D80 oder Samsung GX10?


Hansi7

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
Will mir eine DSLR kaufen und schwanke zwischen der D80 und der Samsung GX10. Vorteile bei der GX10 sind der Stabilisator und der Sensorreiniger.
Was meint Ihr denn? Ihr seid die D80 Spezialisten.
 

Hans- Joachim Byrdeck

Unterstützendes Mitglied
Über den Zweck und Sinn einer Sensorreinigung wurde hier schon des öfteren diskutiert.
Was meiner Meinung nach wichtiger ist, welche Optiken bekomme ich für den Body und wie groß ist das Angebot an gebrauchten Gläsern.

Bis dann mal
HaJo
 
Kommentar

Mister Smith

Unterstützendes Mitglied
Hallo Hansi !

Erstmal herzlich willkommen hier im Forum !!

Der eine kauft sich Mercedes der adnder kauft sich BMW. Wer hat sich jetzt den Falschen wagen gekauft?? Keiner! Denn beide sind klasse Marken und keiner hat eien Fehlkauf gemacht. ABER ! Deien Frage bezieht sich auf die beide Modelle; entweder Nikon oder Samsung. Meiner Meinung nach schaue Dir ganz genau die Technische Seiten beider Cams an nehm beide in die Hand (wetten, daß Dir die D80 besser gefallen wird:rolleyes: , allein schon das feeling der D80 ist klasse gemacht) Beachte auch dass Du mit der Zeit bestimmt Dir dann Zubehöt kaufen wirst. Schaue mal auf die Priese was beider Firmen nach und was beide Firmen als Zubehör überhaupt anbieten. ES ist eine reine Geschmackssache, ich selbst stand auch vor der D80 oder lieber die Canon D400, obwohl ich schon Jahre vorher mit einer älteren analogen Nikon F80 fotografiert hab. Die Optiken von Nikon sind nicht gerade billig, das muß man laut sagen, aber dafüf bekommst Du eine spitze Qualität. Damit meine ich jetzt aber nicht dass andere Firmen schlechter sind, das nicht, nur was der eine hat, hat wiederum der andere nicht. Sensorreinigung und Bildstabilisator ? Es ist eine Feine Technik, aber braucht der Mensch das wirklich so dringend?? Wenn man beim Objektivwechsel bei der D80 einige Faktoren beachtet z.B. das Body beim Wechsel mit dem Bajonet nach unten häst, damit der eventuell vorhandene Staub nicht in den Spiegelkasten fällt und die ganze Kamera ab und zu mit einem weichen nicht "haarlassenden" Pinsel abstaubt, damit eben sich in bestimmten Ecken kein Staub ansammeln kann. Bei meiner D80 hatte ich noch nicht ein mal irgendein Staubkörnchen auf dem Sensor, obwohl ich die Linsen schon mal oft wechseln tue. Zur Bildstabilisierung: damit kannst Du im aller besten Fall nur bis zu vier Blendenstuffen nach unten noch korrekt belichten. Wenn man sehr viel im schlechten Lichtverhältnissen fotografiert, ohne das man die Möglichkeit hat einen Stativ benutzen kann, dann ist das eine Alternative. Ich selbst nütze bei solchen Situationen einen normalen bis guten Stativ und brauch mir auch keine Gedanken machen zu müssen, wenn es mehr als nur vier Blendenstufen sein sollten. Damit kann man von mir aus auch den ganzen Tag belichten:D
Bedenke einfach mal was sich für dich auf die Dauer besser von der Preis/Leitstug besser lohnt und dann schlag einfach zu.

Ich wünsche Dir noch viel Spass bei der Fotografie!!!:hallo:

Gruß Mister Smith


Edit by Stefan Lenz: Bitte keine kompletten Postings in Fettschrift absenden
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Kommentar

Sito

Unterstützendes Mitglied
Wenn man eine SLR kauft, kauft man nie nur eine Kamera sonder ein System. D.h. wenn man sich einal festgelegt hat, wird es umso schwieriger das Sustem zu wechseln, wenn man in Objektive und anderes Zubehoer investiert hat...deshalb ist es zwar richtig, die Daten einzelner Kameras miteinander zu vergleichen aber man sollte auch immer im Auge behalten was das System zu bieten hat...gerade auch was die Zukunft angeht...
 
Kommentar

Hansi7

Unterstützendes Mitglied
Vielen Dank für Eure Beratung.Ich habe nur die 2 Kameras verglichen, aber jetzt hab ich gelesen, das die Sensorreinigung gar nicht so gut funktioniert.Lieber Manuel machen.
Mit den Preisen beim Zubehör hab ich mich noch nicht eingehend beschäftigt.
Welches Objektiv/Objektive sind denn am Anfang für die D80 empfehlenswert Eurer Meinung nach:confused:
 
Kommentar

Hans- Joachim Byrdeck

Unterstützendes Mitglied
Nicht nur empfehlenswert sondern ein regelrechtes muss ist das 50/1.8er.
Die Linse ist optisch sehr gut und sogar noch günstig.
Im Moment wird sogar eine hier im Forum angeboten.
Neu ist die Linse schon für ca. 130,-€ zu bekommen, gebraucht liegt sie so bei 90,-€

Ansonsten gibt es natürlich noch viele Gläser mehr, es kommt natürlich darauf an was Du ablichten möchtest.

Bis dann mal
HaJo
 
Kommentar

Mister Smith

Unterstützendes Mitglied
Ich schliesse ich dem Hans-Joachim an.
Die 50mm 1:1.8 ist ein muß für jeden Nikon Besitzer. Die Linse ist nicht nur sehr preiswert, sondern auch knackscharf ( so ab Blende 6)
Für Portraitfotografie einfach nur SPITZENKALASSE auch dank des Cropfaktors der Nikon.
 
Kommentar

TrippleT

Unterstützendes Mitglied
Hallo, also ich selber habe auch die D80 und bin mehr als zufrieden mit dem Ding. Als Objektiv kann ich Dir das Sigma 18-125 empfehlen. Hab ich auch drauf. Damit bist Du für "das Erste" gut bedient und legst nich zuviel Schotter auf den Tisch! Als gutes Gegenstück zu dem Sigma Objektiv empfehle ich Dir dann das Nikon "AF-S VR Zoom-Nikkor 70-300 mm 1:4,5-5,6G".Habe ich mir gerade bestellt! Außerdem hört und liest man über dieses Objektiv nur Gutes ! Kostet zwar an die 500 Scheine, bist dann aber mit der Ausstattung perfekt aufgestellt!:up:

Gruß, Timo
 
Kommentar

mersmaa

Unterstützendes Mitglied
Hansi7 schrieb:
Will mir eine DSLR kaufen und schwanke zwischen der D80 und der Samsung GX10.
Hallo,
Meine Tipps:
1. in die Hand nehmen und gucken, welches Bedienkonzept man besser versteht und was sich überzeugender anfühlt (in der Bild-Qualität gibt es kaum Unterschiede und gute Objektive bekommt man für jedes am Markt befindliche System).

2. Ein Blick auf EBay, die Verkaufslisten beim DSLR_Forum etc. werfen und feststellen, wie wenig Pentax/Samsung-PRodukte gebraucht erhältlich sind. Wenn man nur eine Grundausstattung (Kit-Objektiv) braucht, ist das egal. Wenn man mal ein System mit weiterem Zubehör aufbauen will, wird man gerne auch gebrauchte Objektive kaufen. Dann bieten Nikon (und Canon) echte Vorteile. Das gilt auch für Neuware. Hier ist das Nikon-System wesentlich differenzierter als das Pentax/Samsung-System.

3. Der Stabilisator ist ein echter Vorteil, den man bei Nikon durch VR-Objektive ausgeleichen kann, was aber u.U. höhere Kosten bedeutet.

4. Wenn ich komplett neueinsteigen würde, würde ich auch ernstlich über Pentax nachdenken. Allerdings hätte ich Angst, dass die Firma in der näheren Zukunft den Kamera-Markt aufgibt (kleiner Marktanteil, Übernahme durch Hoya ...). Außerdem gibt es bei Pentax immer mal wieder Durchhänger, in denen die ihr System nicht weiterentwickeln. Das war z.B. beim Übergang zu Autofocus-Gehäusen ein wenig der Fall und hat mich vom PK-System zu Nikon getrieben.

My2C

Arndt
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Mir gefällt die Pentax K10D bzw. Samsung GX10 sehr gut, und ich war schon mehrmals kurz davor, mir eine anzuschaffen, um die diversen alten PK- und M42-Gläser in meinem Schrank mal digital zu verwenden. Außerdem hat Pentax einige sehr hochwertige und gleichzeitig kompakte Festbrennweiten im Programm, die sog. "Limited"-Objektive, die auf dem Markt konkurrenzlos dastehen. Nikon sollte sich endlich mal ein Beispiel daran nehmen ....

Andererseits gibt es im Pentax-System momentan gewaltige Lücken, da die Firma in den letzten 10 bis 15 Jahren ziemlich geschlafen hat und das verlorene Terrain erst wieder aufholen muss. Man wollte sich mit niedrigen Preisen von der Konkurrenz absetzen und musste feststellen, dass Nikon und Canon ebenfalls "billig" können - und trotzdem Innovationsführer geblieben sind.

Ich gehe mal davon aus, dass Pentax den Anschluss wiederfinden wird, vor allem, weil Samsung mit drin steckt. Dieser koreanische Hersteller will zusammen mit Pentax in den Markt der hochwertigen Systemkameras reinkommen, ähnlich wie Sony und Panasonic. Mit der K10D bzw. GX10 stehen Pentax und Samsung im Vergleich zu den beiden anderen momentan sehr gut da.

Die D80 hat natürlich den Vorteil, dass sie eine Nikon ist :) Ich selbst fotografiere mit einer D200 und kenne die D80 nur von den Nikon-Roadshows. Und war beim ersten Ausprobieren sehr angetan, denn sie liegt trotz ihrer kompakteren Abmessungen sehr gut in der Hand und bietet fast genausoviel an Ausstattung wie die D200. Nur keine vernünftige Rückwärtskompatibilität zu AI-Objektiven, weshalb sie mir nicht in die Fototasche kommen wird. Für Dich als Neueinsteiger ist dieser Punkt weniger kritisch.

Geh in ein gutes Fotogeschäft, vergleiche die Handhabung der beiden Kameras und vergleiche die Systeme, insbesondere das Objektivangebot. Einen Fehler wirst Du mit keiner der beiden machen.

Grüßle
Uwe
 
Kommentar

Alexander Kunz

Unterstützendes Mitglied
Servus Hansi7, Du hast zwei Vorteile der GX10 rausgesucht, Stabilisator und Sensorreinigung. Such Dir doch auch mal die Vorteile der D80 raus... :)

(ein paar wurden ja schon genannt, die D80-Webseite ist ja auch ganz informativ und spielt auf dem "Systemvorteil" an, dort werden 50 verfügbare AF-Objektive erwähnt...)
 
Kommentar

StLeicht

Sehr aktives Mitglied
Hallo Hansi,

dass die Sensorreinigung nicht so der Hit ist, weißt du ja schon. Hier ist noch mal ein sehr interessanter Artikel dazu:



Zudem gibt es noch überhaupt keine Langzeiterfahrung mit dieser Art der Sensorreinigung. Als Elektroniker bin ich allerdings der Meinung, dass dieses ständige Gerüttel am Sensor für ein dermaßen empfindliches elektronisches Bauteil auf lange Sicht eigentlich nicht gut sein kann.

Bildstabilisierung durch 'nen wackelnden Sensor halte ich auch nicht für der Weisheit letzten Schluss, zumindest bringt sie dir beim Fokussieren gar nichts.

Objektivempfehlungen für die D80 sind immer schwer zu geben und hängen immer von dem ab, was man fotografieren möchte. Das 50/1,8 wurde ja schon erwähnt, obwohl ich bisher ganz gut ohne leben konnten.

Ich habe an meiner D80 als Immerdrauf ein Tamron 28-75/2,8, schön scharf schon ab Offenblende, knackscharf ab Blende 4. Dazu hab ich nach oben ein Nikkor AF-S VR 70-300, ein wunderbares Tele-Zoom mit Bildstabilisierung, besonders für Tierfotografie und alle anderen Dinge geeignet, wo man einfach nicht näher ran kommt. Willst du Kleingetier und Blümchen fotografieren, brauchst du noch ein Makro. Am Günstigsten ist hier eine Brennweite von 90-105 mm, scharf sind sie in dem Bereich eigentlich alle, so das es nicht unbedingt das sehr teure (zu teure?) Nikkor sein muss. Zumal dessen VR beim Makro nicht wirklich was bringt, und bei 105 mm braucht man auch im Bereich Unendlich noch nicht wirklich eine Bildstabilisierung.

Wenn du deine D80 im Kit kaufen willst, nimm auf jeden Fall die mit dem 18-70. Es gibt sie auch im Kit mit 18-135, ich hatte beide, und im direkten Vergleich ist das 18-70 einfach besser.

Wie auch immer du dich aber entscheidest, viel Spaß mit deiner neuen Kamera.

Viele Grüße Steffen.
 
Kommentar

Hansi7

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
Erstmals VIELEN DANK für Eure schnelle und gute Beratung. Natürlich etwas Nikonlastig, aber das bin ich ja auch.
Bin ganz überrascht, das es so viele hilfsbereite Menschen gibt. DANKE!
Ich tendiere jetzt zu einer D80 mit 18-70 Objektiv
Will aber beide SLR nochmals in die Hand nehmen und spüren.
Vielleicht noch das 50/1.8 (is ja angeblich ein MUSS)
Ist das ok?
 
Kommentar

paul_le

Unterstützendes Mitglied
Hansi7 schrieb:
Hallo,
Erstmals VIELEN DANK für Eure schnelle und gute Beratung. Natürlich etwas Nikonlastig, aber das bin ich ja auch.
Bin ganz überrascht, das es so viele hilfsbereite Menschen gibt. DANKE!
Ich tendiere jetzt zu einer D80 mit 18-70 Objektiv
Will aber beide SLR nochmals in die Hand nehmen und spüren.
Vielleicht noch das 50/1.8 (is ja angeblich ein MUSS)
Ist das ok?
Mit der Kombi machst Du auf jeden Fall nicht nur nix falsch, sondern "alles richtig" :up: Ich persönlich würde statt dem 50er eher gleich ein 85 1,8 (ein Traum!) und ein 28mm Weitwinkel kaufen. Das 50er ist ne super Linse, aber für die meisten Alltagssituationen leider etwas zu lang.

Viel Spaß mit der D80!
 
Kommentar

Hansi7

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
War gestern im Fotogeschäft und habe beide SLR ausprobiert.
Fand beide toll, aber ich habe jetzt die D80 gekauft und finde sie echt klasse.:D
Habe aber das SIGMA DC 17-70 ; 1:2.8-4.5 dazugekauft wie findet Ihr das?
 
Kommentar
B

benjamin27

Guest
hallo,
ich hab sigma für kurze seit gehabt, war eigentlich in ordnung, jetzt habe ich das tamron 17-50 und es ist mehr als in ordnung, man muss natürlich glück haben damit man kein gurke erwischt. jetzt spare ich für nikon 18-200, und will mein tamron los werden, nicht weil es schlecht ist sondern weil ich brauche eigentlich mehr brennweite, 17-50 reicht mir nicht. falls ich genung geld gespart habe kaufe ich mir nikon 18-200 Vr als immer drauf objektiv. Was man auf jedenfall haben muss ist nikon 50 1,8 D und 85 1,8 D. Und falls du bock hast kauf dir auch Multifunktionshandgriff MB-D80, echte tolle sache, da passen 2 akkus , D80 liegt noch besser in hand, hat separaten Auslöser, zusätzlichen Einstellrädern und AE-L/AF-L-Taste.
Viel spass mit dein D80
MFG
Benjamin
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software