen ergreift (redundante, verteilte Datenhaltung, aktive Fehlererkennung) ist es mir egal, welche Fehlerrate meine Festplatte hat. Mit den entsprechenden Maßnahmen ist nach menschlichem Ermessen für das Gesamtsystem "Datenspeicher" eine Fehlerquote von nahezu 0,00000% erreichbar.

Ich habe unter anderem übrigens derzeit zehn 3 TB Seagate Festplatten im Einsatz (und auch noch vier 4 TB Seagate Festplatten). Die ersten, als sie heraus kamen, die jüngsten sind etwa ein Jahr alt. Wenn ich richtig gerechnet habe, dann hätten die zehn 3 TB Festplatten zusammen nur mit einer Wahrscheinlichkeit von 0,356% das letzte Jahr überleben dürfen. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,644% hätte mindestens eine ausfallen müssen. Ausgefallen ist keine und ich mutmaße mal: Auch in den nächsten beiden Jahren wird da nix passieren. Und wenn doch ... dann ist mir das ziemlich egal. Spätestens einer Stunde später ist das Problem wieder behoben.

Ciao
HaPe
 
Kommentar

mangalam

Sehr aktives Mitglied
Stimmt. Platten sind Schleissteile, die alle irgendwann kaputt gehen.

Das muss einem einfach klar sein.

Gruss

Martin
 
Kommentar

forensurfer

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Also bei meinen SW Filmen sind auch keine Auffälligkeiten, auch nicht aus den 70er Jahren... bei den Dias habe ich allerdings Farbveränderungen z.T. feststellen können.

Bei den Festplatten schwöre ich immer noch auf die Original! Samsung mit 2 TB, davon habe ich in externen Gehäusen einige seit 5 Jahren im Einsatz und keine technischen Ausfälle.

Wenn es 2TB als SSD gäbe und die bezahlbar wären, dann würde ich langfristig wohl darauf wechseln.
 
Kommentar

Unixx

Sehr aktives Mitglied
Irgendwann geht alles mal kaputt. Ich sichere weiterhin auf verschiedenen Festplatten. Sollte wirklich mal eine ausfallen, dann kaufe ich eine weitere und habe ohnehin noch ein Backup zur Verfügung. Man kann die Dateien nun mal nicht in eine Schublade packen und für alle Ewigkeit archivieren. Ich habe auch schon etliche Dias und Negative entsorgt, die einfach nicht mehr zu gebrauchen waren. Allerdings sind die auch inzwischen auch in digitalisierter Form auf Festplatten gesichert.
 
Kommentar

Hans-Peter R.

Administrator
Hallo,

Ich habe auch schon etliche Dias und Negative entsorgt, die einfach nicht mehr zu gebrauchen waren.
das bringe ich irgendwie nicht übers Herz. Die alten Filme und Dias sind teilweise aber inzwischen schon richtig schlecht geworden. 25 Jahre altes Material taugt aber noch zur Erinnerung ganz gut. Die uralten SW-Filme meines Vaters (teilweise bis 70 Jahre alt) sind da durch die Bank noch besser. Entweder lag das an der Entwicklung (er hat alles selbst gemacht) oder das Filmmaterial unserer Generation war wirklich schlechter. Meine ältesten digitalen Fotos sind inzwischen auch schon um die 25 Jahre alt (vom Papierabzug mit dem Flachbettscanner gescannt). Da hat sich gottseidank nichts verschlechtert.

Ciao
HaPe
 
Kommentar

Daldie

Sehr aktives Mitglied
Hallo,


das bringe ich irgendwie nicht übers Herz. Die alten Filme und Dias sind teilweise aber inzwischen schon richtig schlecht geworden. 25 Jahre altes Material taugt aber noch zur Erinnerung ganz gut. Die uralten SW-Filme meines Vaters (teilweise bis 70 Jahre alt) sind da durch die Bank noch besser. Entweder lag das an der Entwicklung (er hat alles selbst gemacht) oder das Filmmaterial unserer Generation war wirklich schlechter. Meine ältesten digitalen Fotos sind inzwischen auch schon um die 25 Jahre alt (vom Papierabzug mit dem Flachbettscanner gescannt). Da hat sich gottseidank nichts verschlechtert.

Ciao
HaPe
Farbfilme, ob jetzt Dia oder Negativ, enthalten im entwickelten Zustand Farbstoffe welche mit der Zeit ausbleichen können -> Lagerbedingungen.
SW-Negativfilme enthalten Silber als "Farbstoff", das kann nicht hin werden. Höchstens die Gelatineschicht wird hin oder das Triacetat-Trägermaterial. Bei neuen SW-Filmen mit PET-Träger ist die Gefahr, daß das Trägermaterial hin wird nicht so schnell gegeben (300 Jahre +).
Bei Fotopapier genauso => Farbbilder -> Farbstoffe / SW-Bilder (echte) -> Silber.
 
Kommentar

jw500

Auszeit
Es gibt einen grossen HD Hersteller den meide ich seit 25 Jahren.
Geschenkt wuerde ich sie nicht verbauen.
Ok, bei Laptops weiss man nie was drinsteckt...

Aber das hilft nix.
Die letzten 10 Jahre sind die HD Ausfaelle bei meinen Kunden massiv zurueckgegangen.
Das mag auch an der deutlich gesunkenen Waermeentwicklung liegen.
Bei zweistelligen Ausfaellen mag das an, fuer das Modell, sehr unguenstiger
Verwendung oder einem Serienfehler liegen.

Nachdem Samsung sich auch aus dem HD Geschaeft zurueckgezogen hat,
kaufe ich ausschlieslich noch WD Festplatten ein.

Je nach Verwendungszweck in unterschiedlicher Ausfuehrung.
Fuer die Masse der Desktops und Sicherungs NAS die WD green Serie.
Ausfaelle gehen gegen Null.
Diese Woche hab ich 2 3 TB green aus einem NAS ersetzen muessen.
Ueber 3 Jahre Dauerbetrieb.
Warum? Waren zu klein.

Aber Datensicherung ist das a und o.
Da USB HDs so billig wie nie sind,
gibt es auch keinen Grund darauf zu verzichten.
Der nächste Absturz kommt bestimmt....

Gruss
Juergen
 
Kommentar

pbhq

Unterstützendes Mitglied
Hab bei meinen 20 Jahre alten Filmen 0% Ausfall :D
Ja, aber es gibt keine Scanner mehr dafür und das gleiche gilt für 20 Jahre alte Backups auf Festplatte (IDE oder noch älter) und Tapes (DAT, QIC80, ZIP-Drives und und und).

Also: Rechtzeitig umkopieren und redudant sichern ...
 
Kommentar

thoschi

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Dass die Western Digital Red 3 TB doch noch fast 7% Ausfall hat, erstaunt mich schon ein wenig. Habe seit knapp 2 Jahren 4 dieser Platten in meinem NAS.

Hat jemand Erfahrungen mit Ausfällen dieses Plattentyps?

Gruß
Thomas
 
Kommentar

deff

NF Mitglied
... Ich habe auch schon etliche Dias und Negative entsorgt, die einfach nicht mehr zu gebrauchen waren. ...
..Die alten Filme und Dias sind teilweise aber inzwischen schon richtig schlecht geworden. 25 Jahre altes Material taugt aber noch zur Erinnerung ganz gut. ...
Ich habe fast 25 Jahre alte Velvias - die Dias sehen noch aus wie neu. Die würde ich nie entsorgen, das sind doch meine Originale.

Hingegen ist mir gerade eine knapp 4 Jahre alte Seagate XT Momentus 500GB hybrid abgeraucht.
 
Kommentar

Unixx

Sehr aktives Mitglied
Ich habe fast 25 Jahre alte Velvias - die Dias sehen noch aus wie neu. Die würde ich nie entsorgen, das sind doch meine Originale.

Hingegen ist mir gerade eine knapp 4 Jahre alte Seagate XT Momentus 500GB hybrid abgeraucht.
Mir ist Gott sei Dank noch keine externe Festplatte abgefackelt. Deshalb sichere ich auch weiterhin auf zwei externen Platten. Allerdings ist mir mal vor ca. 10 Jahren eine interne im PC abgestorben, die war übrigens auch von Seagate. Seither verwende ich die Platten nicht mehr.
 
Kommentar

Lilien

Unterstützendes Mitglied
Die Hinweise auf die Notwendigkeit von Backups sind natürlich berechtigt, aber trotzdem dürfte der Ausfall einer Festplatte, zumindest für viele Privatanwender, ein unschönes Ereignis bleiben.

Das fängt mit den Kosten und dem Aufwand für eine Neuanschaffung an, bei mir kommt dann noch ein Eingangstest hinzu und endet beim Zeitaufwand für das Kopieren und Verifizieren von bis zu 4TB Daten.
Eine Mehrzahl dürfte im Privatbereich kein RAID-Array verwenden und selbst damit kann man unangenehme Überraschungen erleben, wenn mehrere Festplatten kurz hintereinender ausfallen.

Es bleibt daher m.E. weiterhin erstrebenswert, möglichst zuverlässige Festplattenmodelle/Hersteller zu verwenden.

MfG Jürgen
 
Kommentar

Hans-Peter R.

Administrator
Hi,

die Angelegenheit würde nochmal eine interessante Wendung nehmen, wenn die Hersteller eine Ausfallrate von 100% innerhalb der Gewährleistungsphase garantieren würde. Dann würden auf absehbare Zeit zumindest keine Kosten für die Datenspeicherung entstehen :fahne:

Ciao
HaPe
 
Kommentar

deff

NF Mitglied
...zum Vergleich eine Digitalaufnahme. Dann bleibt´s beim Erinnerungswert....
... Nööö ... Überhaupt nicht ...

Wenn das bei dir so ist, befürchte ich, Du hast was falsch gemacht.

Habe im Herbst im Fotoverein eine ca. 20 Jahre alte Dia Show gezeigt ... die, die sie gesehen haben, sind immer noch - auch von der techn. Qualität - begeistert - auch jüngere, die altersmäßig gar keine Dias mehr kennengelernt haben.
Ich habe sehr früh - Anfang der 80-er Jahre - durch schlechte Erfahrung mit Billiglaboren gelernt, dass diese auch nur billig liefern.
Auf der Suche nach Besserem bin ich schon früh bei Photostudio13 gelandet, dazu eine vernünftige Archivierung und alles war gut.
 
Kommentar
G

Gento

Guest
Bedenken sollte man das bei Cloud-Anbietern die Festplatten im Dauerstress stehen.
Die Gewährleistungsphase schliest sehr oft bei 0815 Ware gewerblich Nutzung aus.
Sonst hätten Handwerker immer nagelneues Werkzeug. :hehe:
 
Kommentar

Daldie

Sehr aktives Mitglied
Ich habe fast 25 Jahre alte Velvias - die Dias sehen noch aus wie neu. Die würde ich nie entsorgen, das sind doch meine Originale.

Schau Dir mal die Dias als Projektion an und zum Vergleich eine Digitalaufnahme. Dann bleibt´s beim Erinnerungswert.

Gruß Norbert
Schau dir im Vergleich zu einem 25 Jahre alten Dia eine 25 Jahre alte Bilddatei an - sofern du welche hast :fahne:
Wie sinnvoll ist es 25 Jahre alte Dias mit Bildern heutiger hightech Digikameras zu vergleichen?
Warten wir noch 25 Jahre & schauen wir uns dann die 25 Jahre alten Festplatten an wie gut sie noch funktionieren & wie gut die Dateien noch interpretierbar sind.
. . . .
Z'fleiß leb ich jetzt noch 25 Jahre :D
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software