Daten auf 8TB Festplatte verschwunden.


Fiesta1

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

kann es möglich sein, die externe Thunderbold Festplatte durch falsches aus- und einstecken am iMac zu löschen?

Sohn hat angeblich immer an-und abgemeldet um sein Videoprojekt für den Abschlussfilm an seinen MacBookPro anzuschließen.

Meine ausgelagerten etwa 6TB Fotos + Videos sind weg.

Unter Information zeigt die Festplatte auch ca 7,8 TB frei an.(Sein Projekt ist drauf)

Lässt sich das noch retten?

Wenn ja, wie?

Vorab 1000 Dank, ich bin etwas hilflos

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Ist das eine Doppelplatte? Also ein Reid-System?

Was ist im Papierkorb zu finden?

Vermutlich wirst Du Dir eine Spezialsoftware zum Datei-Recovery anschaffen müssen.

(Bis dahin die Platte am besten abschalten)

Nach einem Backup frage ich jetzt nicht, will nicht schadenfroh wirken.
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
zu aller erst,

NIX MEHR MIT DER/DEN PLATTEN MACHEN.

Jeden Schreibzugriff vermeiden.

Mit einem Recoveryprogramm sollten sich die Daten wieder herstellen lassen solange diese nicht überschrieben werden.

Allerdings dürfte bei 8TB Platten eine Rettung ewig dauern da jedes bit der Platte gelesen werden muss.

Ob es gute kostenlose Programme gibt kann ich Dir nicht sagen. Zum Glück hatte ich nich nie eine solche Havarie.
 
Kommentar

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
es dürfte schneller gehen (nach sicherstellung der vollen funktionstüchtigkeit der laufwerke) das backup aufzuspielen. du hast doch ein backup, oder nicht?
 
Kommentar

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Wir können telefonieren, wenn Du magst?
 
Kommentar

eric

Sehr aktives Mitglied
Ist das ding via thunderbolt verbunden, wovon ich ausgehe..

Hast Du schonmal den sitz der verkabelung geprüft.. kein scherz. ?!!

mein promise Pegasus 6tb Raid System hat sich mehrfach verabschiedet.. grund war schlicht ein nicht mehr richtig gesteckter thunderbolt-stecker.. ich hatte es zuerst absolut nicht bemerkt !

der stecker sass am 5kimac locker
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Ist das ding via thunderbolt verbunden, wovon ich ausgehe..

Hast Du schonmal den sitz der verkabelung geprüft.. kein scherz. ?!!



Sehr guter Tipp! :up:

Thunderbolt-Stecker neigen schon mal
zu solchen Dingen – vor allem, wenn
sie oft ein- und ausgesteckt wurden.


Was allerdings bedenklich stimmt, ist
der Hinweis, daß die Platte mit 7,8 TB
freiem Platz erkannt wird.

Da fürchte ich Schlimmeres als einen
lockeren Stecker … :heul:


.
 
Kommentar

Fiesta1

Sehr aktives Mitglied
Abschluss:

Alles wieder ok.

Ich habe die zu meinem Apple Reseller gebracht

92,- incl. MwSt.

Alles wieder da.

Die fast wieder neu bestellte 8TB hätte 700,-gekostet, ohne meine ausgelagerten Bilder.:lachen:

Puhhhhhhhh.............:)

Noch mal an alle Helfer..........Vielen Dank!!!!.......
 
Kommentar

HotDrive

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Und woran lag es nun?
Wie wurden die Dateien wieder hergestellt?

Ich habe zwei 16TB festplatten, die ich mit immer parallel auf dem laufenden halte:) Nur ein Tipp......
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
...............Die fast wieder neu bestellte 8TB hätte 700,-gekostet, ohne meine ausgelagerten Bilder.:lachen:.......
meine Glückwunsch zur gelungenen Datenrettung.

Aber welche 8TB HDD kostet 700 Euro :eek:

Selbst eine WD Gold Enterprise kostet gerade mal 400 Euro.
 
Kommentar

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Thunderbolt kostet leider!

 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Thunderbolt kostet leider!

mag ja sein. Aber da lässt sich doch sicherlich auch nur eine defekte HDD tauschen. Was soll schon an dem Kasten selbst kaputt gehen.
 
Kommentar

Fiesta1

Sehr aktives Mitglied
Also, Alles läuft wieder perfekt.

Nur sollte ich mir, weil doch jetzt was war, überlegen, eine Neue zu kaufen.

Gestern eine Gleiche mit 12 TB bestellt, sicher ist sicher.

Zum Glück waren da keinen Existentiellen Daten darauf, hat aber trotzdem gereicht, brauch ich nicht.

Alles was ich fotografiere ist für mich wichtig, sonst kann ich's ja gleich lassen.

Ich hab das digital damals so begrüsst, keine Zargesboxen mit Filmen, keine 1.000,- de DM Laborkosten, passt scho.:D
 
Kommentar

frankolas

NF-F Platin Mitglied
Hallo,

da ich auch mit einem IMac hantiere, interessiert es mich, woran dieser Datenverlust gelegen hat. Kannst Du dazu vielleicht kurz was sagen ?
 
Kommentar

Falter

Sehr aktives Mitglied
Ist doch eigentlich egal, woran es lag, nichts hält ewig, schon gar nicht ein mechanisches Teil wie eine Festplatte. Datensicherung machen, dann ist auch egal wenn mal Datenverlust auftritt.
 
Kommentar

mhensche

Nikon-Clubmitglied
Hi,

wenn ich das richtig verstehe, ist das deine Arbeitsplatte. Ich werfe mal ein NAS mit RAID-Schutz als Archiv in die Runde. Das kriegst du für ein günstigeres Preis-/Leistungsverhältnis und kannst vielleicht mit einer kleineren Arbeitsplatte (256 GB SSD) zusätzlich deinen Workflow etwas optimieren und absichern.
 
Kommentar

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Ist halt viel langsamer.
Ich hab ein würde ich aber für Single User nicht mehr anschaffen.

Es sei denn eins von den allerneuesten wo auch USB3 oder TB Anschlüsse dran sind. Die sind aber auch wieder irre teuer.
 
Kommentar

Fiesta1

Sehr aktives Mitglied
So, die hat wieder Stress gemacht, war nicht mehr zu sehen im Rechner, neue kam heute, jetzt müssen nur noch die Daten übertragen werden.

Die hatten mich aber auch vor gewarnt, wie schon geschrieben, nichts hält ewig.:)



( Was jetzt gewesen ist weiss ich nicht, Hauptsache ich habe meine ausgelagerten Bilder wieder)
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software